Corus: Shirov führt mit 4 aus 4

19.01.2010 – Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura sind die jungen, aufstrebenden Stars in der Gruppe A des Corus-Turniers in Wijk aan Zee, doch Alexei Shirov scheint fest entschlossen, ihnen die Show zu stehlen. In der vierten Runde holte er gegen Jan Smeets mit einer hübschen Angriffspartie seinen vierten Sieg in Folge und geht mit einem Punkt Vorsprung auf Carlsen, Nakamura und Vassily Ivanchuk in den morgigen Ruhetag. Ivanchuk war es auch, der gegen Van Wely für die zweite entschiedene Partie In Gruppe A sorgte. In Gruppe B führen weiterhin Ni Hua und Anish Giri, die in der Spitzenpaarung ihrer Gruppe gegeneinander spielen mussten und sich remis trennten. Ray Robson und Li Chao, die Spitzenreiter in Gruppe C, konnten hingegen beide gewinnen und liegen mit 3,5 aus 4 einen Punkt vor einer fünfköpfigen Verfolgergruppe.. Turnierseite...Tabellen, Partien, Impressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Runde 4, 19. Januar 2010

Gruppe A:

V. Anand - H. Nakamura ½-½
M. Carlsen - N. Short ½-½
V. Ivanchuk - L. van Wely 1-0
A. Shirov - J. Smeets 1-0
V. Kramnik - S. Tiviakov ½-½
S. Karjakin - F. Caruana ½-½
L. Dominguez - P. Leko ½-½





Gruppe B:

E. l'Ami - V. Akobian 1-0
P. Negi - W. So ½-½
P. Harikrishna - A. Naiditsch 1-0
L. Nisipeanu - A. Muzychuk ½-½
D. Reinderman - D. Howell 0-1
Ni - A. Giri ½-½
E. Sutovsky - T. Nyback 0-1





Gruppe C

S. Swaminathan - L. Chao 0-1
R. van Kampen - S. Plukkel 1-0
K. Lie - D. Vocaturo 1-0
N. Grandelius - B. Bok 0-1
A. Gupta - Z. Peng ½-½
R. Robson - S. Kuipers 1-0
R. Swinkels - M. Muzychuk 1-0





Impressionen
Fotos: Galina Tiviakova

Shirov nicht aufzuhalten


Macht das Tempo: Alexei Shirov

Nach drei Siegen in Folge sorgte Shirov in der vierten Runde gegen Jan Smeets erneut für eine beeindruckende Vorstellung. Smeets, der vorgestern gegen Magnus Carlsen und gestern gegen Vassily Ivanchuk zwei bittere Niederlagen einstecken musste, wählte die solide Russische Verteidigung, aber das half nicht. Nach der Eröffnung geriet Schwarz allmählich immer weiter unter Druck und im 26. Zug sah Shirov die Zeit für ein Opfer gekommen. Das zerstörte den Schutzschild des schwarzen Königs und aus den anschließenden Komplikationen ging Shirov dann als Sieger hervor.



A.Shirov - J.Smeets
Wijk aan Zee, 19.01.2010
1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 3.Sxe5 d6 4.Sf3 Sxe4 5.d4 d5 6.Ld3 Sc6 7.0-0 Le7 8.c4 Sb4 9.Le2 0-0 10.Sc3 Lf5 11.a3 Sxc3 12.bxc3 Sc6 13.Te1 Te8 14.cxd5 Dxd5 15.Lf4 Tac8 16.h3 h6 17.Sd2 Sa5 18.Sf1 Db3 19.Dd2 Sc4 20.Lxc4 Dxc4 21.Se3 Db5 22.c4 Dd7 23.c5 Lg6 24.Tac1 c6 25.Sc4 f6



26.Lxh6 gxh6 27.Dxh6 Lh7 28.Te3 Lf8 29.Tg3+ Kh8 30.Dxf6+ Lg7 31.Dg5 Lxd4 32.Td1 Tf8 33.Kh2 Tcd8 34.Se5 Dc7 35.Txd4 Txd4 36.Sg6+ Kg7 37.Sxf8+ 1-0

Najdorf mit Weiß und mit Schwarz

Für den zweiten Sieg des Tages in Gruppe A sorgte Vassily Ivanchuk. Gestern hatte der Ukrainer die Najdorf-Variante gegen Jan Smeets zum Sieg geführt, heute spielte er mit Weiß gegen die Najdorf-Variante - und demontierte Van Wely schon in der Eröffnung:



V.Ivanchuk - L.Van Wely
Wijk aan Zee, 19.01.2010
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Lg5 e6 7.f4 Sbd7 8.De2 Dc7 9.0-0-0 b5 10.a3 Le7 11.g4 Tb8 12.Lg2 b4 13.axb4 Txb4 14.e5 dxe5 15.Sc6
Mit Angriff gegen b4 und e5.


15...Lb7 16.Sxb4 Lxb4 17.fxe5 Lxc3 18.exf6 gxf6 19.bxc3 fxg5 20.Lxb7 Dxb7 21.h4 Dc7 22.hxg5 Dxc3 23.Dxa6 Sc5 24.Da8+ Ke7 25.Da7+ Kf8 26.Thf1 1-0

Ein wildes Remis

Alle anderen Partien der Gruppe A endeten Remis, aber beileibe nicht friedlich. Besonders heftig ging es zwischen Leinier Dominguez und Peter Leko zu:

L.Dominguez - P.Leko
Wijk aan Zee, 19.01.2010
1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.Te1 b5 7.Lb3 0-0 8.c3 d5 9.exd5 Sxd5 10.Sxe5 Sxe5 11.Txe5 c6 12.d4 Ld6 13.Te1 Dh4 14.g3 Dh3 15.De2 Ld7 16.Df1 Df5 17.Sd2 Tae8 18.f3 Sf6 19.a4 c5 20.Txe8 Txe8 21.Se4 Txe4 22.fxe4 Dxe4 23.Lf4 Lc6



24.d5 c4 25.Lxd6 Dxd5 26.Ld1 Dh1+ 27.Kf2 Dxh2+ 28.Ke1 Dxb2 29.Ta3 Se4 30.Df4 Dg2 31.Le2 Dg1+ 32.Lf1 g5 33.Df3 Sd2 34.Dxc6 Dxf1+ 35.Kxd2 Df2+ 36.Kc1 De1+ ½-½


Mit Turm und Läufer weniger rettet sich Schwarz ins Dauerschach.


Peter Leko bei der Analyse


Richtig glücklich schaut Nigel Short (rechts) vor seiner Partie gegen Magnus Carlsen nicht aus.


Sergey Karjakin wählte gegen Fabiano Caruna die Spanische Abtauschvariante. Im Laufe der Partie kam er auch zu der ersehnten Bauernmehrheit am Königsflügel, aber zu mehr als Remis reichte das nicht.


Vishy Anand vor seiner Partie gegen Hikaru Nakamura. Sie brachte dem Weltmeister sein viertes Remis.


Auch Vladimir Kramnik hat bislang vier Remis erzielt.


Bei der nachträglichen Analyse mit seinem Gegner von heute, Sergey Tiviakov.

In Gruppe B trafen heute mit Ni Hua und Anish Giri die beiden Spitzenreiter aufeinander - die Partie endete Remis.


Anish Giri

Mit seinem Endspielsieg gegen Anna Muzychuk hatte der indische GM Pentala Harikrishna gestern die längste Partie der Runde gespielt, heute spielte er gegen Arkadij Naiditsch entschlossen auf Angriff.



P.Harikrishna - A.Naiditsch
Wijk aan Zee, 19.01.2010
1.Sf3 Sf6 2.g3 d5 3.Lg2 c5 4.0-0 Sc6 5.d3 e6 6.Sbd2 Le7 7.e4 0-0 8.Te1 b5 9.e5 Se8 10.Sf1 b4 11.h4 Sc7 12.Lg5 Sb5 13.S1h2 Sbd4 14.c3 Sxf3+ 15.Sxf3 h6 16.Lf4 bxc3 17.bxc3 Tb8 18.Sh2 Da5 19.Sg4 Td8


20.Sxh6+ gxh6 21.Lxh6 f5 22.Dh5 Lf8 23.Dg6+ Kh8 24.c4 Dc7 25.cxd5 Sd4 26.d6 Dd7 27.Tac1 Lb7 28.Txc5 Tbc8 29.Txc8 Txc8 30.Lxf8 Txf8 31.Dh6+ Kg8 32.Dg6+ Kh8 33.Dh5+ Kg8 34.Tc1 Tc8 35.Dg6+ Kh8 36.Txc8+ Lxc8 37.h5 La6 38.Dh6+ Kg8 39.De3 Da4 40.Dg5+ Kf7 41.De7+ Kg8 42.d7 1-0


Anna Muzychuk - gut erholt von der gestrigen Niederlage. Gegen Liviu-Dieter Nisipeanu kam sie heute zu einem Remis.

In Gruppe C beeindruckte Jungtalent Ray Robson durch eine präzis berechnete Kombination im Endspiel:



R.Robson, S.Kuipers, Wijk aan Zee, 19. Januar 2010
Stellung nach 31...Lxf4


Auf den ersten Blick scheint Schwarz Gegenspiel zu haben, aber tatsächlich verliert er forciert: 32.Tc8+ Kf7 33.Tf8+ Kg6 34.Tg8+ Kh5 35.Txg4 Ld6+ 36.Tf4! Die Pointe der Abwicklung, die Robson schon lange vorher gesehen haben muss. 36...Lxf4 37.Sg7+ Kg4 38.Sxf5 Kf3 39.Sd4+ 1-0

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren