Daniel King: Eine gefährliche Eröffnung

27.01.2021 – Magnus Carlsen musste in der 8. Runde des Tata Steel Turniers eine Niederlage quittieren. Sein Gegner Andrey Esipenko hatte ihn auf wenig bekanntes, aber gefährliches Gelände in der Sizilianischen Najdorf/Scheveninger Variante gelockt. Najdorf-Experte Daniel King beleuchtet im Video die Feinheiten des Abspiels.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


In der 8. Runde des Tata Steel Turnier unterlag Magnus Carlsen Andrey Esipenko. Der Weltmeister war mit den schwarzen Steinen spielend dem jungen russischen Großmeister in eine Eröffnungsvariante hinein gelaufen, die einiges Gift birgt. Die Partie begann mit der Najdorf-Variante und erreichte dann eine Position, die zur Scheveninger Variante gerechnet wird. 

Daniel King ist ein großer Experte der Sizilianischen Najdorf-Variante und beleuchtet in einem Video auf seinem Powerplay Youtube Kanal die verschiedenen Varianten und Nuancen der speziellen Variante, die in der Partie Esipenko-Carlsen diskutiert wurde.

Power Play 18: Sizilianisch Najdorf - Ein Schwarzrepertoire

Lernen Sie die Eröffnung der Meister vom weltweit populärsten Meistertrainer! Daniel King zeigt Ihnen ein grundsolides und schlagkräftiges Najdorf-Repertoire.

Mehr...

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren