Das ChessBase Master Class Bundle 1-12

von Arne Kaehler
12.08.2020 – Die ChessBase Master Class trägt Ihren Namen zurecht. Mit viel Aufwand wurden mehrere der besten Schachspieler der Welt aus verschiedensten Generationen von Top-Spielern genauestens unter die Lupe genommen. Jetzt haben Sie die Gelegenheit, sich zwölf DVDs mit Partien der besten Schachspieler der Welt als Download zu sichern. Für kurze Zeit gibt es das komplette Master Class Bundle als Angebot der Woche günstig zu kaufen. Nur als Download. Sofort auf Ihrem Rechner. Und wer sich das Bundle kauft, nimmt automatisch an einer Verlosung teil!

Master Class Band 1 bis 12 Master Class Band 1 bis 12

Lernen Sie von den besten Spielern der Welt! Die Reihe „MasterClass“ führt Ihnen die Facetten der Schachlegenden vor. Im interaktiven Videoformat mit Trainingsfeedback! Nur diese Woche: Band 1 bis 12 mit Fischer, Carlsen, Kasparov, Karpov u.v.m.

Mehr...

Das Geheimnis der Master Class

Wieso war Bobby Fischer so unnachahmlich gut? Was ist das Rezept von Carlsen's Dominanz in der Schachwelt? Warum war Capablanca so unglaublich schwer zu schlagen? Wie konnte Kasparov eine der besten gespielten Partien der Welt so präzise berechnen?

Unsere Auswahl der Top-Elite der letzten 200 Jahre hat die Schachwelt verzückt. Es taucht dazu selbstverständlich immer wieder die Frage auf: Warum waren die bloß so gut?

Unsere Schachexperten Dorian RogozencoDr. Karsten MüllerMihail MarinOliver ReehNiclas HuschenbethYannick Pelletier und Jonas Lampert haben lange und hart daran gearbeitet, Ihnen einen Zugang und ein Verständnis zu der Elite zu gewähren.

Das komplette Bundle bietet Ihnen:

  • Mehr als drei Tage Video Material am Stück (ca. 78 Stunden)
  • Interaktive Taktiktests mit Videofeedback
  • Hintergrundwissen, Kurzbiografien, Statistiken und Tabellen zu allen zwölf Großmeistern
  • Das Eröffnungsrepertoire der Spieler mit Variantenbaum als Powerbook
  • Taktiktraining mit Tausenden gespielten Spielen, inklusive Trainingsfragen
  • Und selbstverständlich eine Hülle und Fülle an Partien aller Spieler, mit tiefen Analysen und Kommentaren unserer Experten

Master Class Band 1 bis 12

Lernen Sie von den besten Spielern der Welt! Die Reihe „MasterClass“ führt Ihnen die Facetten der Schachlegenden vor. Im interaktiven Videoformat mit Trainingsfeedback! Nur diese Woche: Band 1 bis 12 mit Fischer, Carlsen, Kasparov, Karpov u.v.m.

Mehr...

Original DVD mit Unterschrift von Anand und Kramnik!

Wo wir gerade über die besten Spieler der Schachwelt sprechen, wir hätten da noch etwas! Wer sich das Master Class Bundle diese Woche kauft (bis Sonntag 16.08.2020 / 23:59 MESZ) bekommt automatisch die Chance eine von drei DVD's der "World Championship Chess" -Serie von Viswanathan Anand oder Vladimir Kramnik zu erhalten, mit deren Originalunterschrift! Diese DVDs haben einen hohen Sammlerwert und sind für jeden Schachfan ein toller Preis.

Vol. 01 - Bobby Fischer

Kein anderer Schachweltmeister erreichte auch über die Schachwelt hinaus eine derartige Bekanntheit wie Robert James Fischer. Was aber machte das Ausnahmekönnen des US-Amerikaners aus und befähigte ihn dazu, sich im Alleingang gegen die sowjetische Schachschule durchzusetzen? Auf dieser DVD führt Ihnen ein Expertenteam die Facetten der Schachlegende vor und zeigt Ihnen die Gewinntechniken und Strategien des 11. Weltmeisters. Großmeister Dorian Rogozenco stellt die Eröffnungen Fischers vor und zeichnet die Entwicklung seines Repertoires nach. Welche Varianten spielte Fischer und welche Quellen nutzte er, um sich gegen die sowjetischen Spitzenspieler zu wappnen? Mihail Marin demonstriert anhand von Partien gegen Spassky, Taimanov u.a. den speziellen Stil Fischers und erläutert die strategische Sonderbegabung des 11. Weltmeisters. Karsten Müller ist nicht nur ein international führender Endspiel-Experte sondern auch ein ausgewiesener Fischer-Kenner. Seine kongenialen Videoanalysen der legendären „Fischer-Endspiele“ gibt es nur auf dieser DVD! Kombinieren wie Fischer! Bundesligaspieler Oliver Reeh hat die besten Kombinationen des Weltmeisters für Sie zusammengestellt. Jetzt sind Sie am Zug! Versuchen Sie, Fischers Glanztaten selbst zu finden und geben Sie Ihren Lösungszug auf dem Brett ein. Mit Feedback im Videoformat!

Vol. 02 - Mihail Tal

Kein anderer Schachweltmeister hat jemals die Schachwelt so begeistert wie Mihail Tal. Sein Stern als Weltmeister glühte nur kurz, aber er glühte mit nie gekannter Intensität. Mit seiner Kombinationskunst, seinen intuitiven Opfern überrollte der junge Tal seine Gegner, begeisterte die Schachwelt durch sein riskantes kompromissloses Angriffsspiel und wurde zum Vorbild vieler nachfolgender Spieler. 1960 bezwang er den amtierenden Weltmeister Botvinnik, verlor den Titel allerdings im folgenden Jahre in einem sportlich zweifelhaften Revanche-Wettkampf. Doch auch ohne Weltmeistertitel gehörte Tal weiter zu den besten Spielern der Welt. Mit der UdSSR-Mannschaft gewann er achtmal Gold bei Schacholympiaden. Sechsmal wurde er Landesmeister der Sowjetunion. 1973/74 blieb er in 93 Partien hintereinander ungeschlagen, ein ungebrochener Rekord. 1988 gewann er die Blitzweltmeisterschaft. Trotz labiler Gesundheit genoss Tal das Leben in vollen Zügen und war ein humorvoller und geistreicher Zeitgenosse, der nichts mehr liebte als Schach. Mit dieser DVD erhält man über Mihail Tals Partien einen einzigartigen Zugang zum Reich der Schachtaktik. Tals Kollegen nannten ihren Taktik-Guru den „Magier“, denn wie von Zauberhand fügten sich scheinbar unverständliche Züge am Ende zum erfolgreichen Ganzen. Doch auch auf dem Gebiet der Strategie und im Endspiel war Tal ein Meister seines Fachs. Dorian Rogozenco, Mihail Marin, Oliver Reeh und Karsten Müller stellen den 8. Schachweltmeister und seine Eröffnungen, sein Verständnis der Schachstrategie, seine Endspielkunst und nicht zuletzt seine unsterblichen Kombinationen in Videolektionen vor und laden im interaktiven Test zum Mitkombinieren ein. Die DVD enthält zudem alle Partien von Mihail Tal, viele davon kommentiert, mit Erläuterungen und Turniertabellen.

Vol. 03 - Alexander Aljechin

Dank vieler fantastischer Angriffspartien gilt der vierte Schachweltmeister Alexander Aljechin bis heute geradezu als Angriffsgenie. Spätestens bei seinem WM-Sieg 1927 über Capablanca konnte die Schachwelt aber sehen, dass der gebürtige Russe – zu diesem Zeitpunkt bereits nach Frankreich ausgewandert – auch technische Stellungen ganz ausgezeichnet zu behandeln wusste. Der Erfolg über Capablanca kam dennoch überraschend, denn der Kubaner galt praktisch als unbezwingbar. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft stand Aljechin Anfang der 1930er Jahre auf dem Höhepunkt seiner Karriere und siegte zum Beispiel bei den berühmten Turnieren 1930 in San Remo und 1931 in Bled mit großem Abstand vor der Konkurrenz. Auch als Autor war der Weltmeister überaus fleißig und eröffnete als Kommentator vieler seiner Partien tiefe Einblicke in die Denkweise eines Schachweltmeisters. Als einer der besten Spieler der Welt behandelte Aljechin alle Phasen der Partie - Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel - auf lehrbuchartige Weise. So ist es verständlich, dass viele spätere Spitzenspieler, nicht zuletzt Garry Kasparov, Aljechin als ihr Vorbild nannten. Die Großmeister und Internationale Meister Dorian Rogozenco, Mihail Marin, Oliver Reeh und Karsten Müller, stellen auf dieser DVD herausragenden Partien, verblüffende Kombinationen und mustergültige Endspiele von Alexander Aljechin vor und laden Sie ein, mit Hilfe von Videolektionen, kommentierten Partien und interaktiven Tests Ihr eigenes Schachverständnis zu verbessern. Die DVD enthält zudem alle Partien Aljechins, davon ein Großteil mit Kommentaren versehen. Tabellen der wichtigsten Turniere sowie weitere informative Texte runden die DVD ab.

Vol. 04 - José Raúl Capablanca

Er war ein Wunderkind und um ihn ranken sich Legenden. In seinen besten Zeiten galt er gar als unbezwingbar und manche betrachten ihn als das größte Schachtalent aller Zeiten: Jose Raul Capablanca, geb. 1888 in Havanna. Mit 13 Jahren wurde er Kubanischer Meister, 1909 besiegte er Marshall sensationell mit 8:1 und katapultierte sich in die Weltelite. Zu Zeiten, da Informationen nur spärlich über den großen Teich schwappten, verschaffte sich Capablanca in Europa erst 1911 die verdiente Anerkennung, als er in San Sebastian die Schachelite hinter sich ließ;. Es dauerte jedoch weitere 10 Jahre, ehe der Kubaner den amtierenden Weltmeister Emanuel Lasker im Match besiegte und sich selbst die Krone aufsetzte. 

Auf der ChessBase-DVD geht ein Expertenteam Capablancas Spiel auf den Grund. Niklas Huschenbeth stellt die Eröffnungen des dritten Weltmeisters vor. Oliver Reeh hat eine erlesene Auswahl an kleinen Kombinationen (Capablancas berühmte "petite combinaison") zusammengestellt und im interaktiven Format aufbereitet. Mihail Marin geht auf Capablancas strategische Leistungen ein und findet erstaunliche Parallelen im Spiel von Bobby Fischer. Unser Endspielexperte Karsten Müller konnte unter einer Vielzahl von Beispielen wählen; denn Capablanca wickelte gern ins Endspiel ab, er war sich seiner besonderen Stärke bewusst und schuf etliche Meisterwerke der Endspielkunst. Die DVD enthält zudem alle Partien von Capablanca, viele davon kommentiert. Ein biographischer Teil, Tabellen sowie je eine Taktik- und Endspieldatenbank runden die DVD ab.

Vol. 05 - Emanuel Lasker

Man wird den Namen Emanuel Lasker immer mit seinen unglaublichen 27 Jahren auf dem Schachthron in Verbindung setzten. 1894 hatte sich der damals 25-Jährige den Weltmeistertitel von Wilhelm Steinitz geholt, die Rekordzeit endete erst, als Lasker 1921 die Überlegenheit von Jose Raul Capablanca anerkennen musste. Aber der bisher einzige deutsche Weltmeister hat nicht nur jahrelang die Herausforderer in die Schranken gewiesen, er gewann auch die größten Turniere seiner Zeit, teils mit enormem Vorsprung. Die spannende Frage lautet, wie hat er das gemacht? Früher gab man häufig die Antwort: mit Psychologie und Glück. Aber dieser These haben ernstzunehmende Autoren glaubwürdig widersprochen, Laskers Geheimnisse sind offenbar woanders zu suchen. 

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Laskers Spiel auf den Grund. In über 6 Stunden Videospielzeit (jeweils komplett deutsch und englisch) beleuchten die Autoren vier wesentliche Aspekte von Laskers Spielkunst. Niclas Huschenbeth hat sich die Eröffnungen Laskers angeschaut. Der Taktikexperte Oliver Reeh stellt Sie im interaktiven Format auf die Probe: können Sie Laskers Glanztaten ebenfalls finden? Mihail Marin nennt den zweiten Weltmeister einen originellen strategischen Spieler, der seine Entscheidungen nach den Gegebenheiten der Stellung fällte. Für Endspielexperte Dr. Karsten Müller war Lasker ein starker Pragmatiker und überragender Verteidiger, dies spiegelt sich auch in der Auswahl der von ihm besprochenen Endspiele wider.

Vol. 06 - Anatoly Karpov

Als Anatoly Karpov mit 11 Jahren zur Botvinnik-Schachschule eingeladen wurde, fällte der „Patriarch“ ein vernichtendes Urteil: „Der Junge hat keine Ahnung vom Schach und daher gibt es für ihn auf keinen Fall irgendeine Zukunft als Schachspieler.“ Selten war das Urteil über ein Schachtalent falscher als dieses. Karpov entwickelte sich bald zum besten Schachspieler der Sowjetunion und galt als ernste Herausforderung für Weltmeister Fischer. Zum WM-Kampf 1975 trat Fischer jedoch nicht an und Karpov wurde kampflos zum 12. Schachweltmeister. Er legitimierte seinen Titel in der Folge mit unzähligen Turnierteilnahmen und meistens gewann er. Besonders beeindruckend war dabei Karpovs Stil. Mit scheinbar müheloser Leichtigkeit überspielte er seine Gegner dank seines genialen Stellungsgefühls, das viele an Capablanca erinnerte. Wer Schach studieren möchte, wird in puncto Strategie kaum einen besseren Schachlehrer finden als Anatoly Karpov! Erst mit Garry Kasparov bekam Karpov einen Gegner auf Augenhöhe.

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Karpovs Spiel auf den Grund. In über 7 Stunden Videospielzeit (jeweils komplett deutsch und englisch) beleuchten die Autoren vier wesentliche Aspekte von Karpovs Spielkunst. Niclas Huschenbeth hat sich die Eröffnungen Karpovs angeschaut. Unser Taktikexperte Oliver Reeh stellt Sie im interaktiven Format auf die Probe: Können Sie Karpovs Glanztaten ebenfalls finden? Mihail Marin sieht beim zwölften Weltmeister große Ähnlichkeiten zum Spiel von Magnus Carlsen: Der Gegner versteht erst, was auf dem Brett passiert, wenn es schon zu spät ist. Für Endspielexperte Dr. Karsten Müller ist Anatoly Karpov „schon zu Lebzeiten eine Legende“. Er erkennt bei ihm „unglaubliches Gespür für Koordination und Harmonie der Figuren“. Das zeigt sich auch in seinen Endspielen.

Vol. 07 - Garry Kasparov

Das Talent von Garry Kasparov wurde schon frühzeitig erkannt, aber spätestens, als er sich im Alter von nur 15 Jahren für die renommierte UdSSR-Landesmeisterschaft qualifizierte, galt er auch weltweit als möglicher kommender Weltmeister. Doch auf dem Weg zum Weltmeister-Thron musste Kasparov viele Widerstände überwinden. Kasparov fühlte sich vom Karpov-freundlichen sowjetischen Verband und von der FIDE behindert. Am Ende setzte er sich durch und wurde mit 22 Jahren der jüngste Weltmeister. Seinen Kampf führte er auch und vor allem am Brett und bereicherte das Schach mit seiner unglaublich dynamischen Spielführung sowie wissenschaftlicher Partievorbereitung. Beim Einsatz der neuen Hilfsmittel Computer und Datenbank-Programme wie ChessBase war Kasparov seiner Zeit voraus. In den zahlreichen Auseinandersetzungen mit dem pragmatischen Karpov prallten zwei ganz unterschiedliche Spielsysteme aufeinander, wobei diese beiden Spieler in ihrer Zeit die mit Abstand besten der Welt waren. Neben den Wettkämpfen hat Kasparov viele Turniere bestritten und trat immer mit dem gleichen Anspruch an: Die Partien und Turniere zu gewinnen!

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Kasparovs Spiel auf den Grund. In über 8 Stunden Videospielzeit (jeweils komplett deutsch und englisch) beleuchten die Autoren Dorian Rogozenko, Mihail Marin, Oliver Reeh und Karsten Müller vier wesentliche Aspekte von Kasparovs Spielkunst: Eröffnung, Strategie, Taktik und Endspiel. Als Bonus gibt es eine Video-Analyse von Kasparovs Computerpartien (Karsten Müller). In der großen Datenbank mit Trainingsfragen (162 Partien mit 575 Trainingsfragen) kann man sein eigenes taktisches Verständnis mit Hilfe von Kasparovs Geistesblitzen perfektionieren.

Vol. 08 - Magnus Carlsen

Kaum ein Weltmeister hat die Schachfreunde, aber auch die allgemeine Öffentlichkeit so entzückt wie Magnus Carlsen. Der Norweger kam praktisch aus dem Nichts. Ein Riesentalent, das nicht etwa mit den Strukturen einer großen Schachnation wie in Russland, der Ukraine oder neuerdings auch China, systematisch geschult wurde, sondern das sich in einem fast privaten Umfeld entwickelte. Als sein Vater das unglaubliche Talent seines Sohnes erkannte, meldete er ihn von der Schule ab, kaufte ein Wohnmobil und tingelte zusammen mit der ganzen Familie von Turnier zu Turnier. Der norwegische Rohdiamant erhielt in unzähligen Turnierpartien nach und nach seinen Feinschliff. Bald erhielt er Einladungen zu den Spitzenturnieren und bewies auch gegen die Weltspitze sein unglaublich tiefes Schachverständnis. Mit Carlsen trat die computergestützte Eröffnungsvorbereitung in den Hintergrund. Stattdessen erhielt der sportliche Aspekt des Schachs ein größeres Gewicht: Tiefe Strategie, breite Endspielkenntnisse, Energie und Ausdauer sind die Trümpfe des neuen Megastars am Schachhimmel. 2010 war Carlsen schon Erster in der Weltrangliste, 2013 eroberte er auch den Weltmeistertitel. Seitdem hat er ihn zweimal erfolgreich verteidigt. 

Auf dieser DVD erklären Experten wie Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth das Spiel des 16. Weltmeisters der Schachgeschichte. Sehen Sie, welche Eröffnungen Carlsen wählt, um seinen Gegner im Mittelspiel strategisch zu überspielen oder ein vorteilhaftes Endspiel zu erhalten. Lassen Sie sich erklären, wie Carlsen in scheinbar ausgeglichenen Endspielen immer wieder Ansatzpunkte findet, um seinen Gegnern Probleme zu bereiten.

Vol. 09 - Paul Morphy

Lernen Sie eines der größten Genies der Schachgeschichte kennen! Paul Morphys (1837-1884) Karriere dauerte nur wenige Jahre und doch gelang es ihm, die besten Schachspieler seiner Zeit zu besiegen. Nach seiner triumphalen Europareise in den Jahren 1858/1859 wurde der Amerikaner als inoffizieller Weltmeister gefeiert. Wie aber war es möglich, dass Morphy seine erfahrene Gegnerschaft mit Leichtigkeit überspielte? Wo lagen seine ganz besonderen Stärken?

Unser Expertenteam geht dem „Mythos Morphy“ auf den Grund und beleuchtet in über 5 Stunden Videospielzeit die wichtigsten Facetten seines Könnens. Einen Schwerpunkt nimmt dabei Oliver Reehs „Taktik“-Rubrik ein: in 20 interaktiven Trainingsvideos sind Sie eingeladen, Morphys legendärer Kombinatorik selbst am Brett nachzuspüren. Aber keine Sorge, der Internationale Meister aus Hamburg hilft Ihnen beim Lösen mit Tipps und Video-Feedback zu Ihren Zügen und Ideen! Zudem stellt Ihnen Jonas Lampert das Eröffnungsrepertoire Morphys vor und erläutert die für die Partieanlage tragenden Konzepte. Großmeister Mihail Marin hat das strategische Spiel des Amerikaners untersucht und zieht ein überraschendes Fazit: sein Positionsverständnis steht seinem taktischen Können in nichts nach! Und zu guter Letzt arbeitet Endspielexperte Karsten Müller die Stärken und Schwächen in Morphys Endspieltechnik heraus. Auf der DVD finden Sie alle Partien des Genies aus New Orleans sowie eine ausführliche Biographie von Thomas Eichhorn.

Vol. 10 - Mikhail Botvinnik

Lernen von einem Weltmeister!

Mikhail Botvinnik wurde 1948 Weltmeister und blieb es bis 1963. In dieser Zeit verteidigte er seinen Titel erfolgreich gegen David Bronstein, Vassily Smyslov und Mihail Tal oder holte ihn sich in Revanche-Wettkämpfen zurück. Mit Botvinnik beginnt die systematische wissenschaftliche Arbeitsweise im Schach. Eröffnungen studierte er im Hinblick auf ihre typischen Mittelspielstrukturen und entwickelte dafür erfolgreiche Strategien. Der strategische Ansatz zieht sich wie ein roter Faden durch das Werk von Botvinnik. Der in der Sowjetunion „Patriarch“ genannte 6. Schachweltmeister gründete nach dem Ende seiner aktiven Karriere eine Schachschule und gab sein Wissen an viele gelehrige Schüler weiter. Zu seinen Schülern gehörten unter anderem Garry Kasparov und Vladimir Kramnik.

Auf dieser DVD zeigen Großmeister und Experten wie Yannick Pelletier, Mihail Marin, Oliver Reeh und Karsten Müller anhand der Partien von Mihail Botvinnik, wie man im Schach bestimmte Eröffnungen erfolgreich bestreitet, welche Musterstrategien es in bestimmten Strukturen gibt, wie man auch taktische Lösungen findet und wie man Endspiele nach festen Regeln zum Gewinn bringt. Wer seine Partien auf positionellem Gebiet und möglichst ohne taktisches Risiko zum Gewinn führen möchte, findet in den Partien von Mikhail Botvinnik wertvolle Rezepte. Viele seiner Partien gehörten zu Zeiten der „sowjetischen Schachschule“ zur Grundausbildung junger Schachspieler in Strategie und Endspielführung und sind auch heute noch als Wegweiser für eine erfolgreiche Partieführung von unschätzbarem Wert.

Vol. 11 - Vladimir Kramnik

Für Garry Kasparow war schon früh klar, wer sein Nachfolger als Schachweltmeister sein würde: Niemand anderes als Vladimir Kramnik! 1992 holte Kasparov den 17-Jährigen in die russische Nationalmannschaft und dieser rechtfertigte die frühe Berufung mit acht Siegen und einem Remis bei der Schacholympiade in Manila. Acht Jahre später besiegte Kramnik tatsächlich seinen Mentor im Weltmeisterschaftskampf in London und wurde der 14. Schachweltmeister. Dank Kramnik gelang es, die seit 1993 bestehende Teilung der Schachweltmeisterschaften zu beenden. Kramnik verteidigte seinen Titel 2004 gegen Peter Leko und besiegte 2006 im Wiedervereinigungs-Wettkampf Veselin Topalov. 2007 verlor Kramnik den Titel beim Weltmeisterschaftsturnier in Mexiko an Viswanathan Anand und unterlag dem Inder auch 2008 im Revanche-Wettkampf. Auch nach dem Verlust des Weltmeistertitels gehörte Vladimir Kramnik weiter der absoluten Weltspitze an – bis heute. Vladimir Kramnik gilt mit seinem tiefen Schachverständnis als einer der größten Strategen der Schachgeschichte. Mit seiner virtuosen Technik hat er unzählige Partien im Endspiel zum Gewinn geführt. Auch auf dem Gebiet der Eröffnungstheorie ist Kramnik einer der führenden Spieler. So hat er neben vielen anderen Beiträgen die Theorie der Berliner Verteidigung in der Spanischen Partie und die Theorie der Katalanischen Eröffnung mit vielen originellen Ideen maßgeblich mitgestaltet. Mit dieser DVD kann man am Vorbild eines der besten Spieler der Schachgeschichte und mit den Erläuterungen der Autoren (Yannick Pelletier, Mihail Marin, Karsten Müller und Oliver Reeh) lernen, wie man Partien strategisch erfolgreich anlegt, seinen Gegner auf diese Weise permanent unter Druck setzt und Endspiele technisch sauber zum Gewinn führt. Anhand von Vladimir Kramniks Partien kann man zudem die Geschichte und Entwicklung zahlreicher populärer Eröffnungen nachverfolgen und erhält so ein deutlich besseres Verständnis ihrer Ideen.

Vol. 12 - Viswanathan Anand

ls Viswanathan Anand auf der europäischen Schachbühne erschien, hatte er in Indien schon einige Erfolge erzielt, die indischen Jugendmeisterschaften und als Jugendlicher auch die Landesmeisterschaften der Erwachsenen gewonnen. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde Anand 1984 für die Schacholympiade in die indische Nationalmannschaft berufen. 1987 wurde er Juniorenweltmeister, 1988 verlieh die die FIDE dem 19-jährigen den Titel eines Großmeisters. Nachdem 2006 die Wiedervereinigung der Weltmeisterschaften gelungen war, gewann Anand 2007 das Weltmeisterschaftsturnier. 2008 verteidigte er seinen Titel erfolgreich im WM-Wettkampf gegen Vladimir Kramnik. Anand ist damit der einzige Weltmeister, der den Weltmeistertitel in drei verschiedenen Formaten gewonnen oder verteidigt hat, im K.o.-Turnier, im Rundenturnier und im Wettkampf. 2010 (gegen Topalov) und 2012 (gegen Gelfand) verteidigte Anand den Titel erneut. 2013 verlor er den Titel im WM-Kampf an Magnus Carlsen und konnte ihn 2014 nicht zurückerobern. Bis heute gehört Anand zur absoluten Weltspitze und hat in seinem Heimatland, wo er als Nationalheld gefeiert wird, einen wahren Schachboom ausgelöst. Unzählige junge Inder eifern ihrem Idol dort nach. Anands Stil ist von tiefem Schachverständnis, aber auch vom blitzschnellen Erfassen der taktischen Motive bestimmt. In seinen jungen Jahren verblüffte er seine Gegner mit der großen Geschwindigkeit, mit der er seine Züge spielte. Meist nutzte er die Bedenkzeit nicht aus und war somit über Jahrzehnte auch der weltbeste Schnellschach – und Blitzspieler.

Mit dieser DVD kann man am Vorbild eines der besten Spieler der Schachgeschichte und mit den Erläuterungen der Autoren (Yannick Pelletier, Mihail Marin, Karsten Müller und Oliver Reeh) lernen, wie man Partien strategisch erfolgreich anlegt, seinen Gegner auf diese Weise permanent unter Druck setzt und Endspiele technisch sauber zum Gewinn führt. Anhand von iswanathan Anands Partien kann man zudem die Geschichte und Entwicklung zahlreicher populärer Eröffnungen nachverfolgen und erhält so ein deutlich besseres Verständnis ihrer Ideen.

Master Class Band 1 bis 12

Lernen Sie von den besten Spielern der Welt! Die Reihe „MasterClass“ führt Ihnen die Facetten der Schachlegenden vor. Im interaktiven Videoformat mit Trainingsfeedback! Nur diese Woche: Band 1 bis 12 mit Fischer, Carlsen, Kasparov, Karpov u.v.m.

Mehr...

Links:

Alle Master Class DVDs in unserem ChessBase Shop



Arne Kaehler, ein kreativer Kopf, der sich für Brettspiele im Allgemeinen begeistert, wurde in Hamburg geboren und lernte schon in jungen Jahren das Schach spielen. Durch das Unterrichten von Schach für Jugendteams und das Erstellen von Schachbezogenen Videos auf YouTube, konnte Arne diese Leidenschaft ausweiten und hat sogar einen Online-Schachkurs für alle erstellt, die lernen möchten, wie man dieses Spiel spielt. Derzeit schreibt Arne für die Englische Nachrichtenseite auf Chessbase und konzentriert sich auf die Erstellung von unterhaltsamen Blogeinträgen.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren