Cairns Cup: Verpasste Chancen

von André Schulz
08.02.2019 – Elisabeth Pähtz kassierte in der zweiten Runde des Cairns Cup ihre zweite Niederlage. Die übrigen vier Partien endeten Remis, doch zweimal wurde ein klarer Gewinn verpasst. | Foto: Austin Fuller (Saint Louis Chess Club)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Fehlstart für Elisabeth Pähtz

Schlechter Start für Elisabeth Pähtz beim Cairns Cup in Saint Louis. Nach der Niederlage in Runde eins gegen Alexandra Kosteniuk folgte gestern in Runde zwei gegen Bela Khotenashvili eine weiterer Verlust.

Gegen Bela Khotenashivili spielte die Erfurter mit den schwarzen Steinen in einer geschlossenen Stellung einer Damenbauer-Eröffnung sehr unternehmend, landete dann aber in einem schlechteren Endspiel. 

 

Mit 38... Tb8 wickelte Schwarz in ein Damenendspiel ab, das aber angesichts des entfernten Freibauern, nach dem Verlust des Bauern a5,  verloren ist. Besser war wohl der Versuch, mit 38...Tf8 den Turm auf dem Brett zu halten und mit zwei Schwerfiguren oder vielleicht nur im Turmendspiel ums Remis zu kämpfen.

Bela Khotenashvili | Foto: Lennart Ootes

Im Spitzenspiel der zweiten Runde trafen zwei Siegerinnen der Auftaktrunde aufeinander, Valentina Gunina und Irina Krush. Die amerikanisch Großmeisterin wurde von ihrer russischen Kollegin völlig überspielt und stand schließlich mit dem Rücken zur Wand.

 

Krush hatte eine Qualität geben müssen, konnte sich aber mit ihrem Restmaterial noch Hoffnungen auf Gegenspiel am Königsflügel mache. Es droht beispielsweise 45.Df7. Mit 44...Db2 hätte Schwarz hier trotzdem alles klar machen können: 45.Df7 Th2 46.Kg4 De2 und gewinnt. Stattdessen ging Schwarz auf Damentausch 44... Dc1 und fand sich nach 45.Sf8 Kg8 46.Sxe6 usw. in einem Endspiel wieder, in dem sie keinen Vorteil mehr hatte und auch noch aufmerksam spielen musste, um überhaupt zum Remis zu kommen.

Einen glatten Gewinn verpasste auch Anna Zatonskih gegen Alexandra Kosteniuk.

 

Zuletzt war der weiße König nach f4 gegangen. Schwarz zog 32...g6 und die Partie endete später remis. Nach 32...Sc2 33.Tac1 T8d4 34.Kg3 Se3 hätte indes Matt durch 35...Sf5 gedroht. Weiß verliert den Bauern f5 ohne Gegenwert und hat eine miserable Stellung.

Alexandra Kosteniuk und Anna Zatonskih diskutieren über ihre Züge | Foto: Austin Fuller

Die zwischen Marie Sebag und Zhansaya Abdumali endete mit Remis durch Dauerschach und auch zwischen Harika Dronavalli und Nana Dzagnidze gab es keine besonderen Vorkommnisse.

Ergebnisse

 

Partien

 

Tabelle

 

Live-Video der zweiten Runde

Video: St. Louis Chess Club

Turnierseite...

 

 



Themen: Cairns Cup 2019

André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Karl Hackenmeier Karl Hackenmeier 08.02.2019 11:45
Schade. Ich mag E. Paethz aggressiven Stil, mir scheint aber, dass sie häufig einfach viel zu schnell eine Entscheidung sucht und nicht die Geduld besitzt, ihre Gegnerinnen positionell abzuwürgen. Wenn dann die Figuren vom Brett fliegen, kriegt sie es mit der Angst zu tun und unterschätzt die noch vorhandenen Resourcen.
1