Das Matt des Cordova

28.03.2007 – In der Entwicklung junger Schachtalente ist die Pubertät eine besonders kritische Zeit. Viele Jugendliche beginnen sich nun vermehrt für andere Dinge zu interessieren und manche gehen für das Schach auf immer verloren. Welche Gefahren hier verborgen sind, zeigt die Geschichte des 16-jährigen Emilio Cordova, dem größten Schachtalent Perus. Nachdem der junge Meister im Januar in Argentinien die Südamerikameisterschaften gewonnen hatte, begab er sich nach Brasilien, um bei Turnieren GM-Normen zu erzielen. Nach einiger Zeit meldete er sich bei seinen Eltern aus Sao Paulo und bat um Geld. Er sei krank geworden. Als der Sohn auch nach Monaten noch nicht zurückgekehrt war, machte sich sein Vater auf den Weg , um ihn zu suchen. Schließlich fand er ihn in der Wohnung seiner neuen Freundin, einer 29-jährigen Striptease-Tänzerin. Die Geschichte des liebeskranken Schachtalents und der "Bella Brasileira" sorgte nicht nur in den peruanischen Medien für Schlagzeilen. Young chess prodigy runs away, lives with stripper.... Jaque mate de Córdova...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren