Das stärkste Turnier Indiens

22.12.2012 – In der indischen Hauptstadt Delhi findet vom 20. bis 30. Dezember das stärkste Turnier statt, das bislang je in Indien gespielt wurde. Organisiert wird es gemeinsam vom Indischen Schachverband, der All India Chess Federation (AICF), und der Airport Authority of India (AAI). Sechs Teilnehmer mit einem Elo-Schnitt von 2684 (Kategorie) treten doppelrundig jeder gegen jeden an. Die erste Runde des AICF-AAI Cups brachte drei hart umkämpfte Remispartien.Turnierseite...Bilder, Partien, Tabelle...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...





Das Spiellokal: Das Offiziersinstitut der Airport Authority of India in New Delhi


Poster des AICF-AAI Cups 2012

Folgende sechs Teilnehmer gehen in Indien an den Start:

1
Wojtaszek,Radoslaw
Polen
2734
2
Korobov,Anton
Ukraine
2702
3
Alekseev,Evgeny
Russland
2691
4
Sasikiran,Krishnan
Indien
2676
5
Gupta,Abhijeet
Indien
2662
6
Negi,Parimarjan
Indien
2641

Der Elo-Schnitt liegt bei 2684.


V.P. Agrawal, Vorsitzender der Airport Authority of India führt in der Partie Wojtaszek-Negi den ersten Zug aus. Negi kam gut aus der Eröffnung heraus, geriet dann aber nach einer Ungenauigkeit im Endspiel in die Defensive und war am Ende froh über das Remis.


Blick in den Turniersaal


Die umkämpfeste Partie der ersten Runde spielten Abijheet Gupta und Krishnan Sasikiran. In einem Tschebanenko-Slawen erhielt Gupta aus der Eröffnung höchstens symbolischen Vorteil, aber strebte trotzdem nach Vorteil. Das wäre ihn beinahe teuer zu stehen gekommen, nachdem er eine Qualität eingestellt hatte, aber Sasikiran setzte nicht präzise fort und die Partie endete nach 52 Zügen mit Remis.


Auch Evgeny Alekseev und Anton Korobov trennten sich Remis. Allerdings hatte Korobov zuvor ein paar ungemütliche Momente durchzustehen, nachdem er in einem ausgeglichenen Endspiel einen Bauern verloren hatte.

Partien der ersten Runde:




Video der ersten Runde:



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren