Das deutsche Team bei der Online-Olympiade

von ChessBase
07.09.2021 – Ab Mittwoch nehmen die Top-Teams der Ersten Division bei der Online-Schacholympiade ihre Wettkämpfe auf. Der Deutsche Schachbund ist mit einem sehr schlagkräftigen Team am Start und hofft auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie im letzten Jahr.| Fotos: Schachbund

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pressemeldung des Deutschen Schachbundes

FIDE-ONLINE-OLYMPIADE 2021:
DEUTSCHLAND STARTET IN DER TOP-DIVISION

Seit dem 20. August läuft die zweite Ausgabe der Online-Olympiade der FIDE. In vier Vorrunden, den sogenannten Divisionen, werden zunächst die Teilnehmer der Play-offs ermittelt, bevor es dann mit Viertelfinale, Halbfinale und dem Finale im K.-o.-Modus um den Titel geht. Aktuell wird in der 2. Division um die 15 Plätze für ungesetzte Mannschaften in der Top-Division vom 8. bis 10. September gekämpft. Der Deutsche Schachbund hat im letzten Jahr mit dem Erreichen des Viertelfinales die direkte Qualifikation für diese letzte Vorrunde geschafft. Als Achter der Setzliste hat Deutschland auch dieses Mal gute Chancen auf einen Einzug in die Play-offs. Für alle Runden mit deutscher Beteiligung ist eine Live-Kommentierung bei SchachdeutschlandTV auf Twitch geplant.

Der Modus

Nach Beendigung der 2. Division werden die 15 Aufsteiger und die 25 gesetzten Mannschaften auf vier Gruppen à 10 Mannschaften verteilt. In den vier Rundenturnieren qualifizieren sich die beiden jeweils besten Teams für das Viertelfinale. Die genauen Rundenzeiten für die Gruppenspiele werden kurzfristig bekanntgegeben. Diese richten sich von Ost nach West nach den jeweiligen Zeitzonen. Dabei macht es einen Riesenunterschied, ob man mit den Chinesen oder den USA in einer Gruppe ist.

Gespielt wird auf chess.com an zwei Männerbrettern, zwei Frauenbrettern, einem U20-Junior und einer U20-Juniorin. Diese gemischte Besetzung und die verkürzte Bedenkzeit (15 Minuten plus 5 Sekunden je Zug) lässt Raum für einige Überraschungen.

Zeitplan

Datum

Runde

08.09.

Top-Division (Runden 1-3)

09.09.

Top-Division (Runden 4-6)

10.09.

Top-Division (Runden 7-9)

13.09.

Viertelfinale

14.09.

Halbfinale

15.09.

Finale

Unsere Mannschaft

Das deutsche Schachpublikum darf sich auf diverse Reykjavik-Rückkehrer freuen. Matthias Blübaum und Alexander Donchenko spielen Stamm und Vincent Keymer wird am U20-Brett eingesetzt. Bei den Frauen und Juniorinnen komplettieren Elisabeth Pähtz, Sarah Papp und Annmarie Mütsch den Stammsechser. Rasmus Svane, Daniel Fridman, Josefine Heinemann, Tatjana Melamed, Frederik Svane und Lara Schulze kann man mit Fug und Recht als vollwertigen Ersatz bezeichnen. Kapitän und offizieller DSB-Vertreter ist Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler. Ihm zur Seite steht DSB-Sportdirektor Kevin Högy.

Bernd Vökler:

"Zu den Aussichten unserer Mannschaft befragt, verweise ich auf die bevorstehende Gruppenzusammenstellung. Favoriten sind Russland, Indien und China, die ihre Schnellschachspezialisten ans Brett bringen und allgemein über herausragende Weltranglistenplatzierte verfügen. Dem reinen Durchschnitt kann man aber nicht trauen! So rangiert der gewiss nicht schlechte Pragg bei einem Rating von 1781 und drückt den Durchschnitt seiner Mannschaft um fast 80 Punkte nach unten."

 

Top-Division: Gesetzte Mannschaften und Aufstellungen

Nr. Land Elo Spieler Brett 1-6
1 Russland 2596 Alexander Grischuk (2763), Daniil Dubov (2770), Aleksandra Goryachkina (2502), Alexandra Kosteniuk (2517), Andrey Esipenko (2628), Polina Shuvalova (2394)
2 China 2592 Liren Ding (2836), Yi Wei (2752), Yifan Hou (2621), Wenjun Ju (2610), Zhihang Xu (2409), Jiner Zhu (2326)
3 Indien 2503 Viswanathan Anand (2748), Pentala Harikrishna (2705), Humpy Koneru (2483), Dronavalli Harika (2450), Nihal Sarin (2481), R Vaishali (2149)
4 Polen 2455 Jan-Krzysztof Duda (2775), Radoslaw Wojtaszek (2729), Jolanta Zawadzka (2313), Karina Cyfka (2341), Pawel Teclaf (2398), Alicja Sliwicka (2171)
5 Kasachstan 2446 Rinat Jumabayev (2562), Denis Makhnev (2453), Zhansaya Abdumalik (2462), Dinara Saduakassova (2412), Ramazan Zhalmakhanov (2464), Bibisara Assaubayeva (2321)
6 Niederlande 2434 Jorden Van Foreest (2563), Benjamin Bok (2626), Zhaoqin Peng (2358), Rosa Ratsma (2306), Robby Kevlishvili (2579), Eline Roebers (2173)
7 Aserbaidschan 2431 Teimour Radjabov (2747), Shakhriyar Mamedyarov (2756), Gunay Mammadzada (2280), Gulnar Mammadova (2400), Vugar Asadli (2309), Khanim Balajayeva (2093)
8 Deutschland 2427 Matthias Blübaum (2562), Alexander Donchenko (2516), Elisabeth Pähtz (2396), Sarah Papp (2323), Vincent Keymer (2542), Annmarie Mütsch (2222)
9 Armenien 2409 Gabriel Sargissian (2693), Haik M. Martirosyan (2340), Elina Danielian (2358), Lilit Mkrtchian (2306), Aram Hakobyan (2476), Anna M. Sargsyan (2283)
10 Ukraine 2401 Vasyl Ivanchuk (2686), Kirill Shevchenko (2460), Inna Gaponenko (2353), Iulija Osmak (2302), Platon Galperin (2436), Mariia Berdnyk (2169)
11 USA 2398 Jeffery Xiong (2730), Ray Robson (2605), Irina Krush (2392), Anna Zatonskih (2327), Awonder Liang (2397), Thalia Cervantes Landeiro (1936)
12 Ungarn 2381 Viktor Erdos (2614), Tamas Banusz (2554), Petra Papp (2227), Thanh Trang Hoang (2338), Adam Kozak (2552), Zsoka Gaal (2002)
13 Frankreich 2354 Etienne Bacrot (2700), Maxime Lagarde (2684), Marie Sebag (2413), Pauline Guichard (2311), Marc Andria Maurizzi (2186), Laura Sumarriva Paulin (1827)
14 Peru 2350 Jorge Cori (2599), Jose Eduardo Martinez Alcantara (2645), Deysi Cori T. (2340), Ann Chumpitaz (2204), German Gonzalo Quirhuayo Chumbe (2396), Mitzy Mishell Caballero Quijano (1918)
15 England 2329 David W L Howell (2624), Gawain C B Jones (2604), Jovanka Houska (2317), Harriet V Hunt (2391), Jonah B Willow (2168), Akshaya Kalaiyalahan (1869)
16 Kanada 2322 Nikolay Noritsyn (2504), Razvan Preotu (2532), Anna Burtasova (2265), Oksana Golubeva (2179), Rohan Talukdar (2341), Maili-Jade Ouellet (2113)
17 Spanien 2319 David Anton Guijarro (2674), Jaime Santos Latasa (2639), Sabrina Vega Gutierrez (2237), Ana Matnadze (2361), Lance Henderson de La Fuente (2177), Maria Eizaguerri Floris (1824)
18 Iran 2311 Parham Maghsoodloo (2532), Pouya Idani (2460), Sarasadat Khademalsharieh (2393), Mobina Alinasab (2140), M. Amin Tabatabaei (2381), Anahita Zahedifar (1961)
19 Georgien 2246 Mikheil Mchedlishvili (2621), Nikoloz Petriashvili (2283), Maia Lomineishvili (2347), Maka Purtseladze (2229), Nikolozi Kacharava (2036), Lile Koridze (1961)
20 Griechenland 2228 Hristos Banikas (2615), Dimitrios Mastrovasilis (2534), Stavroula Tsolakidou (2305), Anastasia Avramidou (2052), Evgenios Ioannidis (2195), Evgenia Tsivelekidou (1668)
21 Ägypten 2185 Ahmed Adly (2619), Adham Fawzy (2481), Shahenda Wafa (2002), Shrook Wafa (2041), Adham Kandil (2143), Sara Adel (1826)
22 Mongolei 2171 Tsegmed Batchuluun (2445), Urtnasan Nasanjargal (2288), Batkhuyag Munguntuul (2364), Bayarjargal Bayarmaa (2076), Sugar Gan-Erdene (2109), Davaakhuu Munkhzul (1743)
23 Türkei 2045 Cem Kaan Gokerkan (2158), Melih Yurtseven (2273), Sila Caglar (2250), Buse Naz Kocyigit (2026), Hasan Huseyin Celik (2041), Esma Doga Duran (1520)
24 Tschechien 1906 David Navara (2717), Richard Mladek (2315), Lada Zelbova (1246), Anna Lhotska (1605), Vaclav Finek (2030), Adela Trasakova (1522)

 

Meldung bei Deutschen Schachbund...

Das deutsche Team auf der FIDE-Turnierseite...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren