Champions Showdown: Chess 9LX: Firouzja und Mamedyarov führen

von André Schulz
16.09.2022 – Ian Nepomniachtchi konnte am zweiten Spieltag des Champions Showdown: Chess 9LX sein Tempo nicht halten und wurde von Alireza Firouzja und Shakhriyar Mamedyarov an der Tabellenspitze abgelöst. Garry Kasparov wartet weiter auf den ersten Punkt. | Fotos: Lennart Ootes/ Saint Louis Chess Center

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Mit drei Siegen aus drei Partien war Ian Nepomniachtchi in den "Champions Showdown: Chess 9LX" im Saint Louis Chess Club gestartet, konnte das Tempo aber am zweiten Spieltag nicht durchhalten. Gegen Fabiano Caruana gelang es Nepomniachtchi noch seine Serie fortzusetzen, er führte das Feld mit 4 aus 4 an, doch dann riss die Serie abrupt ab, mit Niederlagen gegen Alireza Firouzja und Shakhriyar Mamedyarov.

Alireza Firouzja hatte am ersten Tag mit einem Sieg und zwei Remis zwei Punkte eingesammelt und startete in den dritten Spieltag mit einem Sieg über Garry Kasparov. In Runde fünf legte der weltbeste Jugendliche mit einer Gewinnpartie gegen Nepomniachtchi nach. Der Tag endete für den französischen Großmeister mit einem Remis gegen Leinier Dominguez. 

Noch erfolgreicher als Firouzja war an diesem Tag Shakriyar Mamedyarov. Der aserische Spitzenspieler startete mit einem Sieg über Wesley So in den zweiten Spieltag und bezwang in der fünften Runde Garry Kasparov. Mit einem weiteren Sieg über Ian Nepomniachtchi schloss Mamedyarov den Spieltag ab. Am ersten Tag hatte Mamedyarov 1,5 Punkte geholt. Zusammen mit den 3 Punkten aus dem zweiten Spieltag kam Mamedyarov auf 4,5 Punkte und übernahm zusammen mit Firouzja die Tabellenführung.

Dominguez, Nepomniachtchi und Mamedyarov bei der Analyse

Peter Svidler und Garry Kasparov blieben am ersten Turniertag ohne Punkte. Svidler gelang in Runde vier dann die erste (halbe) Punktausbeute mit einem Remis gegen Levon Aronian. Nach einer Niederlage gegen Hikaru Nakamura feierte Svidler in der sechsten Runden gegen Fabiano Caruana seinen ersten Sieg.

Nakamura und Svidler

Garry Kasparov musste jedoch auch am zweiten Tag drei Niederlagen hinnehmen. Der 13. Weltmeister der Schachgeschichte verlor gegen Alireza Firouzja, Shakhriyar Mamedyarov und auch gegen Wesley So.

Firouzja und Kasparov

Für fast noch größeres Aufsehen als die zum Teil sehr lebendigen und spannenden Partien sorgte die Fußbekleidung von Alireza Firouzja.

Der junge Großmeister kam mit sehr extravagenten Basketball-Sneakern, die bei den Kommentatoren und Zuschauern für reichlich Gesprächsstoff sorgten.


 

Tabelle Chess 9LX

 

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure