Carlsen und Dzagnidze sind Blitz-Weltmeister

31.12.2017 – Nach toller Aufholjagd gewann Magnus Carlsen die Weltmeisterschaft im Blitzschach. Am zweiten Tag gab er in 10 Partien nur zwei Remis ab und gewann acht Partien. Der Titel im Frauenturnier ging an Nana Dzagnidze.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Carslens erfolgreiche Aufholjagd

Magnus Carlsen beendete den ersten Tag der Blitz-Weltmeisterschaft mit einer Niederlage gegen Yu Yangyu und ging mit zwei Punkten Rückstand auf den führenden Sergey Karjakin (9 P.) auf Platz 20 in den zweiten Turniertag. Dort startete er mit 4 aus 4, gab dann gegen Maxime-Vachier-Lagrave das erste von insgesamz zwei Remis an diesem Tag ab und holte insgesamt 9 aus 10. In der Schlussrunde sichterte er sich gegen Levon Aronian mit einem Remis den Titelgewinn. Sergey Karjakin kassierte Carlsen in der 15. Runde und übernahm hier die Führung. Silber ging an Sergey Karjakin, Bronze an Anand. Georg Meier wurde mit 10 Punkten 86ter.

 

Magnus Carlsen im Interview | Quelle: ChessCast

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Die Frauen-Weltmeisterschaft gewann Nana Dzagnidze (16,5 P.). Hier hatte Pia Cramling zu ihrer eigenen Überraschung am ersten Tag geführt. Der zweiteTag verlief für die Grande Dame des Frauenschachs dann nicht mehr so optimal, aber am Ende belegte sie noch einen sehr guten 5. Platz. Silber ging an Valentina Gunina. Bronze gewann Ju Wenjun. Marta Michna lag zwischenzeitlich sehr gut im Rennen. Sie belegte zum Schluss mit 12 Punkten Platz 20. Elisabeth Pähtz wurde mit einem halben Punkt mehr 17te. Sarah Hoolt belegte mit 10 Punkten Rang 65.

Endstand Offene Weltmeisterschaft

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Carlsen Magnus 16,0 0,0
2 Karjakin Sergey 14,5 0,5
3 Anand Viswanathan 14,5 0,5
4 Wang Hao 14,0 0,0
5 Aronian Levon 14,0 0,0
6 Ding Liren 13,5 0,0
7 Petrosian Tigran L. 13,5 0,0
8 Yu Yangyi 13,5 0,0
9 Korobov Anton 13,5 0,0
10 Mamedyarov Shakhriyar 13,5 0,0
11 Svidler Peter 13,5 0,0
12 Vachier-Lagrave Maxime 13,0 0,0
13 Grischuk Alexander 13,0 0,0
14 Savchenko Boris 13,0 0,0
15 Melkumyan Hrant 13,0 0,0
16 Le Quang Liem 13,0 0,0
17 Mamedov Rauf 13,0 0,0
18 Adly Ahmed 13,0 0,0
19 Dreev Aleksey 12,5 0,0
20 Amin Bassem 12,5 0,0
21 Nepomniachtchi Ian 12,5 0,0
22 Vidit Santosh Gujrathi 12,5 0,0
23 Artemiev Vladislav 12,5 0,0
24 Leko Peter 12,5 0,0
25 Harikrishna P. 12,5 0,0
26 Li Chao B 12,5 0,0
27 Bu Xiangzhi 12,5 0,0
28 Wang Yue 12,5 0,0
29 Pantsulaia Levan 12,5 0,0

138 Spieler

Partien:

 

Endstand Frauen-Weltmeisterschaft

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Dzagnidze Nana 16,5 0,0
2 Gunina Valentina 16,0 0,0
3 Ju Wenjun 14,0 1,0
4 Lagno Kateryna 14,0 0,0
5 Cramling Pia 13,5 0,0
6 Tan Zhongyi 13,5 0,0
7 Kosteniuk Alexandra 13,5 0,0
8 Abdumalik Zhansaya 13,5 0,0
9 Kulon Klaudia 13,5 0,0
10 Mammadzada Gunay 13,0 0,0
11 Ushenina Anna 13,0 0,0
12 Zhukova Natalia 13,0 0,0
13 Danielian Elina 13,0 0,0
14 Goryachkina Aleksandra 12,5 0,0
15 Javakhishvili Lela 12,5 0,0
16 Lei Tingjie 12,5 0,0
17 Paehtz Elisabeth 12,5 0,0
18 Khotenashvili Bela 12,5 0,0
19 Hoang Thanh Trang 12,5 0,0
20 Michna Marta 12,0 0,0
21 Padmini Rout 12,0 0,0
22 Bodnaruk Anastasia 12,0 0,0
23 Batsiashvili Nino 12,0 0,0
24 Skripchenko Almira 12,0 0,0
25 Shen Yang 12,0 0,0
26 Pham Le Thao Nguyen 12,0 0,0
27 Sebag Marie 12,0 0,0
28 Zhu Chen 12,0 0,0

Partien:

 

Links

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Knightmare_64 Knightmare_64 31.12.2017 01:45
"In der Schlussrunde sichterte er sich gegen Levon Aronian mit einem Remis den Titelgewinn"

Er war schon vorher sicherer Sieger.
1