Corona-Fälle beim World Cup

von André Schulz
15.07.2021 – Rasmus Svane legte in der 2. Runden des World Cups gegen Ivan Cheparinov mit einem Sieg vor. Arik Braun verlor gegen Boris Gelfand seine erste Partie. Matthias Blübaum, Elisabeth Pähtz und auch Markus Ragger spielten remis. Magnus Carlsen wurde vor der Runde für Fair Play geehrt.| Fotos: FIDE (Eric Rosen)

Master Class Band 8: Magnus Carlsen Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Mit Runde zwei nehmen nun auch die Spitzenspieler an den World Cups teil. Im World Cup wurden 50 Topspieler für die zweite Runde gesetzt, im Frauen World Cup 25 Spielerinnen. Die deutschen Topspieler Matthias Blübaum und Elisabeth Pähtz gehören auch zu diesem privilegierten Kreis, ebenso der Österreicher Markus Ragger. 

Weltmeister Magnus Carlsen nimmt zum zweiten Mal an einem World Cup teil. 2017 schied er früh gegen Bu Xiangzhi aus. Er startet diesmal gegen den Kroaten Sasa Martinovic. Vor der Runde erhielt er den Svotozar Gligoric Preis für Fair Play. Er hatte bei einem Online-Turnier einen Punkt an Ding Liren kampflos durch absichtlichen Dameneinsteller zurückgegeben, nachdem zuvor Ding Liren eine Partie durch Verbindungsabbruch verloren hatte.

Carlsen kam zu einem unspektakulären Sieg gegen Martinovic und stellte sich dann der Presse.

Carlsen im Focus

Fabiano Caruana ist ebenfalls dabei und spielt gegen den Indonesier Susanto Megaranto. Ding Liren ist jedoch wie viele andere Chinesen nicht in Sotschi am Start. Mit Ausnahme von Yu Yangyi und Tan Zongyi haben sämtliche chinesische Spieler und Spielerinnen, die qualifiziert waren, auf die Teilnahme verzichtet. Der Chinesische Verband hat auch keine Spieler nominiert. Der Grund für den Verzicht ist nicht bekannt.

Auch Ian Nepomniachtchi ist nicht am Start. Er möchte die Zeit lieber dazu nutzen, sich auf den kommenden WM-Kampf vorzubereiten. Ansonsten haben die meisten Topspieler die Reise zum World Cup nach Sotschi angetreten. Levon Aronian hat allerdings Fieber bekommen haben und wurde zum Beginn der zweiten Runde ärztlich untersucht. Seine Partie gegen Bobby Cheng wurde heute kampflos für den Australier gewertet. 

Dann wurde zunächst ein Spieler positiv auf Covid-19-gestestet. Die FIDE veröffentlichte dazu folgende Meldung:

"Die Organisatoren der FIDE-Weltmeisterschaft bestätigen, dass einer der Spieler positiv auf Covid-19 getestet wurde. Das Ergebnis dieses Tests wurden erst bekannt, als er seine Partie in der zweiten Runde schon spielte. In Übereinstimmung mit dem Protokoll für öffentliche Gesundheit und Sicherheit des Turniers wurde der Spieler aufgefordert, den Spielbereich sofort zu verlassen, und seine Partie wurde für verloren erklärt. Der betreffende Spieler trug während der Partie eine Gesichtsmaske und wurde unter Quarantäne gestellt. Sein Gegner, der ebenfalls aufgefordert wurde, die Spielhalle sofort zu verlassen. Er wird nun zusätzlich medizinisch untersucht und morgen wie geplant erneut getestet."

Die betreffenden Spieler wurden nicht genannt, aber es handelte sich offenbar um Susaranto Megaranto, der positiv getestet wurde. Sein Gegner war Fabiano Caruana.

Bald danach wurde auch der positive Test von Mhamad Ervan, ebenfalls aus Indonesien bekannt. Er verlor dadurch kampflos gegen Nodirbek Abdusattoriv.

Neben den gesetzten Matthias Blübaum und Elisabeth Pähtz haben sich Rasmus Svane und Arik Braun für die zweite Runde qualifiziert und erhielten mit Ivan Cheparinov und Boris Gelfand starke Gegner zugelost.

Rasmus Svane überspielte Cheparinov im Endspiel mit Hilfe eines Qualitätsopfers:

 

26.Tb6!? [Weiß spielt auf Gewinn. Objektiv ist das Endspiel ausgeglichen.]

26...Lxb6 27.axb6 Ta8 28.Sb3 Tf7 29.Sa5 [b7 ist jetzt eine Drohung.]

29...Lc8 30.Td1 Td7 31.Tf1 Tf7 32.Td1 Td7 33.h4 Tb8 34.Sc6 Ta8 35.Sa5 Tb8 36.Kc3 [Kein Remis durch Stellungswiederholung.]

36...Lb7 37.Sxb7 Tbxb7

 

38.Kb4 Tb8? [Schwarz konnte sich mit der etwas studienhaften Wendung 38...Td8 39.Ka5 Kd7 40.c5 Kc6 noch verteidigen.]

39.Ka5 Tc8 40.c5 dxc5 41.Txd7 Kxd7 42.b7 Te8 43.Kb6 c4 44.Ld2 1–0

Arik Braun kam gegen Boris Gelfand nach einer Kombination am Königsflügel unter die Räder. Der Vizeweltmeister von 2012 ließ den deutschen Großmeister zwar noch einmal etwas vom Haken, sicherte sich aber im Endspiel den vollen Punkt.

Matthias Blübaum kämpfte gegen Viktor Erdos in einem Turmendspiel mit einem Mehrbauern lange um den vollen Punkt, doch vergeblich.

Markus Ragger trennte sich von Kacper Porun remis.

Einen sehr kurzen Prozess machte Adhiban mit seinem Gegner:

Adhiban,Baskaran (2660) - Delgado Ramirez,Neuris (2622) [E20]

FIDE World Cup 2021 Krasnaya Polyana RUS (1.8), 15.07.2021 (as)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 4.f3 d5 5.a3 Lxc3+ 6.bxc3 c6 7.e4 dxe4 8.fxe4 e5 9.Sf3 Da5 10.Ld2 Sxe4 11.Ld3 Sxd2 12.Dxd2 exd4 [12...Le6!?]

 

13.0–0 0–0 14.Sg5 f5 [Nach 14...h6 gewinnt 15.Sxf7 Txf7 16.De2 Txf1+ 17.Txf1 Dd8 18.De4 Schwarz wird Matt.]

15.c5 Kh8 [Oder 15...Dxc5 16.Da2+ Kh8 17.Sf7+ Txf7 18.Dxf7 dxc3+ 19.Kh1 Dd5 20.Dc7 Dd7 21.Tae1 h6 22.Lxf5 und Schwarz wird Matt.]

 

16.De2 Sd7 [16...Dxc5 17.Dh5 h6 18.Sf7+ Kg8 19.Sxh6+ gxh6 20.Dg6+ Kh8 21.Dxh6+ Kg8 22.Dg6+ Kh8 23.Tf3 und Matt.]

17.Sxh7 dxc3 18.Dh5 Dxc5+ 19.Kh1 Kg8 20.Lxf5 Dd5 21.Sg5 Sf6

 

22.Dh7+ [22.Dh7+ Sxh7 23.Lxh7+ Kh8 24.Txf8+ und Matt.] 1–0

Im Frauenturnier spielte Elisabeth Pähtz ihre erste Partie gegen Nurgyul Salimova remis. Zhanzaya Abdumalik verlor etwas überraschend ihre erste Partie gegen ihrer jüngere kasachische Landsfrau Bibisara Assubayeva. 

Kasachisches Duell

Taktik Turbo Londoner System

Auf dieser DVD stellt Elisabeth Pähtz so ziemlich alle Verwicklungen vor, die es mit Weiß zu kennen gilt. Wer das Londoner System liebt und die Eröffnung studiert hat, erhält damit das taktische Rüstzeug für eine erfolgreiche Praxis - denn wer die typisch

Mehr...

Partien World Cup

 

Partien World Cup Frauen

 

Ergebnisseite...

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren