ChessTech Conference 2020

von ChessBase
19.11.2020 – Die traditionelle Londoner Schachkonferenz geht online und heißt jetzt "ChessTech Conference 2020". Sie wird vom 5. bis 6. Dezember, parallel zum FIDE-Kongress, stattfinden. FIDE-Präsident Arkady Dvorkovic wird einer der Hauptredner sein.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

In den letzten sieben Jahren hat die Londoner Schachkonferenz ständig an Bedeutung gewonnen und sich als Referenz im Schach und in der Ausbildung sowie als die weltweit führende schachbezogene Konferenz insgesamt etabliert. Mit einem besonderen Schwerpunkt auf Themen wie Schach in Schulprogrammen und Schach und Frauenförderung bringt die Veranstaltung Experten aus der ganzen Welt zusammen und fördert den Austausch von Ideen und Erfahrungen. 

Nach ihrer Gründung im Jahr 2013 wurde die Konferenz parallel zur London ChessClassic abgehalten, die anfänglich von Chess in Schools and Communities (CSC) und in den letzten Jahren von der Firma ChessPlus durchgeführt wurde. 

Leider ist die diesjährige Ausgabe der London Chess Classic wegen der Pandemie abgesagt worden (sie wird im Sommer 2021 wieder stattfinden), so dass ChessPlus die gesamte Veranstaltung online gestellt und in ChessTech Conference 2020 umbenannt hat. Dementsprechend wird sich der Schwerpunkt der Veranstaltung auch auf "Schach und Technologie" verlagern, während die Verbindung zum Bildungswesen erhalten bleibt. 

Ohne den Rahmen eines Weltklasseturniers wird die Konferenz diesmal in einen anderen Kontext eingebettet sein und parallel zur ersten Online-Ausgabe des jährlichen FIDE-Kongresses stattfinden. Delegierte, Rats- und Kommissionsmitglieder sind eingeladen, die Konferenz zu verfolgen, während Arkadi Dvorkovich einer der Hauptredner sein wird. Die FIDE hat auch durch einen kontinentalen ECU-Zuschuss zum Budget beigetragen. Als erste kommerzielle Sponsoren sind Tornelo.com und Chess.com beteiligt. Wer im Schachgeschäft aktiv ist und diese Initiative unterstützen möchte, findet in diesem Dokument verschiedene Optionen.

"Wir laden Branchenführer, Pioniere und Start-ups gleichermaßen ein. Wir erwarten mehr als 400 Teilnehmer, hauptsächlich Entscheidungsträger, Techniker und Multiplikatoren, und mehr als 25 Unternehmen, die präsent sein werden. In mehr als 30 Seminaren in verschiedenen Formaten wird die Konferenz die rasche Entwicklungen seit Beginn der Pandemie thematisieren und Einblicke in das geben, was wir in naher Zukunft erwarten können", erklären die Organisatoren. 

Ein detailliertes Programm wurde auf einer neuen Website mit der gewohnten Mischung aus Vorträgen, Workshops, Debatten und Interviews mit den weltweit führenden Schach- und Technologieexperten angekündigt. Dies sind einige der Hauptthemen: 

Spiel-Plattformen
Anti-Cheating
Schach-Streaming
Schach-Datenbanken
Turnierverfolgung
Turnierverwaltung
Software für den Unterricht
Online-Ausbildungsakademien
Trainings-Dienstprogramme
Studiensysteme
Schachengines

"Die Konferenz wird verschiedene Plattformen nutzen, um das Lernen, die Interaktion und die Vernetzung zu fördern. Praktiker, Entscheidungsträger und Entwickler aus der ganzen Welt werden ihr Wissen austauschen. Plattformen und Produzenten werden ihre neuesten Entwicklungen ausstellen", heißt es im Programm.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, die Anmeldung über diesen Link ist bereits möglich. Von den Unternehmensvertretern wird erwartet, dass sie für eine professionelle Eintrittskarte (£50) bezahlen oder die Veranstaltung sponsern. Die Eintrittskarte bietet Zugang zu einigen zusätzlichen Vorteilen.

Im Rahmen der Konferenz findet auch ein Start-Up-Wettbewerb für Schachgründer und solche, die es werden wollen, statt. Ob in der Ideenphase, mit oder ohne Prototyp, oder schon gestartet, wer mitmacht, darf professionelles Feedback von hoch qualifizierten Juroren erwarten und hat es als Sieger leichter, Investoren zu finden. 

https://www.chesstech.org/2020/best-chess-startup-2020/

Originalbeitrag bei der FIDE...

Termine: 5.-6. Dezember 2020
Konferenz-Direktor: John Foley
Kontakt: info@chessconference.org
Website: www.chessconference.org

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren