Carlsen eilt von Rekord zu Rekord

13.02.2013 – Im Januar gewann Magnus Carlsen das 75. Tata Steel Turnier in Wijk aan Zee mit einem Rekordergebnis von 10 Punkten aus 13 Partien und einer Rekord-Performance von 2930. Damit schraubte Carlsen seine Elo-Zahl auf nie erreichte 2872. Es waren nicht die ersten Rekorde, die der junge Norweger gebrochen hat und es werden wohl nicht die letzten gewesen sein. Michael von Keitz hat nachgeforscht. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Von Michael von Keitz

Rekordsieger in Wijk


Max Euwe (vier Mal Turniersieger)


Lajos Portisch (vier Mal Turniersieger)


Vishy Anand (fünf Mal Turniersieger)

1938 fand das Turnier in Wijk aan Zee zum ersten Mal statt und in den Anfangsjahren stand es ganz im Zeichen von Max Euwe, damals Hollands Schachstar Nummer eins. Insgesamt vier Mal gewann er das Turnier. Doch der Rekord für die meisten Turniergewinne in Wijk aan Zee geht nicht an einen Holländer, sondern an einen Inder. 2006 gewann Anand das Turnier zusammen mit Topalov und holte damit seinen insgesamt fünften Turniersieg. Carlsen hat in Wijk bislang drei Mal gewonnen: 2008, 2010 und 2013.

1940 - Max Euwe
1942 - Max Euwe
1952 - Max Euwe
1958 - Max Euwe (+ Donner)
1965 - Lajos Portisch (+ Geller)   
1972 - Lajos Portisch
1975 - Lajos Portisch
1978 - Lajos Portisch

1989 - Viswanathan Anand (+ Nikolic, Ribli, Sax)
1998 - Viswanathan Anand (+ Kramnik)
2003 - Viswanathan Anand
2004 - Viswanathan Anand
2006 - Viswanathan Anand (+ Topalov)
2008 - Magnus Carlsen (+ Aronian)
2010 - Magnus Carlsen
2013 - Magnus Carlsen

Die beste Performance, die vor dem diesjährigen Turnier je in Wijk erreicht wurde, liegt bei 2891 Punkten und wurde von Levon Aronian erzielt, als er 2012 mit 9 aus 13 gewann.

Doch Carlsens +7, die er dieses Jahr in Wijk erreichte, bescherten ihm mit 2930 nicht nur einen neuen Performance-Rekord, sondern auch einen Vorsprung von 1,5 Punkten. Seit das Turnier mit 13 Runden gespielt wird, haben es nur zwei Spieler geschafft, einen Vorsprung von 1,5 Punkten zu erreichen: 1986 gelang dieses Kunststück Nigel Short (9,5/13) und 2000 gelang es Garry Kasparov (9,5/13).

Carlsen hatte gute Chancen, auch diesen Rekord zu brechen, doch bevor es so weit war, legte Anish Giri sein Veto ein und so muss der Norweger sich damit begnügen, in diesem Punkt nicht alleiniger Rekordhalter zu sein. In der Geschichte des Turniers haben übrigens noch eine Reihe anderer Spieler mit gleich großem Vorsprung gewonnen, manche von ihnen mit mehr, manche mit weniger Runden: Taimanov (1970 mit 12/15), Portisch (1972 mit 10,5/15), Browne (1974 mit 11/15) und Nikolic (1994 mit 7/9).

Den Rekord für das beste Ergebnis aus 13 Runden hatte Kasparov lange Zeit inne. 1999 holte er 10 Punkte aus 13 Partien und auch diesen Rekord hat Carlsen dieses Jahr in Wijk eingestellt. Allerdings blieb Carlsen dabei ungeschlagen, Kasparov hingegen nicht.

Damit scheint Carlsen im zarten Alter von 22 das vielleicht beste Ergebnis vorgelegt zu haben, das in Wijk aan Zee je erzielt wurde: ohne eine einzige Niederlage holte er +7, erzielte dabei die beste Performance aller Zeit, kam dabei auf einen Rekordvorsprung (wobei er diesen Rekord mit anderen Spielern teilt) und hat dabei so viele Punkte erzielt wie zuvor nur Kasparov, seit in Wijk ein Rundenturnier mit 14 Teilnehmern gespielt wird. Bei all dem sollte man nicht vergessen, dass Carlsen noch jung ist und er nur noch zwei Mal in Wijk gewinnen muss, um Anands Rekord von fünf Turniersiegen einzustellen.

Carlsens Erfolge sind bereits atemberaubend, aber wohl nur der Anfang. Ein paar Höhepunkte aus Carlsens Karriere:

Jüngste Nummer 1 der Welt   19 Jahre, 32 Tage
Jüngster Spieler 2800+   18 Jahre, 336 Tage
Jüngster Spieler 2700+   16 Jahre, 213 Tage
Jüngster Spieler 2600+   15 Jahre, 32 Tage, jetziger Rekordhalter ist Wesley So (14 Jahre, 357 Tage)
Höchste Rating aller Zeiten   2872, mehr als 20 Punkte über Kasparovs Elo-Zahl von 2851
Höchste Performance aller Zeiten   3002 (Nanjing Pearl Spring 2009)


Magnus Carlsen in der letzten Runde des Pearl Spring Turniers 2009

Vielleicht hat Carlsen am 1. Januar 2013 Vorsätze für das kommende Jahr gemacht. Ob er sich dabei vorgenommen hat, Kasparovs Rekord als jüngster Weltmeister aller Zeiten zu brechen und mit 22 Weltmeister zu werden, weiß man nicht. Ob er das schafft, wird sich zeigen. In jedem Fall kann man verfolgen, ob Carlsen in Superturnieren weiter so kompromisslos vorgeht wie in der Vergangenheit. Bislang hat ihm dieser Stil 18 Siege in Superturnieren beschert. Hier bietet sich ein Vergleich mit Aljechin an, der Laufe seiner über 30-jährigen Karriere 39 "Superturniere" gewonnnen hat. Carlsen erster Sieg in einem solchen Turnier kam in Biel im August 2007. Wenn der Norweger so weiter macht, könnte er auch Aljechins Rekord brechen und seiner beeindruckenden Liste von Erfolgen einen weiteren hinzufügen.

 



Themen: Carlsen, Wijk
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren