Corus: Anand schlägt Carlsen

25.01.2008 – Mit seinem Sieg über den bisherigen Tabellenführer Magnus Carlsen hat Viswanathan Anand den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt und zunächst einmal die Hackordnung in der Weltspitze wieder zurechtgerückt. Allerdings profitierte der Weltmeister vom zu ungestümen Angriffsspiel des norwegischen Supertalents. Lachender Dritter ist Levon Aronian, der nach seinem Sieg über Van Wely die Spitze übernommen hat. Teimour Radjabov rückte nach seinem Sieg über Boris Gelfand zu Anand und Carlsen auf. Pavel Eljanov kam gegen Judit Polgar zum ersten Sieg im Turnier.Turnierseite... Alle Berichte zum Corus-Turnier...Partien, Ergebnisse, Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Wijk: Hackordnung vorerst wieder hergestellt
von André Schulz
Fotos: Jeroen van den Belt

Allmählich neigt sich das Corus-Turnier 2008 dem Ende zu. Nach zwei intensiven Wochen voller Schach wirken manche Spieler schon etwas gezeichnet. 


Bacrot übernächtigt?


Carlson müde?


Das ungeschminkte Gesicht des Vassily I.


Radjabov: unrasiert und fern der Heimat

A-Gruppe:

A-Gruppe: Runde 11 - Freitag , 25. Januar

Aronian, Levon - Van Wely, Loek 1-0
Carlsen, Magnus - Anand, Viswanathan 0-1
Ivanchuk, Vassily - Adams, Michael ½-½
Lékó, Peter - Kramnik, Vladimir ½-½
Topalov, Veselin - Mamedyarov, Shakhriyar ½-½
Polgar, Judit - Eljanov, Pavel 0-1
Gelfand, Boris - Radjabov, Teimour 0-1

Wijk aan Zee: Partien der A-Gruppe...

Zum Ende wurde heute noch einmal gute Unterhaltung gezeigt. In der Spitzenpartie rückte Tabellenführer Magnus Carlsen Weltmeister Anand in einem Scheveningen-Sizilianer zu Leibe und brach nach dem 23. Zug zunächst mit einem Bauernopfer, dann mit zwei Figurenopfern alle Brücken hinter sich ab.

Der Versuch, den den weltmeisterlichen König im Sturmangriff zur Strecke zu bringen scheiterte allerdings an der Abwehr Anands.


In lässiger Sitzhaltung, doch nachdenklich

Mit 33.Tf5 (statt des gespielten 33.Dh7) hätte sich der norwegische Teenager jedoch noch Chancen auf ein Remis bewahrt. So entkam Anands König ins Freie und der Inder verblieb mit einer Mehrfigur.






Anand wieder mit Chancen auf den Turniersieg

Loek Van Wely bleibt vom Pech verfolgt. Gegen Carlsen verdarb er in der letzten Runde eine Gewinnstellung und auch heute fand seine Partie gegen Aronian ein ungerechtes Ende. Van Wely hatte Aronians Spiel gegen Gelfand aus der zweiten Runde kopiert und war ordentlich aus der Eröffnung gekommen. Im 22.Zug versäumte der Niederländer die Rochade und wurde prompt mit einer Kombination bestraft, die ihn am Ende die Dame kostete.





In seiner Partie gegen Boris Gelfand zeigte Teimour Radjabov einmal mehr sein großes Verständnis für die Königsindische Verteidigung. Bei der Behandlung dieser Eröffnung erinnert der junge Aserbeidschaner sehr an seinen Landsmann Kasparov. Diesmal wich er einer theoretischen Diskussion aus und wählte die weniger prinzipielle Variante mit 7...Sbd7. Im Verlauf des Mittelspiels verirrte sich ein weißer Springer auf c7, der Gelfand doch einige Sorgen bereitete.

Radjabov nutze dies zu einem Übergewicht am Königsflügel, verpasste aber im im 29.Zug das starke Sh5 (mit der Idee 30...Sxg3). Danach hatte er Glück, dass Gelfand mit seinem Zug 35.Dxh7 (statt De7) zuließ, dass sein König Matt gesetzt wird.



Seine erste Gewinnpartie verzeichnete Pavel Eljanov. Gegen Judit Polgar kam er mit den schwarzen Steinen in einem Spanischen Antiberliner zu starkem Angriff am Königsflügel und strich schließlich den ganzen Punkt ein.



Remis endeten die Partien zwischen Ivanchuk und Adams. Topalov und Mamedyarov bzw. Leko und Kramnik.




Kramnik


Leko vor der Kamera


Sophie Leko

In der Tabelle hat Aronian nun die Führung übernommen. Anand und Radjabov haben zu Carlsen aufgeschlossen.

B-Gruppe:

B-Gruppe: Runde 11 - Freitag , 25. Januar
Nepomniachtchi, Ian - Movsesian, Sergei ½-½
L'Ami, Erwin - Spoelman, Wouter 0-1
Koneru, Humpy - Stellwagen, Daniël ½-½
Cheparinov, Ivan - Harikrishna, P 0-1
Smeets, Jan - Short, Nigel D 0-1
Krasenkow, Michal - Bacrot, Etienne 0-1
Sargissian, Gabriel - Hou Yifan 0-1

Wijk aan Zee: Partien der B-Gruppe...

Tabellenführer Sergei Movsesian spielte heute gegen Ian Nepomniachtchi remis, wodurch ihm die Verfolger Nigel Short und Etienne Bacrot nach deren Siegen um einen halben Punkt näher rückten.

Die 14-jährige Chinesin Yifan Hou schlug Gabriel Sargissian, der hier nicht in Form ist.


Daniel Stellwagen

C-Gruppe:

C-Gruppe: Runde 11 - Freitag , 25. Januar
Caruana, Fabiano - Ushenina, Anna 1-0
Reinderman, Dimitri - Negi, Parimarjan ½-½
Braun, Arik - Van der Wiel, John ½-½
Van der Werf, Mark - Krush, Irina ½-½
Carlsson, Pontus - Li Shilong ½-½
Grivas, Efstratios - Nijboer, Friso ½-½
Ruijgrok, Dennis - Peng Zhaoqin 0-1

Wijk aan Zee: Partien der C-Gruppe...

In der C-Gruppe steuert Fabiano Caruana dem Turniersieg entgegen. Heute schlug er Anna Ushenina und füllte sein Konto auf 8 Punkte auf. Verfolger Friso Nijboer trennte sich von Efstratios Grivas ebenso remis wie die beiden anderen Verfolger Dimitri Reindermann Parimarjan Negi untereinander.


Dimitri Reinderman gegen Parimarjan Negi


Pontus Carlsson - Shilong Li


Dennis Ruigrok gegen Zahoqin Peng


Ushenina unterlag Caruana


Irina Krush

Ehrengruppe:

Ehrengruppe: Runde 5 - Freitag , 25. Januar
Korchnoi, Viktor - Ljubojevic, Ljubomir 0-1
Portisch, Lajos - Timman, Jan H 1-0

In der Ehrengruppe musste Turniersenior Viktor Kortschnoj (76) einen Dämpfer hinnehmen. Er verlor gegen Lubomir Ljubojevic. Lajos Portisch gewann gegen Jan Timman.

 

Wijk aan Zee: Partien der Ehrengruppe...

 

 

 

 


Themen Corus 2008
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren