Champions Chess Tour Final: Carlsen vergrößert Vorsprung

von André Schulz
30.09.2021 – Magnus Carlsen hat seinen Vorsprung im Champions Chess Tour Finale wieder vergrößert. Im Match gegen Nakamura erteilte Carlsen Lehrstunden im Turmendspiel. Verfolger Wesley So stand gegen Anish Giri vor einer Niederlage, kam aber mit einem blauen Auge davon. | Grafiken: Champions Chess Tour

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Für den Spitzenreiter der Gesamtwertung des Meltwater Champions Chess Finales verlief das Turnier bisher nicht ganz nach Wunsch, Zweimal musste Carlsen in die Verlängerung, gewann dann aber, in Runden vier verlor er jedoch sein Match gegen Vladislav Artemiev. In der 5. Runde war nun Hikaru Nakamura der Gegner von Magnus Carlsen. Diesmal verlief das Minimatch für Carlsen aber nach Wunsch.

Der Norweger ging schon gleich in der 1. Runde in Führung.

 

[Carlsen demonstriert nun eine einfache Gewinnführung im Turmendspiel.]

49.Sxh7 Kxh7 50.Kd6 Th6+ 51.Kc7 Tf6 52.Kb7 Tf7+ 53.Ka6 Tc7 54.Td3 [Auf dem Weg nach b7.]

54...Kg6 55.Td8 Te7 56.Tb8 Kf5 57.Tb7 Te3 58.Kxa7 Txb3 59.a5 [59.Txb6 Gewinnt auch: 59...Ta3 60.Ka6 Txa4+ 61.Kb5 Ta1 62.Kxc5]

59...Tb4 60.a6 Ke5 61.Txb6 Txc4 62.Kb7 Ta4 63.a7 Txa7+ 64.Kxa7 c4 65.Tc6 [65.Tc6 Kd4 66.Kb6 c3 67.Kb5 Kd3 68.Kb4 c2 69.Kb3] 1–0

Die zweite Partie endete Remis und in Partie drei kam das Thema Turmendspiel noch einmal aufs Brett, mit besserer Ausgangsposition für Nakamura, aber dennoch mit dem gleichen Resultat.

 

 

Schwarz hat drei schwache Bauern, g6,e6 und c7. Bei Weiß ist nur der b5 schwach. Schwarz sollte sich aber halten können.

40.Td1+ Ke7 [Mit dem König auf e7 würde der Bauer c7 immer mit Schach fallen.]

[Besser war 40...Ke5 z.B.: 41.Ke3 (41.Tc1 Ta8 42.Txc7 Ta2+ 43.Kg3 Tb2=) 41...Ta8 42.f4+ Kf6 43.Td7 Ta3+ 44.Kd4 Ta4+=]

41.Ke3 Ta8 42.Tc1 Kd7 43.Kf4

 

[Und schon steht Carlsen wieder auf Gewinn. Zauberei.]

43...Ta2 44.g4 Ta3 45.Tf1 Ke7 46.Kg5 Kf7 47.Kh6 Tc3 48.g5 [Schwarz kommt in Zugzwang.]

48...Td3 [48...e5 49.f4; 48...Tc5 49.Td1+–]

49.Tc1 Td7 50.Tc6 Te7 51.f4 Td7 52.f5 gxf5 53.exf5 exf5 54.Tf6+ Kg8 55.Txf5 Td6+ 56.Kxh5 c6 57.bxc6 Txc6 58.g6 Tc8 59.Kg5 Tb8 60.h5 b5 1–0

Das Turnier wird vom norwegischen Sender TV 2 live übertragen. Im Interview mit dem Sender nach dem Match, meinte Carlsen, dass Nakamura diesmal nur wenig Widerstand geleistet habe: "Bei so wenig Widerstand, ist es nicht schwer, gut zu spielen."

Master Class Band 8 - Magnus Carlsen 2.Auflage

Sehen Sie, welche Eröffnungen Carlsen wählt, um seinen Gegner im Mittelspiel strategisch zu überspielen oder ein vorteilhaftes Endspiel zu erhalten.

Mehr...

 

Carlsens Verfolger Wesley So war in seinem Match gegen Anish Giri Nutznießer eines Blackouts seines Gegners. Der Niederländer lag in Führung und hatte in der 3. Partie Gewinnstellung.

 

[Schwarz steht auf Gewinn.]

21...c5 [21...Te6!?]

22.Txd5 cxb4 23.Db2 Sc3 24.Td4

 

24... Se2+?? [Stellt in Gewinnstellung eine Figur ein. Nach 24...Dg5 25.Te1 Lb7 26.f4 Dg4 27.Txb4 Sd5 28.Td4 Txe3 fällt die Entscheidung zugunsten von Schwarz.]

25.Dxe2 Dxd4 26.Dxa6 [Der La6 hing auch noch.]

26...Dd2 [Bilanz: Zwei starke Läufer für einen Turm.]

27.Ld4 Tc1+ 28.Txc1 Dxc1+ 29.Df1 Dd2 30.Ld5 Td8 31.Lb3 Tc8 32.Kg2 Tc1 33.Db5 De1 34.De8+ Kh7 35.Lc2+ 1–0

Wesley So glich aus und gewann dann den Stichkampf.

My Black Secrets in the Modern Italian

Italienisch gilt als gediegener Partieanfang, bei dem wenig Figuren getauscht werden und gehaltvolle Stellungen entstehen, in denen es mehr auf Pläne ankommt als auf forcierte Varianten. So zeigt hier die Pläne aus schwarzer Sicht.

Mehr...

Ein munteres Gefecht lieferten sich Shakhriyar Mamedyarov und Vladislav Artemiev.

Mamedyarov,Shakhriyar (2762) - Artemiev,Vladislav (2699) [D32]

Meltwater Tour Final 2021 chess24.com INT (5.1), 29.09.2021

1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c5 4.cxd5 exd5 5.e4 dxe4 6.Lb5+ [Nach 6.d5 hat man Albins Gegengambit im Anzug. Warum nicht?]

6...Ld7 7.Sge2 [7.dxc5 Lxb5 8.Dxd8+ Kxd8 9.Sxb5 Lxc5 10.Sh3 h6 ist Marshall,F-Janowski,D Paris 1905, 1–0 (82) . Die älteren erinnern sich. Weiß hat wenig Kompensation, gewann aber trotzdem.]

7...Lxb5 8.Sxb5 a6 9.Sbc3 cxd4 10.Sxd4 Sf6 11.Lg5 h6 12.Lh4 Le7 13.Sf5 [Weiß hat für den Bauern etwas Entwicklungsvorsprung.]

13...0–0 14.Db3 Sbd7 15.Td1 [Nicht 15.Dxb7?! Tb8 16.Dxa6? Sc5 17.De2?? Txb2 18.Dxb2 Sd3+]

15...De8 16.0–0 Lc5 17.Sa4 [17.Sd6!? Lxd6 18.Txd6]

17...De5 [17...La7?! 18.Dg3 wäre im Sinner von Weiß.]

18.Dh3 Tfd8? [18...Tac8 und Schwarz steht solide.]

19.Sc3? [Weiß verpasst das versteckte 19.Lg3! De6 (Oder 19...De8 20.Lc7 Tdc8 21.Sxc5 Sxc5 22.Sd6) 20.Lc7 Te8 21.Sxc5 Sxc5 22.Td6 Dc4 (22...De5 23.Tc6 mit Damengewinn oder Figurenverlust.) 23.Txf6 gxf6 24.Dg4+ und Matt.]

19...Lf8 20.Lg3 [Zu spät!]

20...De6 21.Lc7 Te8 22.a3 Se5 23.Tfe1 Tac8 24.Ld6 Tcd8 25.Lxf8 Kxf8 26.Sd4 Dxh3 [Das auch noch... 26...Dxh3 27.gxh3 Txd4 28.Txd4 Sf3+] 0–1

Mamedyarov konnte die 3. Partie für sich entscheiden, aber Artemiev gewann auch Partie vier und damit das Match. Mit 2,5:1,5 endeten auch die Wettkämpfe zwischen Maxime Vachier-Lagrave gegen Jan Krzysztof Duda und Teimour Radjabov gegen Levon Aronian.

Durch seinen 3:0-Sieg gegen Nakamura und So 2:1 gegen Giri konnte Carlsen seinen Vorsprung gegenüber So wieder vergrößern.

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren