Caruanas "Navigating the Ruy Lopez" - eine Rezension

16.12.2019 – IM Max Berchtenbreiter hat bisher seine Weißpartien nach 1.e4 e5 mit der Italienischen oder der Schottischen Eröffnung bestritten und sich mangels fachkundiger Anleitung an die Spanische Eröffnung nicht recht heran getraut. Mit "Kapitän Caruana" will sieht das nun ganz anders aus. Eine Rezension.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Navigating the Ruy Lopez, Vol. I

Rezension von Max Berchtenbreiter

Als Neuling beim Schach gilt es klassischerweise erste Eröffnungszüge zu erlernen und darauf aufbauend ein Eröffnungsrepertoire zu entwickeln. Oftmals basiert ein solches Eröffnungsrepertoire von Anfängern auf Symmetrie: Mit Schwarz antwortet man dementsprechend auf 1.d4 mit d5 und auf den Doppelschritt des Königsbauern analog mit 1… e5. Auf weißes 1. e4 hat sich spätestens gegen Ende des 19. Jahrhunderts die sogenannte Spanische Partie (im Englischen als Ruy López bezeichnet nach ihrem Erfinder, einem spanischen Priester) als meistgespielte Eröffnung etabliert. Die Spanische Eröffnung und ihre einzelnen Abspiele sind in unzähligen WM-Kämpfen und damit auf höchstem Niveau getestet worden. So verwundert es nicht, dass Fabiano Caruana, der in einer dreiteiligen DVD-Reihe für ChessBase diese Eröffnung und aktuelle Entwicklungen der Theorie vorstellt, den Ruy López als „richest battlefield of ideas throughout chess history“ (Vol. I, Chigorin, Minute 1:15) bezeichnet.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Ich habe mir den ersten Teil der DVD angeschaut. Als Internationaler Meister könnte man erwarten, dass ich bereits einige Erfahrung mit dieser Eröffnung mitbringe. Tatsächlich war die Italienische Partie (die ja auch bei Spitzenspielern in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewinnt) die erste Eröffnung, die ich als Anfänger gelernt habe. Seitdem habe ich immer wieder mit anderen Abspielen nach 1.e4 e5 wie Schottisch oder Königsgambit experimentiert und nur ganz selten auf Spanisch zurückgegriffen. Ein Grund dafür war sicherlich das Fehlen einer schachlichen „Instanz“, die mir die generellen Strukturen, Pläne und Feinheiten des Ruy López vermitteln hätte können.

Das ist auch eine der größten Argumente für die DVD-Reihe: Mit Fabiano Caruana hat man als Zuschauer die aktuelle Nummer 2 der Welt, die einen an die Hand nimmt und durch den Variantendschungel der Spanischen Eröffnung führt. Hinzu kommt der von ChessBase TV bekannte Redakteur und Internationale Meister Oliver Reeh, der Caruana gewissermaßen als Moderator zur Seite steht. Dieses Konzept halte ich für pädagogisch sehr wertvoll, da Oliver Reeh immer wieder passende Zwischenfragen stellt. So verweist Reeh mitunter auf scheinbar gefährliche Drohungen des Schwarzen, die Caruana dann meist spielend leicht als Trugschlüsse entlarvt. Dieses Zusammenspiel der beiden ist aber auch deswegen sehr fruchtbar, da die von Oliver Reeh angesprochenen Ideen auch mir und vermutlich vielen Schachspielern in den Sinn kommen. Der Weltklassespieler Caruana, der diese aus seiner Sicht offensichtlichen Varianten von sich aus nicht erwähnt, wird dadurch zum Nutzen der Zuschauer auf ein didaktisch lehrreiches Level „gezwungen“.

Volume I enthält die drei „klassischen“ Abspiele der Breyer-, Tschigorin- und Saizev-Variante, die unter der Kategorie „Classical Main Lines“ zusammengefasst sind. Allen drei Systemen widmet Caruana ausführliche Kapitel, empfiehlt allerdings vorrangig ein Repertoire, das auf frühem weißen a4 basiert und das sich insbesondere als „Anti-Marshall“, aber auch zur Vermeidung der klassischen Hauptvarianten eignet. Das sogenannte „Anti-Marshall Setup“, das nach den Zügen 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0–0 Le7 6.Te1 b5 7.Lb3 0–0 8.a4 entsteht, präsentiert Caruana ausführlich.

Dass weißes a5 fast immer ein nützlicher Zug in dieser Struktur ist, zeigt Fabiano Caruana in seiner Lektion über das „Anti-Marshall Setup“

Wie es der Zufall so will, hatte ich mir diese Lektion als Erstes angeschaut und bekam direkt die Gelegenheit, Caruanas Empfehlungen in der Praxis zu testen.

[siehe angehängte PGN meiner Partie]

 

Im dritten größeren Abschnitt in Volume I schildert Caruana das weiße Vorgehen, falls Schwarz die kurze Rochade verzögert und frühes d6 bevorzugt. Damit signalisiert der Nachziehende, auf das klassische Marschall-Gambit zu verzichten, erhält im Gegenzug aber die Option zu einem frühen Ausflug des weißfeldrigen Läufers nach Lg4.

„Der frühe Ausflug des Läufers nach g4 hat nach weißem h3 mitunter auch Nachteile und stellt Schwarz vor schwierige Entscheidungen, wie Fabiano Caruana eindrucksvoll im Kapitel „Anti-Classical Setup“ demonstriert.“

Zusätzlich zu den drei größeren Systemen (Anti-Marshall bzw.  Anti-Classical Setup bzw. Classical Main Lines) enthält die DVD auch noch umfangreiches Zusatzmaterial. Dazu gehört das Repertoire-Training mit dem FritzTrainer und die Möglichkeit zur Einübung der Varianten gegen die Engine. Der Bereich Bonus beinhaltet sämtliche Spanisch-Partien Caruanas mit beiden Farben. Die auf der DVD verzeichneten 386 Partien – von denen zahlreiche ausführlich kommentiert sind - starten mit einer Schwarzpartie Caruanas mit einer Elo von knapp 1600 aus dem Jahr 2000 und reichen bis in den August 2019.

Hinzu kommt natürlich die Analysedatei mit sämtlichen Varianten zu den Videolektionen, die insgesamt sehr umfassend ausfallen. Hier möchte ich einen kleinen (und einzigen) kritischen Punkt anbringen: Mitunter fehlt am Ende einzelner Varianten eine abschließende Stellungsbewertung, was den Leser entweder dazu zwingt, nochmals ins Video zu schauen oder sich eigene Gedanken zu machen – aber wer hat auch gesagt, dass Schach einfach ist!

Insgesamt kann ich zusammenfassen, dass die DVD ein Must-have für den ambitionierten e4 Spieler ist. Das auch für den Nicht-Muttersprachler verständliche Englisch Caruanas in sachlich-nüchternem Ton und das gute Zusammenspiel mit Oliver Reeh tragen dazu bei, dem Zuschauer die vielen unterschiedlichen und komplexen Systeme des Ruy López näherzubringen. In diesem Sinne erweist sich der englische Titel “Navigating the Ruy López“ als zutreffend, hat man doch das Gefühl, dass „Kapitän“ Caruana einen auf eine spannende Spanisch-Reise mitnimmt. Ich freue mich bereits auf die Durchsicht der Teile zwei und drei!

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren