ChessBase ist Partner der Deutschen Nationalmannschaft

23.01.2002 – Der Deutsche Schachbund und ChessBase haben vereinbart, die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit weiter auszubauen. ChessBase wird außer der Ausrüstung der deutschen Nationalmannschaft nun auch als Partner der Deutschen Nationalmannschaft finanzielle Unterstützung leisten. Auf dem Fritz7-Server sind gemeinsame Veranstaltungen mit dem Deutschen Schachbund den deutschen Nationalspielern geplant. Wir freuen uns, mit der erfolgreichen Deutschen Nationalmannschaft zusammen zu arbeiten und hoffen, dass dies in der Zukunft weitere Erfolge für das deutsche Schach einbringt. Presseerklärung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Presseerklärung

Der Deutsche Schachbund und ChessBase haben eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zur Förderung des Schachsports in Deutschland und speziell der Deutschen Nationalmannschaften vereinbart. Diese Kooperation geht über die bisher vereinbarte Zusammenarbeit weit hinaus. Künftig wird ChessBase nicht nur offizieller Ausrüster der Deutschen Schach-Nationalmannschaft, sondern auch Partner der Deutschen Schach-Nationalmannschaft sein.

Konkret vereinbart wurde zwischen beiden Vertragspartnern bereits ein Internetauftritt der Nationalspieler auf dem ChessBase-Schachserver sowie die Einbindung von ChessBase in den Mitropa-Cup, der vom 2. bis 11. Mai 2002 in Leipzig im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Deutschen Schachbundes stattfindet.

Zur Vorbereitung auf große Wettkämpfe, wie z.B. die Schach-Olympiade, bietet ChessBase den Nationalspielern ChessBase-Anwendungsseminare zur optimalen Vorbereitung an.

Auch auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit werden beide Vertragspartner eng zusammen arbeiten.

Hamburg, den 23. Januar 2002

Matthias Wüllenweber
Geschäftsführer der Firma ChessBase GmbH

Alfred Schlya
Präsident des Deutschen Schachbundes


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren