Clutch Chess: Caruana und Aronian im Halbfinale

von André Schulz
10.06.2020 – Levon Aronian und Fabiano Caruana qualifizierten sich in den beiden übrigen Viertelfinals für das Halbfinale. Die Matches gegen Alexander Grischuk und Leinier Dominguez waren hart umkämpft, besonders die jeweils letzten beiden Partien mit Dreifachwertung. | Foto: Crystal Fuller

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Es scheint beim Clutch Chess Champions Showdown fast zur festen Regel zu werden, dass derjenige Spieler, der in Führung geht, am Ende ausscheidet. Im Match zwischen Levon Aronian und Alexander Grischuk traf es den russischen Spitzenspieler. Er gewann mit den schwarzen Steinen nach einem Auftaktremis die zweite Partie des Tages.

 

Grischuk zog 20... b6 und Aronian nahm mit 21. Dxa7 den Bauern, musste sich dann aber 21...Sxf2 gefallen lassen. Wegen Abzug des Läufers mit Damengewinn kann Weiß den Springer nicht schlagen. Aronian konnte zwar noch etwas Verwirrung stiften, musste am Ende aber die Niederlage quittieren. 

In der dritten Partie des Tages, der neunten insgesamt, schlug Aronian aber sofort zurück. Die Partie verlief lange ausgeglichen. Dann übernahm Aronian die Initiative und es entstand folgende interessante Konstellation. 

 

Schwarz hatte zuletzt 37...d4 gezogen. Die weiße Stellung ist unter Druck, aber es gibt noch Rettung. Nach 38.e4 ist noch nichts entschieden, z.B.: 38...Dc1 39.Db8+ Kh7 40.Dc8 Dxd2 (40...g6 41.Df8) 41.Df5+ mit Dauerschach.]

Weiß spielte aber 38.exd4 und nun ist es vorbei: 38...Dc1 39.Db8+ Kh7 40.Df4 [40.Dc8 bringt nichts, weil Weiß das Feld f5 nicht hat.] 40...Lxd2 0–1

Aronian war mit einer kleinen Führung in den zweiten Tag gegangen und hielt diese bis zu den entscheidenden beiden letzten Partien, die ja dreifach gewertet werden. Grischuk entschied die elfte Partie für sich, doch mit dem Sieg in der zwölften rettete Aronian seinen Vorsprung ins Ziel.

 

24.Sxe6 fxe6 25.Dxe6+ Kf8 26.Lxg7+ Kxg7 27.Dxe7+ Kg8 28.De6+ Kh8 29.Tc4 1–0

Fabiano Caruanas Vorsprung in seinem Viertelfinalmatch gegen Leinier Domnguez war komfortabler, aber auch hier punktete zunächst einmal der später unterlegene Spieler.

 

53.Kb5 [53.a5 Sc4+ 54.Kb5 Sxa5 55.Kxa5 führt zum gleichen Ergebnis] 53...Sxa4 54.Kxa4 Kg5 55.Kb3 Kf4 56.Kc3 Ke3 57.Sf5+ Kf2 58.Kd3 g3 0–1

Caruana glich in der nächsten Partie aus. Domnguez ging dann erneut in Führung und Caruana glich erneut aus. Seine beiden Siege erkämpfte Caruana sich mit Schwarz in der Caro-Kann Verteidigung. 

 

Hier war 34... Dd5 tödlich: 35.Sb4 De4 36.Dh5 Se1+ 37.Kh3 Dg2+ 38.Kg4 Df3+ 0–1

Die wichtigen Partien zum Schluss endeten beide remis. In der elften Partie wurde bis zum 108. Zug gekämpft.

Partien

 

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren