Bundesliga: Spitzenspiel in Bremen

08.12.2011 – Das Topspiel des kommenden Bundesliga-Wochenendes lautet Werder Bremen gegen SC Eppingen und findet am Samstag in Bremen statt. Hier trifft der Tabellenerste auf den punktgleichen Tabellendritten. Auch Titelverteidiger Baden-Baden hat 8 Punkte auf dem Konto und könnte im Heimspiel mit Siegen über Wattenscheid und Dortmund die alleinige Tabellenführung übernehmen, falls es im Bremer Spitzenspiel keinen Sieger gibt. Ganz andere Probleme hat der Hamburger SK als Gastgeber in seinen Wettkämpfen gegen Solingen und Remagen. Ein Punktgewinn gegen die starken Solinger, derzeit mit einem Punkt Rückstand Tabellenvierter, wäre sicher eine Überraschung, aber ein Sieg gegen den punktlosen Tabellenletzten SC Remagen ist für das Team des HSK im Kampf gegen den Abstieg Pflicht. Auch in Essen geht das Abstiegsgespenst um, vielleicht aber nur als Gast. Die Ruhrklubs empfangen Tegel und Dresden. Die beiden Aufsteiger sind zwar auch nicht auf Rosen gebettet, liegen aber mit 5 bzw. 4 Punkten immerhin zur Zeit außerhalb der Abstiegsränge. Die Bundesliga überträgt die Züge live. Am Montag bietet Georgios Souleidis mit einem Gast eine Nachbetrachtung in TV ChessBase (ab 17 Uhr). Der Godesberger SK bietet auf seiner Seite aufschlussreiche Statistiken zur Saison an.Zur Bundesliga...  Statistiken beim Godesberger SK...Vorschau...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

6. und 7. Runde der SBL
Vorschau von Georgios Souleidis (Schachbundesliga)

Am 10. und 11. Dezember finden die sechste und siebte Runde der SBL statt. Entnehmen sie dem folgenden Beitrag alle Informationen zum dritten Bundesliga-Wochenende der Saison 2011/12.

Das Bundesliga-Wochenende in Bremen verspricht spannende Begegnungen. Am Samstag trifft der Gastgeber auf den SC Eppingen. Beide Teams führen neben Baden-Baden mit acht Punkten die Tabelle an. Parallel duellieren sich Emsdetten und Hockenheim. Beide Mannschaften sind sehr ambitioniert, nach derzeitigem Tabellenstand zählt aber erstmal jeder Punkt gegen den Abstieg. Am Sonntag finden die Überkreuzbegegnungen statt, in denen Bremen und Eppingen leicht favorisiert sind. Gespielt wird im Swissotel, das als Ausweichquartier dient, wenn am etatmäßigen Spielort, dem Weserstadion, die Fußballmannschaft antritt. Claus Dieter Meyer, der die Partien vor Ort live kommentieren wird, blickt auf der Website des SV Werder Bremen auf das Wochenende voraus.

Spielort: Swissotel Bremen, Hillmansplatz 20, 28195 Bremen (Anfahrt)
Samstag, 10. Dezember, 14 Uhr, 6. Runde
SV Werder Bremen - SC Eppingen
SK Turm Emsdetten - SV Hockenheim
Sonntag, 11. Dezember, 10 Uhr, 7. Runde
SC Eppingen - SK Turm Emsdetten
SV Hockenheim - SV Werder Bremen

Die OSG Baden-Baden spielte in dieser Saison bislang unter Erwartung, wie man dieser Statistik gut entnehmen kann, gilt aber weiterhin als Meisterschaftsfavorit Nr. 1. Vor heimischer Kulisse im LA8 empfängt man Wattenscheid und Dortmund zu dem Kämpfen der 6. und 7. Runde. Gemäß der nominellen Stärke ist der deutsche Meister klarer Favorit. Ausgeglichener dürften die Begegnungen zwischen der SG Trier und den Teams aus dem Westen verlaufen. Hier geht es insbesondere für die Domstädter und Dortmunder um Punkte gegen den Abstieg.

Spielort: Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden (Anfahrt)
Samstag, 10. Dezember, 14 Uhr, 6. Runde
OSG Baden-Baden - SV Wattenscheid
SG Trier - SC Hansa Dortmund
Sonntag, 11. Dezember, 10 Uhr, 7. Runde
SV Wattenscheid - SG Trier
SC Hansa Dortmund - OSG Baden-Baden

Der Hamburger SK empfängt mit Reisepartner Berlin die Teams aus Solingen und Remagen. Das Hauptaugenmerk fällt auf die Begegnungen des Tabellenletzten aus Rheinland-Pfalz. Nach fünf Niederlagen muss Remagen an diesem Wochenende punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld zu schaffen. Dem Duell gegen die Gastgeber am Sonntag kommt besondere Bedeutung zu, da die Hanseaten mit drei Punkten ebenfalls auf einem Abstiegsrang liegen. Solingen und Berlin haben bisher gut gepunktet und können dementsprechend etwas gelassener in die Kämpfe gehen.

Spielort: Kasino der SIGNAL-IDUNA-Versicherung, Kapstadtring 8, 22297 Hamburg (Anfahrt)
Samstag, 10. Dezember, 14 Uhr, 6. Runde
Hamburger SK - SG Solingen
SF Berlin - SC Remagen
Sonntag, 11. Dezember, 10 Uhr, 7. Runde
SG Solingen - SF Berlin
SC Remagen - Hamburger SK

Für Katernberg verlief der Saisonstart verheißungsvoll. Obwohl man nach König Tegel nominell die geringste Elostärke an die Bretter brachte - siehe wiederum diese Statistik - holte man fünf Punkte. Der sportliche Erfolg soll am Heimwochenende gegen die Aufsteiger Dresden und König Tegel fortgesetzt werden. Gespielt wir in einer Schule, zu der der Mannschaftsführer und der 1. Vorsitzende einen besonderen Bezug haben. Das vierte Team im Bunde, der SV Mülheim Nord, ist gegen Dresden und Tegel klar favorisiert. Alles andere als zwei Siege wäre hier eine große Überraschung.

Spielort: Leibnitz-Gymnasium, Stankeitstr. 22, 45326 Essen (Anfahrt)
Samstag, 10. Dezember, 14 Uhr, 6. Runde
SF Katernberg - USV TU Dresden
SV Mülheim Nord - SK König Tegel
Sonntag, 11. Dezember, 10 Uhr, 7. Runde
USV TU Dresden - SV Mülheim Nord
SK König Tegel - SF Katernberg

Liveübertragung:
Alle Partien der Schachbundesliga werden über das Liveportal übertragen, das inzwischen mit zahlreichen Funktionen - Chat, Analyseengine, Spielerprofile, verschiedene Ansichten etc. - ausgestattet ist.

SBL-Nachlese:
In Kooperation mit Chessbase produziert die Schachbundesliga eine Sondersendung zum Spieltag. Am Montag den 12. Dezember wird die Sendung live ab 17.00 auf dem Fritzserver laufen und im Nachgang auf der Website der Schachbundesliga als Video veröffentlicht. Der Gast wird am Wochenende bekannt gegeben. Die Sendung wird von ihrem Autor moderiert.

Tabelle nach fünf Runden

Rang

Verein

MP

1.

Werder Bremen

8

2.

OSG Baden-Baden

8

3.

SC Eppingen

8

4.

SG Solingen

7

5.

SV Wattenscheid

7

6.

SF Berlin

6

7.

Mülheim Nord

5

8.

SK König Tegel

5

9.

SF Katernberg

5

10.

SV 1930 Hockenheim

4

11.

USV TU Dresden

4

12.

Turm Emsdetten

4

13.

SG Trier

3

14.

Hamburger SK

3

15.

SC Hansa Dortmund

3

16.

SC Remagen

0

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren