Das neue Karl-Heft: Attacke

26.04.2019 – Schwerpunkt der jüngsten "Karl-" Ausgabe ist das Thema "Attacke". In einer Reihe von Beiträgen wird das Thema ausführlich belichtet und in einer Rezension auch die Masterclass-DVD zu Vladimir Kramnik vorgestellt. Auch der 14. Weltmeister war, wenn er wollte, ein gefährlicher Angriffsspieler.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"Angreifen" ist die beste Verteidigung ist eine alte Binsenweisheit, die aber Viktor Kortschnoj wohl sicher nicht unterschrieben hätte. Nichtsdestotrotz erntet der erfolgreiche Angreifer im Schach viel größeres Lob, als der erfolgreiche Verteidiger. Seine Partien gegen als "Glanzpartien" in die Schachgeschichte in, während der erfolgreiche Verteidiger eher als "Glanzpartien-Verhinderer" angesehen wird und deswegen meist auch keinen Ruhm erntet.

Die aktuelle Ausgabe des kulturellen Schachmagazins Karl beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der "Attacke" und herausragenden Vertretern dieser Spielauffassung. 

Einer dieser Angriffssspieler war ohne Zweifel der Berliner Kurt Richter. Michael Negele hat dem Taktikmeister einen Beitrag gewidmet. Weniger bekannt ist Carl Hartlaub, obwohl es ihm gelang, Emanuel Lasker - allerdings beim Simultan - mit taktischen Überfällen zu überraschen und zu besiegen,wie Andreas Calic in seinem Artikel berichtet.  

In Vergessenheit geraten sind auch die Meister Esra Glass, Iosif Silber und Jacov Juchtman, allesamt geistreiche Angriffsspieler, die mit Siegen über Tal und Hübner auf sich aufmerksam machten. Michael Ehn würdigt ihre Leistungen. 

Mihail Marin beschäftigt sich in seinem Beitrag mit Alexei Shirov, einem der erfolgreichsten Angriffsspieler der jüngeren Zeit.

Im Zeitalter der zunehmenden "künstlichen Intelligenz" sind die Maschinen inzwischen auch die besseren Angriffsspieler. AlphaZero scheint die Computer-Kollegen dank besserer Intuition zu besiegen. Johannes Fischer sprach mit Matthew Sadler und Natasha Regan, die kürzlich ein Buch zu diesem Thema veröffentlichten.

Zum Thema Angriff passt auch Harry Schaaks Rezension der neuen ChessBase-Masterclass DVD zu Vladimir Kramnik. In seiner Jugend war der 14. Schachweltmeister ein forscher Angriffsspieler und später kehrte er zu diesem Stil zurück. 

Master Class Band 11: Vladimir Kramnik

Mit dieser DVD kann man am Vorbild eines der besten Spieler der Schachgeschichte und mit den Erläuterungen der Autoren (Pelletier, Marin, Müller und Reeh) lernen, wie man Partien strategisch erfolgreich anlegt, seinen Gegner auf diese Weise permanent unte

Mehr...

Rezension bei Karl...

Mehr bei Karl...

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren