Chartres: Sophie Milliet bleibt in Führung

von André Schulz
20.05.2021 – Das GM-Turnier und die Matches in Chartres sollen den Spielern des Vereins nach langer Pause Gelegenheit zur Praxis geben. Der 14-jährige Maurizzi könnte seine dritte GM-Norm erzielen und jüngster Großmeister Frankreichs werden. Gestern punktete er zweimal. Sophie Milliet verteidigte ihre Führung.| Fotos: Chartres Echecs

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Am dritten Spieltag des GM-Turniers von Chartres feierte Marc Andria Maurizzi Siege über Victor Stephan und auch über Alberto David. Damit wahrte der 14-Jährige, am 16. Mai 2007 in Bastia auf Korsika geboren, seine Chancen auf eine dritte GM-Norm. Er benötigt dafür am Ende des Turniers 6,5 Punkte aus den 9 Partien. Nach sechs Runden hat er 4 Punkte auf dem Konto, benötigt also noch 2,5 Punkte aus den restlichen drei Partien.

Marc Andria Maurizzi

Maurizzi,Marc Andria (2489) - David,Alberto (2517) [B12]

2nd Chartres Echecs GM 2021 Chartres (6.3), 19.05.2021

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.h4 h5 5.Ld3 Lxd3 6.Dxd3 Da5+ 7.Sd2 e6 8.Se2 Se7 9.0–0 Da6 10.c4 Sf5 11.g3 Lb4 12.b3 c5

 

13.Sf3 dxc4 [13...Sc6=]

14.bxc4 cxd4 [14...Sc6? 15.d5]

15.Sexd4 Sxd4 16.Sxd4 [Nun droht unangenehm Sb5, wonach Schwarz entweder die Qualität geben oder Sd6+ erlauben muss.]

16...Sc6 17.Sb5 0–0 [Schwarz gibt lieber die Qualität. 17...Da5 18.Sd6+ Lxd6 19.exd6 mit einem gefährlichen weißen Freibauern.]

 

18.Sc7 Sxe5 19.De4 Dc6 20.Dxc6 Sxc6 21.Sxa8 Txa8 22.Le3 b6 23.Tab1 Tc8 24.Tfc1 La3 25.Tc3 Lb4 26.Tcc1 La3 27.Tc3 Lb4 [Schwarz wäre mit Remis durch Stellungswiederholung zufrieden.]

28.Tc2 Le7 29.c5 bxc5 30.Tb7 [Nicht 30.Lxc5? Sd4; 30.Tc3!? Se5 31.Tb7]

30...Lf8 31.Kg2 e5 32.Tc1 f6 33.Td7 a5

 

34.Tc3 e4? [Deutlich zäher war 34...Sb4 35.Ta3 Ta8]

35.Lxc5 Se5 36.Td5 Sd3 37.Ld4 Tb8 38.Txh5 Se1+ 39.Kh3 Sf3 40.Le3 Tb2 [40...Tb1 41.Txa5 Lb4 42.Tc8+ Kh7 43.Tb5 und gewinnt.]

41.Txa5 Sg1+ [und gleichzeitig aufgegeben.] 1–0

Caro-Kann - Berliner Geheimvarianten Band 1 und 2

Auf den DVDs legt Baldauf ein vollständiges Schwarzrepertoire gegen den Zug 1.e4 vor. Baldauf legz besonderen Wert darauf, die Varianten nicht nur auf Vereinfachung und Remis auszulegen, sondern eine Gewinnwaffe an die Hand zu geben.

Mehr...

Spitzenreiterin ist nach wie vor Sophie Milliet. Die Großmeisterin war an den ersten beiden Tagen ausgezeichnet mit 3,5 aus 4 gestartet. In Runde fünf kassierte sie jedoch in der eine Niederlage gegen Alexandre Dgebuadze. In Runde sieben glich sie diese gegen Peio Dboue wieder aus und wahrte so ihre Spitzenposition.

Vor dem Spieltag war Alberto David der engste Verfolger von Milliet, doch nach der Niederlage gegen Maurizzi wurde er von diesem vom zweiten Tabellenplatz verdrängt und teilt sich nun den dritten Platz mit Anatole Vlachos.

In den parallel durchgeführten Matches endeten am dritten Tag alle Partien remis.

Almira Skripchenko spielt eines der Matches

Ursprünglich war geplant, in Chartres die Französische Liga und die Einzelmeisterschaften auszurichten. Die andauernde Corona-Pandemie machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen wird nun das GM-Turnier und die Matches durchgeführt. Die Schachfreunde von Chartres genießen die Unterstützung von Bürgermeister Jean Pierre Gorges, der ein bekennender Schachfan ist. Inzwischen hat sich die Stadt im Südwesten von Paris zu einem wichtigen Schachzentrum entwickelt. GM Namig Gulyev lebt hier schon seit einigen Jahren und vor einiger Zeit hat auch Alireza Firouzja hier eine neue Heimat gefunden. Möglicherweise wird er bald unter französischer Flagge spielen.

Tabelle GM-Turnier

 

Partien GM-Turnier

 


Partien Matches

 

 

Turnierseite...

Berichte bei Europe Echecs...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren