Clutch Chess: Carlsen und So sind weiter

von André Schulz
09.06.2020 – Magnus Carlsen hatte am zweiten Tag seines Viertelfinales gegen Jeffrey Xiong einige Mühe. Sein Tag begann mit einer Niederlage, aber am Ende triumphierte der Weltmeister. Wesley So gewann gegen Maxime Vachier-Lagrave. | Foto: Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der 3. Spieltag beim Clutch Chess International brachte die zweite Hälfte der Viertelfinalmatches zwischen Magnus Carlsen und Jeffrey Xiong respektive Wesley So gegen Alexander Grischuk.

Für den Weltmeister begann der Tag mit einer Niederlage gegen den US-amerikanischen Nachwuchsgroßmeister.   

 

31.Db5 Ta8? [Keine gute Idee. 31...c4] 32.bxc5 Ta5 33.Db4 Taxc5 34.Txc5 bxc5 [34...Txc5 35.Dxb6 Tc6 36.Dd8+] 35.Db7 c4 [35...Dg5 36.f4; 35...Kf8 36.Da8+] 36.Dxe7 c3 37.Db7 Tc5 38.Db6 [Turmfang!] 1–0

Auch in der zweiten Partie des Tages lag der Weltmeister zunächst hinten, erarbeitete sich dann einen Endspielvorteil und versuchte schließlich bis zum 104. Zug ein Endspiel Turm gegen Springer zu gewinnen, was selten gelingt, auch hier nicht.

In der 3. Partie, der 9. insgesamt, war Carlsen dann dank der Mithilfe seines jungen Gegners erfolgreich.

 

42.Kd4? [42.Tc5 Th1 43.Txc6 Txh4+ 44.Ke5 sollte remis sein.] 42...Tf4+ 43.Te4 [43.Kc5 Txh4 gewinnt den Bauern h4 mit Tempo.] 43...Txe4+ 44.Kxe4 Kf6 45.Kf4 c5 46.c3 [Und nun?]

 

46...g5+ [So!] 47.hxg5+ Kg6 0–1

Auch die letzte, dreifach gewertete Partie ging an den Weltmeister, der somit das Match doch noch klar für sich entschied.

Im zweiten Wettkampf des Tages zwischen Maxime Vachier-Lagrave und Wesley So standen zwei Remisergebnisse am Anfang zu Buche. Der Franzose punktete dann als Erster. Nach einer weiteren Remispartie schlug Wesley So zurück.

 

Wesley So besitzt einen Traumläufer auf d4 und gab hier gerne die Qualität, um Weiß danach mit seinen Freibauern zu überrollen.

37... Txa5 38.Lxa8 Txa8 39.Kf3 f5 40.Ke2 Ke7 41.Tb1 Ta5 42.g4 Ke6 43.Tb3 c4 44.Tb1 f4 45.h4 Kd5 46.g5 h5 47.Td2 c3 48.Tc2 Kc4 49.Kf3 b4 50.Ke4

 

Eine Gruselstellung aus weißer Sicht: 50...b3 51.Tcc1 b2 52.Txb2 Ta1 53.Tbc2 Txc1 54.Txc1 Lxf2 55.Tc2 Le3 56.Tg2 Kb3 57.Kd3 c2 58.Txc2 e4+ 59.Kxe4 Kxc2 0–1

Diese Partie gab drei Punkte, ebenso wie die folgende 12. Partie, die So ebenfalls für sich entscheiden konnte.

 

Partien:

 

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren