Chessable Masters: Wei Yi führt auch nach dem zweiten Turniertag

von Klaus Besenthal
21.05.2022 – Am zweiten Tag des 15+10-Onlineturniers "Chessable Masters" hat der chinesische Großmeister Wei Yi seine Führung verteidigt und den Vorsprung sogar noch etwas vergrößern können. Als einziger Spieler hat Wei bislang fünf Partien gewonnen - für einen Sieg erhält man drei Punkte, während ein Remis nur einen Zähler einbringt. Wei hat jetzt 18 Punkte auf dem Konto; hinter ihm folgen David Anton Guijarro und Magnus Carlsen mit jeweils 15 Punkten auf den Plätzen. Am Samstag werden weitere vier Runden gespielt, am Sonntag noch einmal drei. Wer es dann unter die besten acht Spieler geschafft hat, darf am Montag in der K.-o.-Runde weitermachen. | Foto: Play Magnus Group

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Chessable Masters

Dass Wei Yi drei Punkte mehr hat als Magnus Carlsen, ist nicht zuletzt einem Blackout geschuldet, den der Weltmeister gleich zum Auftakt des zweiten Turniertages in Runde 5 gegen Praggnanandhaa erleiden sollte:

 

 

Solche kleinen Unfälle bügelt der Weltmeister aber eigentlich immer schnell wieder aus. In Runde 6 gewann er gegen Abhimanyu Mishra, den "jüngsten Großmeister aller Zeiten":

 

 

Endspiele von Fischer bis Carlsen

Lassen Sie sich vom Endspielexperten Dr. Karsten Müller die Finessen der Weltmeister präsentieren und erklären.

Mehr...

 

Ein starkes Ergebnis hat zur Halbzeit des Turniers David Anton Guijarro vorzuweisen: Gemeinsam mit Magnus Carlsen belegt der Spanier Platz 2 in der Tabelle. Ein wichtiger Sieg gelang Anton Guijarro in Runde 8, als er in seinem Endspiel gegen Pragg mit Läufer gegen Springer zunächst die Schnelligkeit seines Läufers nutzte, um den Freibauern seines Gegners am Vormarsch zu hindern. Karsten Müller hat das Endspiel analysiert und kommentiert:

 

 

Schachendspiele 1 bis 14

Von den Grundlagen für Einsteiger über klassische Turmendspiele bis hin zur modernen Endspieltheorie. Hier bekommen Sie die komplette Endspielschule von Karsten Müller in 14 Bänden (auf DVD oder zum Download) zum reduzierten Paketpreis.

Mehr...

Zu Karsten Müllers Endspiel-Experten-Netzwerk gehört Zoran Petronijevic. Dem serbischen Internationalen Meister hat das Turmendspiel zwischen Abhimanyu und Sam Shankland aus Runde 7 gefallen: Es gab darin eine ganze Reihe von Wendepunkten, die einen Kommentar erforderten. 

 

 

Tabelle nach der 8. Runde

(3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Remis)

 

Partien

 

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors