Carlsen verpasst Sieg gegen Anand, Topalov gewinnt gegen Bacrot

27.10.2010 – In der Partie zwischen dem möglichen "Kronprinzen" und dem amtierenden Weltmeister musste der Amtsinhaber sich heute lange seiner Haut erwehren. Aus einer symmetrischen Struktur heraus, die an die Französische Abtauschvariante erinnerte, erzeugte Carlsen mit den weißen Steinen einigen Druck auf Anands Stellung. Später verpasste der Weltranglistenerste wohl einige Gewinnmöglichkeiten und ließ Anand ins Remis entschlüpfen. Seinen ersten vollen Punktgewinn erzielte Veselin Topalov, ausgerechnet gegen Überraschungsmann Etienne Bacrot. Vugar Gashimov und Wang Yue teilten den Punkt. Turnierseite...Tabelle, Partien, Bilder, Analysen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Foto: Yu Feng

 

   


Carlsen,Magnus (2826) - Anand,Viswanathan (2800) [C67]

Pearl Spring Chess Tournament Nanjing/China (7), 27.10.2010

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Sf6 4.0–0 Sxe4 5.Te1 [5.d4 führt zur üblichen Behandlung der Berliner Variante.]

5...Sd6 6.Sxe5 Le7 7.Lf1 Sf5 8.Sf3 0–0 9.d4 d5 10.c3 Ld6 11.Ld3 Sce7 12.Sbd2 c6

Diese Struktur ähnelt der Abtauschvariante der Französischen Verteidigung.

13.Sf1 Sg6 14.Dc2 Sfh4 15.Sxh4 Dxh4 16.g3 Dd8 17.Se3 Te8 18.Ld2 Sf8 19.Sf5 Lc7 20.Txe8 Dxe8 21.Te1 Le6 22.Dc1
[Mit der Absicht 22...-- 23.Sxg7 Kxg7 24.Lh6+ Kg8 25.Dg5+ Sg6 26.Df6+-]

22... f6
 23.Dd1 Dd7 24.Df3 Te8 25.h4 Lf7 26.Tf1 Lg6 27.h5 Lxf5 28.Lxf5 Df7 29.Kg2 g6 30.Ld3 f5 31.Th1 Se6 32.hxg6 hxg6 Weiß will die Stellung für sein Läuferpaar öffnen, aber Schwarz nutz sofort die Gelegenheit, das weiße Läuferpaar zu halbieren. 33.g4 Lf4 34.Le3 fxg4

[Die Maschine spielt 34...Lxe3!? 35.fxe3 Sg5 36.Df4 fxg4 37.Dxg4 Txe3 38.Th6 Df3+ 39.Dxf3 Sxf3 40.Lb1 Sd2 41.Kf2 Te6 42.Txg6+=]

35.Dxg4 Kg7 36.Th5
[droht 37.Tf5] 36...Lxe3 37.fxe3 Sf8 38.Th3 Kg8 39.Tf3 [39.Dh4!? Dg7 40.Kf2] 39...De6 40.Df4 Kg7 41.b3 De7 42.c4 Td8 43.Th3 Td6 44.Dh6+ Kg8 45.cxd5 cxd5 46.e4 Dg7 47.De3 De7 48.e5 Tc6 49.Dh6 Dg7 50.Dh4 a6 51.Tf3 Dd7 52.b4 b5 53.a3 Dc7 54.Kg3 Kg7

55.Lb1

[Interessant war auch das Manöver 55.Kf2!? Kg8 56.Ke3 und Weiß kann nun ungestört auf der f-, g-und h-Linie angreifen.]

55...Sh7 56.La2 Dd7 57.Lb3 Tc1 58.Kh2 Tb1 59.Lc2 Tb2 60.Tc3 Df7

61.Kg3

[Es gewinnt 61.e6! Dxe6 62.Tc7+ Kf8 63.Dh6+!! nur so: Weiß braucht das Feld g7 für die Flucht des eigenen Königs vor dem Dauerschach. 63...Ke8 64.Dxh7 De2+ 65.Kg3 Tb3+ 66.Lxb3 De3+ 67.Kg4 De4+ (67...Dg1+ 68.Kf3 Df1+ 69.Ke3 De1+ 70.Kd3 Df1+ 71.Kc2 De2+ 72.Kc3 De3+ 73.Kb2 Dxd4+ 74.Ka2 Dd2+ 75.Lc2+-) 68.Kg5 Df5+ 69.Kh6 (69.Kh4=) 69...Dh5+ und hier ist nun 70.Kg7 möglich+-]

(Ungenau wäre stattdessen 63.Dxh7? De2+ 64.Kg3 Tb3+!! Dieser Ablenkungszug ist die Pointe und erzwingt das Dauerschach

(Falsch wäre stattdessen 64...De3+ 65.Kg4 Dxd4+ 66.Kg5 De5+ 67.Kxg6 De6+ 68.Kg5 De5+ 69.Kg4 Dd4+ 70.Kf5 Df2+ 71.Ke6 De3+ 72.Kd6 Dg3+ 73.Kc6 Dc3+ 74.Kb6 Dd4+ 75.Kb7+- Weiß gewinnt)

65.Lxb3 De3+ 66.Kg4 (66.Kg2 De2+=) 66...De4+ 67.Kg5 Df5+ 68.Kh4 (Denn auf 68.Kh6 folgt hier Dh5#) 68...Df4+=)

 61...Sf8 62.Tf3 De6

63.Dd8 [Besser 63.Tf6 63.De8  64.Tf2 (droht Th2 und Df6) Ta2 65.Df6+ Kg8 66.Lb3!? (66.Th2 Txa3+ 67.Kf4 Se6+ 68.Kg4 Sg7 69.Lxg6 De6+ 70.Kh4+-) 66...Txf2 67.Lxd5+ Kh7 68.Kxf2+-]

63...Sd7 64.Tf2?
[64.Ld3!? hielte noch etwas Vorteil fest: 64...Tb3 65.Le2 Txf3+ 66.Lxf3 Df5±] 64...Ta2=

65.Kh2 Dg4 66.De7+ Kh6 67.Dd8 Dh5+ 68.Kg2 Dg4+ ½–½






























Pressekonferenz





 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren