Charity Cup: Finale beginnt mit klarem Carlsen-Sieg

von Klaus Besenthal
26.03.2022 – Das erste Finalmatch des 15+10-Onlineturniers Charity Cup zwischen Magnus Carlsen und Jan-Krzysztof Duda ist am Freitag nach nur drei Partien mit 2,5:0,5 zu Gunsten von Carlsen geendet. Den Auftakt hatte zunächst ein Remis gebildet, bevor der Weltmeister dann die Partien zwei und drei jeweils für sich entscheiden konnte. Die Entscheidung über den Turniersieg fällt am Samstag (18 Uhr) im zweiten Match - Carlsen würde ein Unentschieden reichen, um nach dem Airthings Masters im Februar auch das zweite Event der Meltwater Champions Chess Tour zu gewinnen. | Fotos: Play Magnus Group

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Charity Cup

Hat dieser Weltmeister überhaupt noch Gegner? In Partie zwei zum Beispiel sah es fast so aus, als würde Carlsen mit Duda "Katz und Maus" spielen:

 

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Aber man darf nicht vergessen: Duda hat Carlsen in der Vergangenheit auch schon bemerkenswerte Niederlagen zugefügt!

Stand

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren