Ciudad de Leon Chess Masters

08.06.2012 – Das "Cuidad de Leon Master" feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. Seit 25 Jahren wird in ununterbrochener Folge alljährlich ein Schachevent veranstaltet. Die Zeiten waren wirtschaftlich gesehen schon mal besser in Spanien, aber der Krise zum Trotz hat man auch im Jubiläumsjahr prominente Namen aufgerufen. Von Freitag bis Sonntag werden Veselin Topalov und Francisco Vallejo sechs Schnellschachpartien (45 Min plus 10 Sekunden) gegeneinander spielen. Der Wettkampf hat eine besondere Note, denn Vallejo hat bis vor drei Jahren als Sekundant für Topalov gearbeitet, unter anderem beim legendären WM-Kampf gegen Kramnik Turnierseite...Vorschau...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zu 25-jährigen Jubiläum: Topalov-Vallejo
Von Leontxo Garcia

Das Schachspiel ist nun schon 25 Jahre lang ein aufregendes Spektakel mit viel Kampfgeist beim "Ciudad de Leon Chess Masters. Zum Jubiläum wurden nun zwei große Kämpfer eingeladen: Veselin Topalov: Ex-Weltmeister und Vallejo Pons: ehemaliger U-18 Weltmeister.

Sie werden 6 Schnellschachpartien spielen, von Freitag bis Sonntag. Topalov scheint klarer Favorit zu sein, aber die Realität ist anders. Bei 24 Partien zwischen den beiden, gibt es 6 Siege von Topalov, 5 von Vallejo, und 13 Remis. Wenn man die nur die Schnellschachpartien betrachtet, ist die Bilanz sogar absolut ausgeglichen. In Leon, wird mit 45 Min plus 10 Sekunden pro Zug  für jede Seite gespielt

Vallejo arbeitete für Topalov als Sekundant auf zwei sehr wichtigen Turnieren, darunter beim WM-Match 2006 gegen Kramnik. In dieser Zeit hatte er viele schlaflose und arbeitsreiche Nächte. 2009 endetet die Zusammenarbeit, die Vallejo als sehr nützlich für seine Entwicklung betrachtet.

Er erreichte seinen besten Platz in der Weltrangliste am 20 Juli 2009 mit 2724 Elopunkten. Für Topalov sind die Partien gegen Vallejo etwas unbequem. "Es stimmt, dass ich mich 2010 in der Partie gegen Paco nicht wohl gefühlt habe, aber inzwischen haben wir beide das Repertoire etwas verändert und es gibt weniger Überschneidungen," sagte Topalov auf der Pressekonferenz.





Er ist sich sicher, dass es ein sehr spannendes Match werden wird. Vallejo stimmt zu: "Unsere persönliche Beziehung ist sehr gut, aber ich denke, drei Jahre sind nun genug Zeit, um alles zu vergessen." Vallejo ist motiviert und berichtete, dass er zuletzt auch gegen Anand und Gelfand gut mithalten konnte.





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren