Chinesische Liga: Ding rückt vor

von André Schulz
24.05.2018 – Anfang der Woche wurden in Shenzhen drei Runden der Chinesischen Liga ausgetragen. Nach nun sieben Runden führt die Mannschaft aus Shanghai. Einen starken Auftritt hatte bisher Ding Liren (Zheijang) mit 5 aus 5. Heute gewann er gegen Ivan Cheparinov und ist nun Weltranglistenvierter. (Fotos: qipai.org.cn)

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die chinesischen Mannschaftsmeisterschaften werden mit zwölf Teams doppelrundig ausgetragen. Die Wettkämpfe werden an fünf Brettern gespielt, von denen zwei Bretter von Frauen besetzt sind. Zum größten Teil werden einheimische Spieler eingesetzt, es gibt aber auch einige Gastspieler aus anderen Ländern. So tritt der China Mobil Shanghai Club mit den Indern Pentala Harikrishna und Harika Dronavalli an. Ivan Cheparionov und Anna Ushenina spielen für Shenzhen. Dort ist auch die Vietnamesin Vo Thi Kim Phung gemeldet. Dmitry Gordievesky ist einziger Ausländer bei Zhejang. Mit Dmitry Andreikin (Chongqing), Dmity Jakovenko, Olga Girya (Hangzhou), Vladimir Malakhov (Tianjin), Anastasia Bodanruk (Hebei) und Valentina Gunina (Chendu) haben noch einige weitere russischen Großmeister und Großmeisterinnen ein Engagement in der Chinesischen Liga gefunden. Einziger West-Europäer in der Liga ist Francisco Vallejo Pons, der wie Valentina Gunina für Chendu spielt. 

Valentina Gunina und Francisco Vallejo-Pons

Die Runden finden zentral in Blöcken statt, ähnlich wie in Österreich oder in der britischen 4NCL. Diese Woche wurden nun in Shenzhen die Runden 5-7 ausgetragen. Runde sieben fand heute statt.  

Nach den bisher gespielten sieben Runden liegt vielleicht etwas überraschend der China Mobil Shanghai Club an der Spitze der Tabelle. Shanghai wird von GM Ni Hua angeführt und hat mit Ju Wenjun die frisch gebackene neue Weltmeisterin in ihren Reihen. Bisher kam das Team mit fünf Spielern aus, wobei Harikrishna mit 6 aus 7 und Ju Wenjun an einem der beiden Frauenbrettern mit 5,5 aus 7 die besten Scorer waren. Verloren hat Shanghai noch keinen Wettkampf, gab aber gegen Zhejiang und gegen das schwächere Team von Tianjin beim 2,5:2,5 jeweils einen Mannschaftspunkt ab.

Ju Wenjun

Auf dem zweiten Platz liegt mit 11 Mannschaftspunkten das Team von Shenzehn. Soeht man von Cheparinov und Ushenina ab, besteht das Team von Shenzehn aus hierzulande eher unbekannten Spielern. Cheparinov hat zusammen mit dem 26-jährigen GM Liu Qingnan mit 5,5 Punkten die beste Punktausbeute erzielt. Anna Ushenina kam nur im letzten Block zum Einsatz und holte 2,5 Punkte aus den drei Runden. 

Erst auf Platz drei folgt Ding Lirens Team aus Zhejiang. Hinter der chinesischen Nummer eins ist Lu Shanglei der bekannteste und beste Spieler. Auch Ding Yixin am Frauenbrett hat sich international einen Namen gemacht, die übrigen Spieler sind international weniger bekannt.

Ding Liren kam bisher fünfmal zum Einsatz, in dieser Woche an allen drei Wettkämpfen. Seine Ausbeute aus den fünf Partien sind fünf Punkte. Heute gab er Ivan Cheparinov das Nachsehen.

 

Seine drei Siege in dieser Woche brachten ihm 6,5 Elopunkte ein, womit er in der täglich aktualisierten Live-Eloliste an Vladimir Kramnik vorbei gezogen ist und nun hinter Carlsen, Caruana und Mamedyarov die Nummer Vier der Weltrangliste ist. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schachs liegt der beste Chinese in der Weltrangliste vor dem besten Russen.

Ding Liren verliert so gut wie keine Partien. Wenn die Online-Datenbank sich nicht irrt, dann hat er in diesem Jahr von 34 Partien (mit beliebiger Bedenkzeit) eine einzige verloren, und das auch nur im Schnellschach, beim Freundschaftswettkampf China gegen Russland, gegen Dubov. Seine letzte lange Partie hat Ding offenbar im World Cup Finale im September 2017 gegen Aronian verloren. Derzeit befindet Ding sich auf dem Weg zum Altibox Norway Chess Turnier in Stavanger, an dem er erstmals teilnimmt. Wenn er dort auch keine Partie verliert, wird er noch weiter nach oben klettern.

 

Stand nach 7 Runden

1 10 China Mobil Shanghai Chess Club 7 5 2 0 12 23,0
2 2 Shenzhen Longgang Chess association 7 4 3 0 11 22,0
3 6 Zhejiang Chess Team 7 4 2 1 10 19,5
4 9 Shandong Jingzhi Team 7 3 3 1 9 21,5
5 3 Beijing Beiao team 7 3 2 2 8 20,0
6 11 Chongqing Team 7 3 2 2 8 19,0
7 7 Hangzhou Bank Team 7 3 1 3 7 17,5
8 8 Chendu Beilei Youth Chess Club 7 1 4 2 6 16,5
9 12 Guangdong Ding Xin High Tech Team 7 1 2 4 4 11,5
10 5 Tianjin Team 7 0 3 4 3 14,0
11 1 Hangzhou Turbine Team 7 1 1 5 3 13,0
12 4 Hebei sports lottery chess team 7 1 1 5 3 12,5
 

 

Alle Ergbnisse bisher

Round 1 on 2018/04/11 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Hangzhou Turbine Team   Guangdong Ding Xin High Tech Team :
2   Shenzhen Longgang Chess association   Chongqing Team :
3   Beijing Beiao team   China Mobil Shanghai Chess Club 2 : 3
4   Hebei sports lottery chess team   Shandong Jingzhi Team ½ :
5   Tianjin Team   Chendu Beilei Youth Chess Club :
6   Zhejiang Chess Team   Hangzhou Bank Team :
Round 2 on 2018/04/12 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Guangdong Ding Xin High Tech Team   Hangzhou Bank Team 1 : 4
2   Chendu Beilei Youth Chess Club   Zhejiang Chess Team :
3   Shandong Jingzhi Team   Tianjin Team :
4   China Mobil Shanghai Chess Club   Hebei sports lottery chess team 4 : 1
5   Chongqing Team   Beijing Beiao team :
6   Hangzhou Turbine Team   Shenzhen Longgang Chess association 1 : 4
Round 3 on 2018/04/13 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Shenzhen Longgang Chess association   Guangdong Ding Xin High Tech Team :
2   Beijing Beiao team   Hangzhou Turbine Team 3 : 2
3   Hebei sports lottery chess team   Chongqing Team :
4   Tianjin Team   China Mobil Shanghai Chess Club :
5   Zhejiang Chess Team   Shandong Jingzhi Team :
6   Hangzhou Bank Team   Chendu Beilei Youth Chess Club :
Round 4 on 2018/04/14 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Guangdong Ding Xin High Tech Team   Chendu Beilei Youth Chess Club :
2   Shandong Jingzhi Team   Hangzhou Bank Team :
3   China Mobil Shanghai Chess Club   Zhejiang Chess Team : ½
4   Chongqing Team   Tianjin Team 3 : 2
5   Hangzhou Turbine Team   Hebei sports lottery chess team :
6   Shenzhen Longgang Chess association   Beijing Beiao team :
Round 5 on 2018/05/22 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Beijing Beiao team   Guangdong Ding Xin High Tech Team : ½
2   Hebei sports lottery chess team   Shenzhen Longgang Chess association 2 : 3
3   Tianjin Team   Hangzhou Turbine Team 2 : 3
4   Zhejiang Chess Team   Chongqing Team 3 : 2
5   Hangzhou Bank Team   China Mobil Shanghai Chess Club :
6   Chendu Beilei Youth Chess Club   Shandong Jingzhi Team :
Round 6 on 2018/05/23 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Guangdong Ding Xin High Tech Team   Shandong Jingzhi Team ½ :
2   China Mobil Shanghai Chess Club   Chendu Beilei Youth Chess Club 3 : 2
3   Chongqing Team   Hangzhou Bank Team :
4   Hangzhou Turbine Team   Zhejiang Chess Team 1 : 4
5   Shenzhen Longgang Chess association   Tianjin Team 4 : 1
6   Beijing Beiao team   Hebei sports lottery chess team 4 : 1
Round 7 on 2018/05/24 at 13:00
No. Team Team Res. : Res.
1   Hebei sports lottery chess team   Guangdong Ding Xin High Tech Team 4 : 1
2   Tianjin Team   Beijing Beiao team :
3   Zhejiang Chess Team   Shenzhen Longgang Chess association :
4   Hangzhou Bank Team   Hangzhou Turbine Team 3 : 2
5   Chendu Beilei Youth Chess Club   Chongqing Team 3 : 2
6   Shandong Jingzhi Team   China Mobil Shanghai Chess Club :

Die nächsten vier Wettkämpfe finden vom 10. bis 13 Juli statt.

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results....




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren