Bundesliga in Hamburg

18.03.2013 – Wer die Partien in London verfolgt, erhält vielleicht einen ganz anderen Eindruck vom Schach. Die besten Schachspieler der Welt spielen auf so hohem Niveau, dass Fehler die absolute Ausnahme sind. Auch in der Bundesliga wird Klasseschach gespielt, aber nicht so extrem fehlerfrei. In Hamburg lieferten sich David Baramidze und Suren Petrosian eine typische Bundesliga-Schlacht. Bilder und Analyse...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bundesliga in Hamburg

Seit vielen Jahren trägt der Hamburger Schachklub seine Heimkämpfe im Gebäude der Signal Iduna Versicherung in der Hamburger Bürostadt City Nord aus. Früher war Werder Bremen oft Reisepartner des HSK und dann stand auf dem Parkplatz vor dem Versicherungsgebäude immer ein Mannschaftsbus in den grünweißen Farben von Werder. Zur Zeit ist Norderstedt der Reisepartner. Die Norderstedter haben eine besonders kurze Anfahrt zum Hamburger Clublokal.

Bevor ChessBase aus seinem langjährigen Sitz in der City Nord wegzog, waren die Bundesliga-Kämpfe nur einen Steinwurf vom ChessBase-Büro entfernt, wobei die Bundesliga immer am Wochenende spielt, während man bei ChessBase zumindest im Büro üblicherweise an den Werktagen arbeitete, Bundesliga und ChessBase also keine zeitlichen Überschneidungspunkte hatten. Es gab aber mal einen signifikanten Schnittpunkt. Vor einigen Jahren war Garri Kasparov in der City Nord und nahm dort am Wochenende den dritten Band seiner Najdorf-DVDs auf. Man erzählte ihm auch, dass nur ca. 200 Meter entfernt die Bundesliga spielte und tatsächlich war der "Meister" für einen Moment nicht abgeneigt, dort einen Besuch abzustatten. Am Ende war die Zeit aber zu knapp und so kam es nicht dazu.

 

Christian Zickelbein, Georgios Souldeidis und Reinhard Ahrens

Spiellokal bei der Signal Iduna

Die 11. Runde in Hamburg

Hamburger SK     4½-3½ SC Eppingen     
 5 Ernst,Sipke   ½ : ½ Tiviakov,Serg  4
 6 Hansen,Sune B ½ : ½ Balogh,Csaba   5
 8 Svane,Rasmus  ½ : ½ Postny,Evgeny  6
 9 Ftacnik,Lubom ½ : ½ Ruck,Robert    9
10 Rogozenco,Dor ½ : ½ Medvegy,Zolta 11
11 Mueller,Karst 1 : 0 Braun,Arik    12
15 Van Delft,Mer 0 : 1 Guliyev,Namig 13
16 Berger,Steve  1 : 0 Dekan,Hans    16
SK Norderstedt   2 - 6 SV Hockenheim   
 3 Kopylov,Mihai ½ : ½ Buhmann,Raine  2
 4 Feuerstack,Al ½ : ½ Lenic,Luka     3
 5 Petrosian,Sur 0 : 1 Baramidze,Dav  4
 8 Michna,Marta  0 : 1 Saric,Ivan     5
 9 Polischuk,Vik ½ : ½ Ribli,Zoltan   6
10 Jochens,Arne  ½ : ½ Miroshnichenk  7
12 Michna,Christ 0 : 1 Rau,Hannes    14
16 Kues,Hendrik  0 : 1 Wagner,Dennis 17

In der Partie zwischen David Baramidze und Suren Petrosian ging das Wolga-Gambit für Schwarz völlig daneben. Nicht nur, dass sich die Initiative am Damenflügel überhaupt nicht entwickelte - Schwarz stand bald am Königsflügel völlig pleite. Wie es dann aber so kommt: Weiß verpasste eine direkte Entscheidung und musste noch etwas verzweifeltes Gegenspiel über sich ergehen lassen. Plötzlich war die Angelegenheit nicht mehr so einfach. Nach einer Reihe von beiderseitigen Fehlern in Zeitnot fand die Partie dann das gerechte Ende. Eine typische Bundesliga -Kampfpartie.

Baramidze gegen Petrosian

 

 

Stand nach 12 Runden

  1. OSG Baden Baden  12 24  72 
 2. SV Mülheim Nord  12 19  59½ 
 3. SG Solingen      12 18  58 
 4. SC Eppingen      12 16  59 
 5. SV Hockenheim    12 16  54 
 6. SG Trier         12 15  51½ 
 7. SK Turm Emsdette 12 14  53½ 
 8. Werder Bremen    12 13  48½ 
 9. SV Wiesbaden     12 13  46 
10. SF Katernberg    12 12  50½ 
11. Hamburger SK     12 12  47½ 
12. SV Wattenscheid  12 11  50 
13. Schachfreunde Be 12  5  41 
14. SC Forchheim     12  2  25 
15. SK Norderstedt   12  2  24½ 
16. SV Griesheim     12  0  27½

 

Bilder aus Hamburg

Norderstedt gegen Hockenheim

David Baramidze

Michael Kopylov

Hamburg gegen Eppingen

Sergey Tiviakov

Sune Berg Hansen, dänische Stütze des HSK

Talent aus Lübeck, Rasmus Svane

Karsten Müller und Arik Braun

Dorian Rogozenco und Zoltan Medvegy

Text und Fotos: André Schulz



Themen: Bundesliga, Hamburg
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren