China dominiert Frauen-Mannschafts-WM

25.12.2011 – Sechs Kämpfe, sechs Siege, das ist die makellose Bilanz der Chinesinnen bei der Frauen-Mannschafts-WM. Da Indien in Runde sechs gegen Russland verlor, liegt China jetzt drei Runden vor Schluss mit drei Punkten Vorsprung in Führung. Ganz aufgeben sollten die anderen Mannschaften die Hoffnung aber nicht. In den letzten drei Runden spielt China gegen Georgien, die Ukraine und Indien, alles starke Mannschaften, denen es vielleicht gelingt, doch noch für eine Überraschung zu sorgen. Mit 4,5 aus 5 ist die Inderin Humpy Koneru (Bild) die eifrigste Punktesammlerin und kommt damit auf eine beeindruckende Elo-Performance von 2795. Besser ist nur Weltmeisterin Hou Yifan: Sie kommt mit 3,5 aus 4 auf eine Performance von 2799. Turnierseite...Tabelle, Bilder, Partien...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...




Stand nach 6 Runden:






(Bilder: Veranstalter)


Die Spitzenpaarung Indien gegen Russland. Die russischen Damen gewannen 3:1.


Vizeweltmeisterin Humpy Koneru aus Indien


Weltmeisterin Hou Yifan, Brett Eins der Chinesinnen


Mit 4 aus 4 ist die an Brett drei spielende Zhao Xue eine Stütze ihrer Mannschaft. (Foto: Fide)


Zuschauer und Talente - seit einigen Jahren fördert die Türkei das Jugendschach intensiv.




 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren