Champions Showdown: Topalov besiegt Kasparov

von Klaus Besenthal
15.09.2018 – In Saint Louis wurde gestern Abend der "Champions Showdown Chess960" mit acht Runden Blitzschach beendet. Beteiligt waren zehn Weltklassespieler, die an vier Tagen jeweils gegen denselben Gegner eine Reihe von Rapid- und Blitzpartien spielen mussten - das Turnier bestand also aus fünf Zweikämpfen. Die Besonderheit dabei: Die Aufstellung der Figuren auf der Grundreihe bei Partiebeginn wurde mehrfach gemäß den "Schach960"-Regeln variiert. Größte Attraktion aus Zuschauersicht war vielleicht der Auftritt von Exweltmeister Garry Kasparov, der gegen den ehemaligen FIDE-Weltmeister Veselin Topalov 11,5:14,5 verlor. Neben Topalov konnten auch Hikaru Nakamura, Wesley So, Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian ihre Wettkämpfe gewinnen. | Foto: Saint Louis Chess Club, Lennart Ootes

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Champions Showdown Chess960

Maxime Vachier-Lagrave (gegen Sam Shankland) und Levon Aronian (gegen Leinier Dominguez) dominierten ihre Konkurrenten am deutlichsten: Beide gewann jeweils mit 17,5:8,5. Die fünf Sieger erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 30.000 USD - den Verlierern blieb mit je 20.000 USD jedoch ein mehr als ordentliches Trostpflaster.

Die Resultate im Überblick

Topalov - Kasparov 14,5:11,5

Nach Auslosung der Grundstellung (es wurde mehrfach eine von 960 möglichen Varianten ermittelt) hatten die Spieler eine halbe Stunde Zeit, um sich auf die Situation einzustellen. Garry Kasparov unterlief dabei gestern ein Fehler: Er beschäftigte sich in diesen dreißig Minuten mit einer anderen Stellung als der, die zuvor bestimmt worden war. Folgerichtig verlor Kasparov erst einmal zwei Partien gegen Veselin Topalov. Am Ende hatten dann aber beide Spieler jeweils drei der acht Blitzpartien gewonnen (zwei Remisen). Für Kasparov war das zu wenig, um den Rückstand aus den ersten drei Tagen noch aufholen zu können. Ein kurzer Blick auf die Startschwierigkeiten des Exweltmeisters (im 16.Zug der gestrigen dritten Partie):

 

An seinen - seltenen - Auftritten in der Turnierarena hat Garry Kasparov wie es scheint noch immer Spaß | Foto: Saint Louis Chess Club, Lennart Ootes

Nakamura - Svidler 14:12

Hikaru Nakamura war bereits mit einem kleinen Vorsprung in den gestrigen Tag gegangen, den er dann schließlich mit vier zu drei Siegen noch ein wenig ausbauen konnte. In nachstehendem Endspiel war von der andersartigen Grundstellung nichts mehr zu sehen gewesen: 

 

So - Giri 15,5:10,5

Wesley So konnte gestern seinen an den ersten drei Turniertagen errungenen großen Vorsprung mit insgesamt sieben Remisen problemlos verteidigen, zumal noch ein weiterer Sieg hinzu kam:

 

Vachier-Lagrave - Shankland 17,5:8,5

Maxime Vachier-Lagrave besiegte seinen amerikanischen Gegner Sam Shankland deutlich - alleine gestern kam der Franzose, bei nur einer Niederlage, zu fünf weiteren Partiegewinnen. Hier hatte er den Gewinnweg klar vor Augen:  

 

Maxime Vachier-Lagrave: deutlicher Sieg gegen Sam Shankland | Foto: Saint Louis Chess Club, Lennart Ootes

Aronian - Dominguez 17,5: 8,5

"Chess960" ist nicht dasselbe wie "normales" Schach - manche Partie wurde einfach sang- und klanglos verloren. Hier ist man gerade erst im 21. Zug und die schwarze Stellung ist bereits vollkommen kaputt:

 

Der Armenier Levon Aronian dominierte seinen kubanischen Gegner Leinier Dominguez ebenfalls deutlich | Foto: Saint Louis Chess Club, Lennart Ootes

Die Partien des 4. Tages...

Turnierseite




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren