Das falsche Endspiel gewählt

27.01.2010 – Für Nigel Short war in Runde 7 in Wijk ein Gewinn über Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik in greifbarer Nähe. In der Diagrammstellung musste er entscheiden, ob er die Damen tauscht oder mit Dxc5 einen weiteren Bauern verspeist. Short wählte 50.Dxc5, doch nach 50...Le6! 51.g4 Lxf5 52.Dxf5 Db2+ erwies sich die Aktivität der schwarzen Dame trotz der zwei Minusbauern als der entscheidende Remisfaktor. Wie aber wäre das Leichtfigurenendspiel nach 50.Dxf6 gxf6 zu bewerten gewesen? Kann hier im Kampf Springer gegen Läufer der Mehrbauer verwertet werden? Ja, lautet das Urteil von GM Karsten Müller, der die Stellung für ChessBase Magazin Online analysiert hat.Analyse Short-Kramnik von Karsten Müller...Größeres Diagramm...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Welcher Weg ist der richtige. 50.Dxc5 oder 50.Dxf6?


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren