Daniel Fridman ist Deutscher Meister 2014!

von Johannes Fischer
30.11.2014 – Daniel Fridman war bei der Deutschen Meisterschaft 2014 in Verden an der Aller als Nummer eins der Setzliste an den Start gegangen und wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Bereits eine Runde vor Schluss stand er als Turniersieger praktisch fest. Doch in der Schlussrunde musste er noch ein paar bange Momente überstehen. Was er auch tat. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Zum dritten Mal Deutscher Meister: Daniel Fridman (hier bei der Schacholympiade 2014)

Vor der neunten und letzten Runde hatte Daniel Fridman mit 7 aus 8 einen ganzen Punkt mehr als der zweitplatzierte Dennis Wagner. Ihm reichte also ein Remis, um sicher alleiniger Erster zu werden. Selbst eine Niederlage hätte er sich unter Umständen erlauben können. Denn sollte Wagner tatsächlich gegen Graf gewinnen, dann hätte Fridman wahrscheinlich immer noch die bessere Buchholz-Wertung gehabt. Doch so genau wollte er das natürlich gar nicht wissen.

Rene Stern, der in der letzten Runde mit Weiß gegen Fridman spielte, wollte es aber genau wissen und setzte Fridman von Beginn an unter Druck. Beinahe mit Erfolg - allerdings ließ Stern nach starkem Spiel kurz vor der Zeitkontrolle eine gute Möglichkeit aus und musste sich am Ende mit einem Remis zufrieden geben. So kam Fridman am Ende auf 7,5 Punkte auch 9 Partien und wurde alleiniger Erster und neuer Deutscher Meister. Nach 2008 und 2012 ist dies sein dritter Titel.

 

Platz zwei ging an Dennis Wagner. Der 17-jährige hat dieses Jahr sein Abitur gemacht - dabei ein Schuljahr übersprungen - und widmet sich im Rahmen eines vom Deutschen Schachbund initiierten "Schachjahrs" voll und ganz dem Schach. Mit Erfolg. Wagner verlor in Verden keine einzige Partie und wurde mit 7 aus 9 alleiniger Zweiter. Den alleinigen zweiten Platz verdankt er einem Sieg in der letzten Runde gegen Felix Graf.

 

 

 

Der alleinige dritte Platz ging an Vitali Kunin. Er spielte in der letzten Runde gegen Hagen Poetsch und stand in einer komplizierten Partie von Beginn an besser und konnte diesen Vorteil schließlich in einen Sieg ummünzen.

 

 

 

Ergebnisse der neunten Runde

Br. Nr. Titel Weiß Pkt. Erg. Nr. Titel Schwarz Pkt.
1 5. GM Rene Stern (5½) ½:½ 1. GM Daniel Fridman (7)
2 10. IM Dennis Wagner (6) 1:0 11. IM Felix Graf (5½)
3 3. GM Vitaly Kunin (5½) 1:0 9. IM Hagen Poetsch (5½)
4 6. IM Matthias Blübaum (5½) ½:½ 4. GM Igor Khenkin (5½)
5 2. GM Rainer Buhmann (5) 1:0 17. IM Tobias Jugelt (5)
6 27.   Dmitrij Kollars (5) ½:½ 7. IM Rasmus Svane (5)
7 8. GM Klaus Bischoff (4½) 1:0 32. FM Marcel Harff (4½)
8 16. GM Lev Gutman (4½) 1:0 12. GM Sebastian Siebrecht (4½)
9 23. IM Herbert Bastian (4½) 1:0 13. IM Gerlef Meins (4½)
10 20. GM Sergey Kalinitschew (4½) 1:0 21. FM Thomas Thiel (4)
11 14. FM Christoph Schild (4) 1:0 34. FM Stephan Buchal (4)
12 39.   Rolf Hundack (3) 1:0 38. FM Michael Schulz (3)
13 35.   Roland Schmid (4) 0:1 15. IM Martin Breutigam (4)
14 18. IM Sebastian Plischki (4) 1:0 36.   Spartak Grigorian (4)
15 30.   David Höffer (3½) 0:1 19. IM Yuri Boidman (3½)
16 31. FM Willi Skibbe (3½) 0:1 41.   Thilo Kabisch (3½)
17 25. FM Dr. Joachim Asendorf (3) ½:½ 22.   Tomislav Bodrozic (3)
18 29. FM Ullrich Krause (3) ½:½ 24. FM Dr. Hauke Reddmann (3)
19 37.   Sebastian Zehnter (2½) 1:0 40. FM Matthias Krallmann (2½)
20 28. FM Olaf Steffens (2) 1:0 26. FM Reinhold Müller (2½)
21 42.   Rüdiger Kürsten (2) 1:0 44.   Vadim Reimche (0)

22

33. FM Oliver Müller (3½) 1:0 43.   Vincent Keymer (3½)

Endstand

Pl. Spieler Verein Pkt. Eloschnitt Buch1 Buch2
1 GM Daniel Fridman SV Mülheim-Nord 1931 7,5 2485 47 50,5
2 IM Dennis Wagner SV Hockenheim 7 2473 44,5 48
3 GM Vitaly Kunin FB Mörlenbach-Birkenau 6,5 2458 44,5 48
4 IM Matthias Blübaum SV Werder Bremen 6 2505 45,5 48,5
5 GM Igor Khenkin SG Porz 6 2442 44,5 47
6 GM Rainer Buhmann SV Hockenheim 6 2403 37,5 41
7 GM Rene Stern SK König Tegel 1949 6 2360 42 45,5
8 Dmitrij Kollars Delmenhorster SK v. 1931 5,5 2447 41 44,5
9 GM Sergey Kalinitschew SC Kreuzberg 5,5 2443 40,5 43
10 IM Hagen Poetsch SF Schöneck 5,5 2430 43 46
11 IM Herbert Bastian SVG Saarbrücken 1970 5,5 2410 39 42
12 GM Lev Gutman SV Lingen 5,5 2409 39 42
13 IM Rasmus Svane Hamburger SK von 1830 5,5 2384 39,5 43
14 IM Felix Graf SG Trier 5,5 2372 42 45,5
15 GM Klaus Bischoff FC Bayern München 5,5 2354 36,5 40
16 IM Sebastian Plischki SK Rinteln 5 2441 41,5 44
17 IM Tobias Jugelt SV Werder Bremen 5 2423 40,5 44
18 FM Christoph Schild SK Freiburg Zähringen 1887 5 2337 36,5 39,5
19 IM Martin Breutigam SK Union Oldenburg 5 2286 34,5 37,5
20 Thilo Kabisch SK Schmiden/Cannstatt 4,5 2438 43,5 47
21 IM Gerlef Meins SV Werder Bremen 4,5 2434 44 47,5
22 GM Sebastian Siebrecht SF Katernberg 1913 4,5 2402 43 46,5
23 FM Marcel Harff SG 1955 Hochneukirch 4,5 2394 40,5 43,5
24 FM Oliver Müller SV Werder Bremen 4,5 2314 30 32,5
25 IM Yuri Boidman SC Heimbach-Weis/Neuwied 4,5 2265 32,5 35,5
26 FM Stephan Buchal SV Werder Bremen 4 2441 40,5 43,5
27 Roland Schmid TSV Wacker Neutraubling 4 2423 39 42,5
28 Spartak Grigorian SK Wildeshausen 4 2337 34 36,5
29 Rolf Hundack Bremer SG von 1877 4 2327 31,5 34
30 FM Thomas Thiel SV Wattenscheid 1930 4 2311 36,5 39,5
31 Sebastian Zehnter Ilmenauer SV 3,5 2453 41,5 44
32 FM Willi Skibbe SSC Rostock 07 3,5 2382 39 41,5
33 FM Dr. Hauke Reddmann SK Wilhelmsburg 1936 eV 3,5 2373 36,5 39,5
34 Vincent Keymer SK Gau-Algesheim 3,5 2351 35 37,5
35 David Höffer Delmenhorster SK v. 1931 3,5 2344 36 39
36 FM Ullrich Krause Lübecker SV von 1873 3,5 2342 31 33,5
37 Tomislav Bodrozic SC Ettlingen 3,5 2339 35,5 38,5
38 FM Dr. Joachim Asendorf SV Werder Bremen 3,5 2299 30 32,5
39 Rüdiger Kürsten SV Lok Engelsdorf 3 2337 35,5 38,5
40 FM Michael Schulz SC Empor Potsdam 1952 3 2309 34,5 37,5
41 FM Olaf Steffens SAbt SV Werder Bremen 3 2302 33,5 36
42 FM Matthias Krallmann SV Werder Bremen 2,5 2303 32 34,5
43 FM Reinhold Müller SC Caissa Schwarzenbach 2,5 2297 31,5 34
44 Vadim Reimche SF Ravensburg 0 2287 27,5 30

Bemerkenswert ist das gute Abschneiden von Dimitrij Kollars, der 5,5 Punkte aus 9 Partien erzielte, was ihm wahrscheinlich eine IM-Norm beschert hat. Mit 3,5 aus 9 schlug sich auch der erst 10-jährige Vincent Keymer wacker.

 

Alle Partien

 

Fotos: Deutscher Schachbund

Turnierseite des Deutschen Schachbundes...

Br. Nr. Titel Weiß Pkt. Erg. Nr. Titel Schwarz Pkt.
1 5. GM Rene Stern (5½) ½:½ 1. GM Daniel Fridman (7)
2 10. IM Dennis Wagner (6) 1:0 11. IM Felix Graf (5½)
3 3. GM Vitaly Kunin (5½) 1:0 9. IM Hagen Poetsch (5½)
4 6. IM Matthias Blübaum (5½) ½:½ 4. GM Igor Khenkin (5½)
5 2. GM Rainer Buhmann (5) 1:0 17. IM Tobias Jugelt (5)
6 27.   Dmitrij Kollars (5) ½:½ 7. IM Rasmus Svane (5)
7 8. GM Klaus Bischoff (4½) 1:0 32. FM Marcel Harff (4½)
8 16. GM Lev Gutman (4½) 1:0 12. GM Sebastian Siebrecht (4½)
9 23. IM Herbert Bastian (4½) 1:0 13. IM Gerlef Meins (4½)
10 20. GM Sergey Kalinitschew (4½) 1:0 21. FM Thomas Thiel (4)
11 14. FM Christoph Schild (4) 1:0 34. FM Stephan Buchal (4)
12 39.   Rolf Hundack (3) 1:0 38. FM Michael Schulz (3)
13 35.   Roland Schmid (4) 0:1 15. IM Martin Breutigam (4)
14 18. IM Sebastian Plischki (4) 1:0 36.   Spartak Grigorian (4)
15 30.   David Höffer (3½) 0:1 19. IM Yuri Boidman (3½)
16 31. FM Willi Skibbe (3½) 0:1 41.   Thilo Kabisch (3½)
17 25. FM Dr. Joachim Asendorf (3) ½:½ 22.   Tomislav Bodrozic (3)
18 29. FM Ullrich Krause (3) ½:½ 24. FM Dr. Hauke Reddmann (3)
19 37.   Sebastian Zehnter (2½) 1:0 40. FM Matthias Krallmann (2½)
20 28. FM Olaf Steffens (2) 1:0 26. FM Reinhold Müller (2½)
21 42.   Rüdiger Kürsten (2) 1:0 44.   Vadim Reimche (0)

