Chinesische Meisterschaft: Yu liegt vorne, Tan ist Meisterin

von André Schulz
14.05.2021 – In der heutigen zehnten Runden besiegte Yu Yangyi seinen Kontrahenten Wei Ji und führt bei der chinesischen Meisterschaft vor der Schlussrunde mit einem Punkt Vorsprung. Tan Zhongyi steht schon als Meisterin fest.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vom 7. bis 15. Mai trägt der Chinesische Schachverband in Xinghua seine Einzelmeisterschaften aus. Parallel findet ein offenes Turnier und ein Frauenturnier mit je zwölf Spielern bzw. Spielerinnen statt. Das offene Turnier trägt seine Bezeichnung zurecht, denn mit Ju Wenjun nimmt hier auch eine Spielerin teil und bewirbt sich um den absoluten Meistertitel.

Der Kampf um den Titel lief auf einen Zweikampf zwischen Yu Yangyi und Wei Yi hinaus. In der 10. Runde am Freitag Vormittag nach hiesiger Zeit gelang es Yu jedoch, durch einen Sieg gegen seinen Kontrahenten eine Vorentscheidung herbeizuführen.

 

 

17.Le4 Db4?! [17...Lxf3 18.Lxf3 (18.gxf3!?) 18...Sd4; 17...Txd1+ 18.Txd1 Lxf3 sieht Ok aus.] 18.Kb1 [Besser als 18.b3 Da3+]

18...Txd1+ 19.Txd1 Dxc4 20.Tc1 [Das war die Idee. Schwarz erhält nun eine demolierte und luftige Rochadestellung.]

20...Da6 21.Lxc6 bxc6 22.Sxe5 Le6 23.b3 Ld5 24.Df4 [Eine andere Idee war 24.Sd3!? Td8 25.Sc5]

24...Te8 25.f3 Kb7?! [Lädt den weißen Springer zur Wanderung auf das Gabelfeld c5 ein. 25...Db5!? mit der Idee Lxb3 bot bessere Chancen.

26.Sd7 Dd3+ 27.Tc2 [27.Ka1?! Kc8 28.Sc5 De3=]

27...Db5 [Besser 27...Dd1+ 28.Kb2 a5 29.Sc5+ Kb8]

28.Sc5+ Kb8 29.a4 Te1+ 30.Kb2 Df1

 

31.Df6 [Stärker war 31.Db4+ Kc8 32.Db7+ Kd8 33.Dxa7 z.B.: 33...Tb1+ 34.Ka3 Ta1+ 35.Kb4 De1+ 36.Tc3 Tc1 37.Db8+ Ke7 38.Dxc7+ Ke8 39.Dd7+ Kf8 40.Dd8+ Kg7 41.Df6++–]

31...Te8 [31...Tb1+? 32.Ka2–+; 31...Le6!? 32.Sxe6 fxe6]

32.Dc3 Ka8 33.Dd2 [33.Sd3!? mit der Idee Sb4]

33...De1 34.Dxe1 Txe1 35.a5 Kb8 36.Kc3 Kc8 37.Kd3 Kd8 38.Te2 Td1+ 39.Kc3 Tc1+ 40.Kd4 Ta1 [40...Td1+!? 41.Ke5 Tc1 42.b4 Tb1 43.Sd3 Lc4]

41.a6 Td1+ [Zäher war 41...Tc1]

42.Ke5 Ke7 43.Kf5+ Le6+ 44.Sxe6 Td5+ 45.Kg4 fxe6 46.g3 Kf7 47.f4 Ta5 48.Th2 Kg7 49.Th6 [Schwarz gab auf. Bauer e6 oder h7 geht verloren. Danach entscheidet der weiße Freibauer.] 1–0

Weltmeisterin Ju Wenjun konnte sich im Feld der Männer nicht besonders gut in Szene setzten. Mit zwei Niederlagen und acht Remis bildet sie vor der Schlussrunde zusammen mit Bai Jinshi und Xu Yi das Ende der Tabelle.

 

 

Frauenmeisterschaft

Im Frauenturnier sind Ex-Weltmeisterin Tan Zhongyi und Zhu Jiner die einzigen auch außerhalb Chinas bekannten Spielerinnen und waren gleichzeitig auch die Elofavoriten. Nach der zehnten Runde führt Tan Zhongyi das Feld mit 8,5 und 1,5 Punkten Vorsprung uneinholbar an und steht damit schon als Meisterin fest.

 

 

Ergebnisse Männer bei Chess-results....


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren