Carlsen gut erholt

15.06.2008 – Nach dem Ruhetag am Samstag zeigt sich Magnus Carlsen gut erholt und setzte seinen Siegeszug fort. Mit den schwarzen Steinen bot er dem Taktiker Liviu-Dieter Nisipeanu die Möglichkeit zu einem scharfem Gefecht im Drachen. Doch der Rumäne mit deutschem Wurzeln wählte eine ruhige Variante, wo er jedoch nach einem norwegischen Qualitätsopfer strategisch den Kürzeren zog. Zu Siegen kamen außerdem Dmitry Jakovenko gegen Loek van Wely und Pawel Eljanow gegen Alexander Onischuk. Magnus Carslen hat seinen Vorsprung nun auf 2 Punkte erhöht. Volokitin, Karjakin und Eljanow teilen sich die Plätze 2 bis 4. Turnierseite...Elo Liveliste...Magnus' Blog...Partien, Ergebnisse, Tabelle...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...


 


 

Runde 7
Volokitin, Andrei - Svidler, Peter ½-½
Karjakin, Sergey - Ivanchuk, Vassily ½-½
Jakovenko, Dmitry - Van Wely, Loek 1-0
Alekseev, Evgeny - Shirov, Alexei ½-½
Nisipeanu, Liviu-Dieter - Carlsen, Magnus 0-1
Onischuk, Alexander - Eljanov, Pavel 0-1


Foros: alle Partien bisher...



Am Ruhetag unternahmen die Spieler einen Ausflug in ein Marinemuseum:


Alte Schiffsgeschütze


Volokitin vor dem Torpedo

 

 

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren