Champions Showdown Chess 9LX: Carlsen und Nakamura teilen den ersten Platz

von André Schulz
14.09.2020 – Levon Aronian ging als Spitzenreiter in den letzten Spieltag des Champions Showdown Chess 9LX Online Turniers, konnte den Platz aber nicht halten. Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura zogen am Armenier vorbei und teilten den ersten Preis. Am Dienstag geht es weiter mit einem Rapid & Blitz-Turnier.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Geteilter Sieg für Carlsen und Nakamura

Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura beenden den St. Louis Champions Showdown im Chess 9LX mit einem geteilten ersten Platz (je 6 Punkte) und teilen auch das erste Preisgeld. Jeder der beiden Top-Spieler erhielt 31.250 Dollar.

Den ersten Turniertag schlossen Magnus Carlsen und Leinier Dominguez als Spitzenreiter ab. Am zweiten Turniertag konnte sich Levon Aronian am besten in Szene setzten und übernahm die Spitze des erstklassigen Feldes. Der armenische Topspieler hatte an diesem Tag alle drei Partien gewonnen und führte mit einem halben Punkt Vorsprung vor Magnus Carlsen, Hikaru Nakamura und Wesley So.

Am gestrigen letzten Turniertag gelang es Aronian jedoch nicht, seine Führung zu behaupten. Er spielte zwar gegen Kasparov und Carlsen remis, verlor aber seine Partie gegen Maxime Vachier-Lagrave. Carlsen und Nakamura holten am letzten Turniertag jeweils 2 Punkte und zogen an Aronian vorbei.

Turniersenior Garry Kasparov zeigte einmal mehr, dass er immer noch im Konzert der weltbesten Spieler mithalten kann. Dem jungen Alireza Firouzja erteilte der 13. Schachweltmeister zu Anfang des Turniers eine Lehrstunde und den Vergleich mit dem amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen gestaltete Kasparov unentschieden.

Kasparovs Sieg gegen Firouzja bleib allerdings sein einziger und im Verlauf des Turniers musste Kasparov gegen Caruana, Aronian und Nakamura insgesamt drei Niederlagen hinnehmen. In der letzten Runde versuchte Kasparov noch bis zum 123. Zug seine Endspiel mit Turm und Läufer gegen Turm gegen Vachier-Lagrave zu gewinnen, was aber nicht gelang. 

Es reichte für Kasparov am Ende für den 8. Platz. Und der 13. Weltmeister hatte seinen Spaß.

Den dritten Platz teilen Fabiano Caruana und Levon Aronian. Caruana berichtete, dass er das Turnier von Deutschland aus spielte. Ab Mittwoch wird er am SBL-Meisterschaftsturnier Karlsruhe teilnehmen. 

Startposition Runde 7

 

Startposition Runde 8

 

Startposition Runde 9

 

Alle Partien

 

 

 

Die Live-Kommentierung des 3. Spieltages

 

Turnierseite




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

DoktorM DoktorM 15.09.2020 09:02
Ich will aber mehrere Partien gleichzeitig sehen. Und zwar in vertretbarer Größe. Bei Lichess nimmt der Chat Platz weg, auch die Züge sind sehr groß. Und die anderen laufenden Partien sind unterhalb des großen Brettes. Die ganze Seite ist wenig aufgeräumt.
oser oser 15.09.2020 12:56
@Doktor M: Auf chess24 oder lichess kann man doch die Partien frei anwählen.
DoktorM DoktorM 14.09.2020 07:16
Solche Turniere schaue ich gerne. Aber es regt mich immer auf, wenn die Veranstalter ihre Übertragungen nicht auf einer Plattform darbieten, auf der man wirklich gut zuschauen kann. Es kann doch kein Hexenwerk sein, dass man als Zuschauer frei auswählen kann, welche Partie(n) man sehen möchte und welche nicht. So wie Playchess das bietet.
1