22

33. FM Oliver Müller (3½) 1:0 43.   Vincent Keymer (3½)

Endstand

Pl. Spieler Verein Pkt. Eloschnitt Buch1 Buch2
1 GM Daniel Fridman SV Mülheim-Nord 1931 7,5 2485 47 50,5
2 IM Dennis Wagner SV Hockenheim 7 2473 44,5 48
3 GM Vitaly Kunin FB Mörlenbach-Birkenau 6,5 2458 44,5 48
4 IM Matthias Blübaum SV Werder Bremen 6 2505 45,5 48,5
5 GM Igor Khenkin SG Porz 6 2442 44,5 47
6 GM Rainer Buhmann SV Hockenheim 6 2403 37,5 41
7 GM Rene Stern SK König Tegel 1949 6 2360 42 45,5
8 Dmitrij Kollars Delmenhorster SK v. 1931 5,5 2447 41 44,5
9 GM Sergey Kalinitschew SC Kreuzberg 5,5 2443 40,5 43
10 IM Hagen Poetsch SF Schöneck 5,5 2430 43 46
11 IM Herbert Bastian SVG Saarbrücken 1970 5,5 2410 39 42
12 GM Lev Gutman SV Lingen 5,5 2409 39 42
13 IM Rasmus Svane Hamburger SK von 1830 5,5 2384 39,5 43
14 IM Felix Graf SG Trier 5,5 2372 42 45,5
15 GM Klaus Bischoff FC Bayern München 5,5 2354 36,5 40
16 IM Sebastian Plischki SK Rinteln 5 2441 41,5 44
17 IM Tobias Jugelt SV Werder Bremen 5 2423 40,5 44
18 FM Christoph Schild SK Freiburg Zähringen 1887 5 2337 36,5 39,5
19 IM Martin Breutigam SK Union Oldenburg 5 2286 34,5 37,5
20 Thilo Kabisch SK Schmiden/Cannstatt 4,5 2438 43,5 47
21 IM Gerlef Meins SV Werder Bremen 4,5 2434 44 47,5
22 GM Sebastian Siebrecht SF Katernberg 1913 4,5 2402 43 46,5
23 FM Marcel Harff SG 1955 Hochneukirch 4,5 2394 40,5 43,5
24 FM Oliver Müller SV Werder Bremen 4,5 2314 30 32,5
25 IM Yuri Boidman SC Heimbach-Weis/Neuwied 4,5 2265 32,5 35,5
26 FM Stephan Buchal SV Werder Bremen 4 2441 40,5 43,5
27 Roland Schmid TSV Wacker Neutraubling 4 2423 39 42,5
28 Spartak Grigorian SK Wildeshausen 4 2337 34 36,5
29 Rolf Hundack Bremer SG von 1877 4 2327 31,5 34
30 FM Thomas Thiel SV Wattenscheid 1930 4 2311 36,5 39,5
31 Sebastian Zehnter Ilmenauer SV 3,5 2453 41,5 44
32 FM Willi Skibbe SSC Rostock 07 3,5 2382 39 41,5
33 FM Dr. Hauke Reddmann SK Wilhelmsburg 1936 eV 3,5 2373 36,5 39,5
34 Vincent Keymer SK Gau-Algesheim 3,5 2351 35 37,5
35 David Höffer Delmenhorster SK v. 1931 3,5 2344 36 39
36 FM Ullrich Krause Lübecker SV von 1873 3,5 2342 31 33,5
37 Tomislav Bodrozic SC Ettlingen 3,5 2339 35,5 38,5
38 FM Dr. Joachim Asendorf SV Werder Bremen 3,5 2299 30 32,5
39 Rüdiger Kürsten SV Lok Engelsdorf 3 2337 35,5 38,5
40 FM Michael Schulz SC Empor Potsdam 1952 3 2309 34,5 37,5
41 FM Olaf Steffens SAbt SV Werder Bremen 3 2302 33,5 36
42 FM Matthias Krallmann SV Werder Bremen 2,5 2303 32 34,5
43 FM Reinhold Müller SC Caissa Schwarzenbach 2,5 2297 31,5 34
44 Vadim Reimche SF Ravensburg 0 2287 27,5 30

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren