Carlsen gewinnt 2nd London Classic

15.12.2010 – Magnus Carlsen wiederholte seinen Sieg bei den London Chess Classic, hatte diesmal aber etwas mehr Mühe als im letzten Jahr. Zwei Niederlagen kassierte der Norweger, erzielte aber auch vier Siege bei nur einem Remis. Heute holte er den vierten Sieg gegen den unglücklichen Nigel Short, dem in London nichts gelang. Am Ende kam Carlsen dank der Dreipunkte-Regel auf 13 Punkte. Anand und Kramnik spielten eine blutleere Partie, die früh remis endete und für die sich Anand bei den Zuschauer in der Pressekonferenz entschuldigte. Zum "Lucky Luke" wurde einmal mehr Luke McShane, dessen Drachen heute nicht zündete, der am Ende in Verluststellung aber doch mit einem Remis davon kam. Das ermöglichte Hikaru Nakamura einen Angriff auf den zweiten Platz. Der US-Amerikaner hatte es mit Michael Adams und eine Marshall-Angriff zu tun und versuchte, sein Endspiel mit Turm und Leichtfiguren zu gewinnen, was aber nicht gelang. Turnierseite..Tabelle, Partien, Bilder...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

 

Fotos: John Saunders

 


 

 


Frau Kramnik und Frau Kortschnoj, rechts Gennadi Sosonko

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren