Bundesligawochenende: Runde 4 und 5

18.11.2011 – Nachdem die Bundesliga mit der erstmals zentralen Auftaktveranstaltung erfolgreich in die neue Saison gestartet ist, folgen am kommenden Wochenende die Runen vier und fünf an den Austragungsorten in Hockenheim, Dortmund, Solingen und Berlin. Am ersten Wochenende gaben überraschend beide Top-Favoriten Punkte ab: Baden-Baden verlor gegen Mülheim und Werder wurde vom früheren Abstiegeskandidaten SF Berlin - jetzt mit Aronian an Brett 2 - mit 2:6 geradezu überfahren. So ist nach drei Runden Wattenscheid die einzige Mannschaft ohne Punktverlust und führt folgerichtige die Tabelle vor Solingen an. Am Wochenende reist der Titelverteidiger in die Klingenstadt und bringt vermutlich einige Europameister mit. Werder spielt in Dortmund und trifft dort auf den Spitzenreiter. Hamburg muss in Berlin gegen Tegel und Dresden Punkte gegen den Abstieg sammeln.Zur Bundesliga... Bundesliga-DVD, Saison 2010/2011...Vorbericht...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Pressemitteilung:

Vierte und fünfte Runde der SBL

Am 19. und 20. November finden die vierte und fünfte Runde der SBL statt. Entnehmen sie dem folgenden Beitrag alle Informationen zum zweiten Bundesliga-Wochenende der Saison 2011/12.

Der SV Hockenheim richtet das erste Bundesliga-Wochenende seiner Vereinsgeschichte aus. Das Team aus der Rhein-Neckar-Region hat sich zum Start Einiges vorgenommen. Mit Anatoli Karpow als Stargast präsentiert man sich vorab beim Sponsor WIRSOL SOLAR AG zum Presse- und Fototermin, bevor am Wochenende die Kämpfe der vierten und fünften Runde anstehen. Sportlich treffen im Baden-Württemberg-Center am Hockenheim-Ring vier Teams aufeinander, die nach drei Runden Tabellennachbarn sind. Das verspricht spannende und ausgeglichene Kämpfe, die vor Ort live kommentiert werden. Die Zuschauer dürfen sich auch auf zwei Europameister freuen, denn mit Daniel Fridman (SV Mülheim Nord) und Rainer Buhmann (SV Hockenheim) sind wohl zwei Spieler dabei, die mit der deutschen Nationalmannschaft Gold bei der EM in Griechenland gewannen.

Spielort: Baden-Württemberg-Center am Hockenheim Ring, Am Motodrom 1, 68766 Hockenheim (Anfahrt)
Samstag, 19. November, 14 Uhr, 4. Runde
SV Hockenheim - SV Mülheim Nord
SC Eppingen - SF Katernberg
Sonntag, 20. November, 10 Uhr, 5. Runde
SV Mülheim Nord - SC Eppingen
SF Katernberg - SV Hockenheim

Genau wie der SV Hockenheim feiert auch der SC Hansa Dortmund Bundesligapremiere vor heimischer Kulisse. Gegen Werder Bremen und Turm Emsdetten ist man Außenseiter, aber vielleicht läuft es besser, wenn die Erwartungen nicht so hoch sind wie bei der zentralen Auftaktrunde in Mülheim, als man gegen Wattenscheid, König Tegel und Dresden nur einen Punkt erspielte. Zu einem der Spitzenkämpfe des Wochenendes kommt es am Sonntag, wenn Bremen auf Wattenscheid trifft. Die "Grün-Weißen" sind naturgemäß Favorit, auch wenn die Bochumer die Tabelle anführen. Für die Zuschauer werden die Partien live vor Ort kommentiert.

Spielort: TuS Eintracht 1848/95 Korporation zu Dortmund, Viktor-Toyka-Str. 6, 44137 Dortmund (Anfahrt)
Samstag, 19. November, 14 Uhr, 4. Runde
SC Hansa Dortmund - SV Werder Bremen
SV Wattenscheid - SK Turm Emsdetten
Sonntag, 20. November, 10 Uhr, 5. Runde
SV Werder Bremen - SV Wattenscheid
SK Turm Emsdetten - SC Hansa Dortmund

In Solingen findet nominell der Spitzenkampf des gesamten Wochenendes statt. Die Gastgeber treffen am Samstag auf die OSG Baden-Baden. Vor zwei Jahren duellierten sich diese Teams an gleicher Stelle sieben Stunden, bevor der deutsche Meister mit 4,5:3,5 gewann. Zumindest die Zuschauer hätten nichts dagegen, wenn der Kampf wieder so spannend verläuft. Im zweiten Spiel konkurrieren Trier und Remagen. Der Tabellenletzte aus Rheinland-Pfalz muss unbedingt punkten, um einen kompletten Fehlstart zu vermeiden, denn am Sonntag wird es gegen Baden-Baden kaum etwas zu holen geben. Trier ist gegen Solingen nominell nicht chancenlos, gleichwohl nehmen die Domstädter die Außenseiterrolle ein.

Spielort: Stadtsparkasse Solingen, Kölner Str. 72, 42651 Solingen (Anfahrt)
Samstag, 19. November, 14 Uhr, 4. Runde
SG Solingen - OSG Baden-Baden
SC Remagen - SG Trier
Sonntag, 20. November, 10 Uhr, 5. Runde
OSG Baden-Baden - SC Remagen
SG Trier - SG Solingen

In Berlin empfängt der SK König Tegel mit Reisepartner Dresden die Schachfreunde Berlin und den Hamburger SK. Hier erwartet man Siege von den etablierten Teams gegen die Aufsteiger, doch zum Einen zeigte sich Tegel zu Saisonbeginn überraschend stark und zum Anderen ist Dresden nominell so gut besetzt, dass es vielen Teams in dieser Liga gefährlich werden kann. Aus neutraler Sicht wünscht man sich an beiden Tagen knappe und ausgekämpfte Partien.

Spielort: Hotel am Borsigturm, Am Borsigturm 1, 13307 Berlin (Anfahrt)
Samstag, 19. November, 14 Uhr, 4. Runde
SK König Tegel - Hamburger SK
USV TU Dresden - SF Berlin
Sonntag, 20. November, 10 Uhr, 5. Runde
Hamburger SK - USV TU Dresden
SF Berlin - SK König Tegel

Liveübertragung:
Alle Partien der Schachbundesliga werden über das Liveportal übertragen, das inzwischen mit zahlreichen Funktionen - Chat, Analyseengine, Spielerprofile, verschiedene Ansichten etc. - ausgestattet ist.

Tabelle nach drei Runden

Rang

Verein

MP

1.

SV Wattenscheid

6

2.

SG Solingen

5

3.

OSG Baden-Baden

4

4.

SF Berlin

4

5.

Werder Bremen

4

6.

SC Eppingen

4

7.

SF Katernberg

4

8.

SV 1930 Hockenheim

3

9.

Mülheim Nord

3

10.

SK König Tegel

3

11.

Turm Emsdetten

3

12.

USV TU Dresden

2

13.

SG Trier

1

14.

SC Hansa Dortmund

1

15.

Hamburger SK

1

16.

SC Remagen

0

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren