Chess Masters: Nakamura und Carlsen punkten

02.10.2011 – Nachdem es bisher für Magnus Carlsen noch nicht so toll lief beim Chess Masters in Sao Paulo, kam der Norweger heute in der Schlussrunde des 1. Umgangs zu einem überzeugenden Sieg gegen Spitzenreiter Vassily Ivanchuk. Mit den schwarzen Steinen wählte der junge Weltranglistenerste die Französische Verteidigung, ging aggressiv zu Werke und übernahm bald die Initiative. Auch Im Endspiel blieb Carlsen am Drücker und setzte Ivanchuk unter Druck. in beiderseitiger Zeitnot machte der Ukrainer dann typischerweise im 39. Zug, kurz vor der Zeitkontrolle den entscheidenden Fehler. In Nakamura gegen Vallejo hatte der Spanier zum Angriff gegen Nakamuras lange Rochade ein geistreiches Figurenopfer gebracht und dafür starke Initiative bekommen. Doch der US-Amerikaner hielt sich und nachdem Vallejo in undurchsichtiger Position die beste Möglichkeit verpasste, wickelte er in ein Schwerfiguren-Endspiel mit Mehrqualität ab. Vallejo wehrte sich zwar noch lange, musste sich aber schließlich in die Niederlage fügren. Die Partie zwischen Anand und Aronian endete remis. Das Turnier zieht nun nach Bilbao. Turnierseite...  Magnus Carlsens Blog...Partien, Tabelle, Bilder (Update)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Bilder: Albert Silver
 


Die ruhige Parklandschaft lädt zum Schachspielen ein.

 



 


 


Teil des Rahmenprogramms: Jugenschachturniere ...




... und Simultanvorstellungen, hier mit GM Milos


Die Schiedsrichter Marius van Riemsdijk, Blas Pingas, and Herman Claudius van Riemsdijk


Vor der Partie: Aronian und Anand konzentriert


Hikaru Nakamura ist locker


Magnus Carlsen will heute seine erste Partie gewinnen.


Presseaufmarsch


Vassily Ivanchuk füllt das Notationsformular


Am Nebentisch wird die Runde eröffent


Angenehm!


Der erste Zug


Spanische Partie




Englische Eröffnung des Amerikaners


Carlsen spielt Französisch


Ivanschuk wirkt nicht recht zufrieden


Die Zuschauer drücken sich die Nasen platt


Die Live-Kommentatoren, in der Mitte FM Fernando Loureiro, dessen Kommentare besonders lebendig waren.




Blick von außen in den Kasten





Pressekonferenz:








Milov und Leontxo Garcia mit den Gästen Hikaru Nakamura und Franciso Vallejo


Großer Zuschauerandrang


Levon Aronian erläutert die Partie aus seiner Sicht.


Carlsen gibt ein Autogramm unter erschwerten Schreibbedingungen



Die junge Dame ist Katherine Vescovi, die 12-jährige Tochter des Großmeisters. Sie spielt auf dem Weg zur Schule Blindpartien gegen ihren Vater.


Auch der Weltmeister ist umlagert und erfüllt Autogrammwünsche


ChessBase Südamerika-Korrespondent (und Redakteur) Albert Silver




 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren