Das Vidit- K.o.-Turnier: Indische Talente am Werk

von André Schulz
05.03.2021 – Im Zuge einer Qualifikationsserie für die Meltwater Chess Tour wird derzeit über vier Tage ein Online-K.o.-Turnier mit indischen Spielern durchgeführt, das "Videt-K.o.-Turnier", benannt nach Vidt Gujrathi. Gestern wurde das Achtelfinale ausgetragen. Heute ab 14 Uhr folgt die nächste Runde. | Foto: Viditchess

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Neben der Magnus Carlsen Tour gibt es jetzt auch eine "Vidit Tour." Dieses Online-Turnier wird vom 4. bis zum 7. März mit 16 Spielern aus Indien im K.o-Modus auf der Plattform Chess 24 ausgetragen. Die teilnehmenden Spielern wurden mit Hilfe von Vorrunden mit acht Blitzturnieren ermittelt. Dort qualifizierten sich jeweils die ersten Zwei für das K.o.-Turnier.

Die hierzulande bekanntesten Teilnehmer des Vidit K.o.-Turniers sind Gukesh, Gupta, Narayanan und Praggnanandhaa.

Im Vidit-K.o.-Turnier werden pro Runde zwei Partien mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten plus 10 Sekunden Zeitzugabe/ Zug gespielt, im Finale vier Partien. Im Falle eines Unentschiedens wird eine Armageddon-Partie gespielt.

Der erste Preis beträgt 1000 Dollar. Die besten acht Spieler erhalten eine Einladung zum indischen Qualifikationsturnier für die Meltwater Champions Chess Tour.

In der ersten Runde am Donnerstag setzten sich Narayanan gegen Sammed (2:0), Visakh gegen Gosh (Armageddon), Mitraba gegen Puranikh (Armageddon), Gukesh gegen Vishnu (Armageddon), Erigaisi gegen Ayun (2:0), Praggnanandhaa gegen Pranesh (Armageddon), Harsha gegen Sadhwani (2:0) und etwas überraschend Aronyak gegen Gupta (1,5:0,5) durch.

Der indische Nachwuchsstar Praggnanandhaa hatte in seiner Gewinnpartie gegen Pranesh sehr viel Glück. Aus einem Londoner System entwickelte sich eine hochtaktische Partie mit Chancen und Fehlern auf beiden Seiten.

 

20.c4 a6 21.cxd5!? [Das war die Absicht von c4. Weiß gibt eine Figur und bekommt einen starken Bauernkeil im schwarzen Lager.]

21...axb5 22.dxe6 Tg7 23.d5 Sd4 [Rückgabe der Figur, um den weißen Brückenkopf aufzulösen. 23...Dc8!? 24.Tad1 b4]

24.exd4 [24.Sxd4!? cxd4 25.d6]

24...Lxd5

 

25.Tfd1 c4 [25...g5!?]

26.Kf2? [26.De3 mit gleichen Chancen.]

26...g5? [Jetzt nicht mehr gut. Die Linienöffnung am Königsflügel kommt Weiß zugute. 26...Dd8! mit der Absicht 27.Th1 Lxf3 28.gxf3 Dxd4+]

27.hxg5 hxg5 28.Th1+ Kg8 29.Sxg5 Txg5 [29...Lxg5 30.Dh5 Lxf4? 31.Dh8#]

30.Lxg5 Lxg5

 

31.Dh5? [31.Th3 gefolgt von 31...-- 32.Tah1 gewinnt.]

31...Dg7 32.Th3 Lf4? [Besser ist 32...f4! 33.Tah1 Lxe6]

33.g3? [Es gewann der trickreiche Zug 33.Tg1! mit der Drohung 34. e7 (Damenablenkung) Dxe7 35. g4 und tödlicher Öffnung der g-Linie. 33...Lxe6 34.Df3 Lg5 35.Tgh1]

33...Lg5 34.Tg1? [34.Tah1 b4 mit ungewissem Ausgang.]

34...b4 [34...Lxe6!–+]

35.Ke2 c3 36.g4 f4 [Oder 36...c2!]

37.bxc3 f3+ 38.Kf2 bxc3 [38...Lxe6–+]

39.e7 Lxe7 40.g5 c2

 

41.g6 La3 [Ein sauberer Gewinnweg war 41...Le6 42.Thh1 Tc8 43.Tc1 La3–+]

42.Dg4 [Weiß steht mit dem Rücken zur Wand, hat aber noch ein paar Tricks im Köcher. Es droht sehr hässlich Th7 mit Folgen.]

42...c1D 43.Txc1 Lxc1

 

44.Th7 Td8? [Da ist es passiert. Die Partie ist gekippt. Mit 44...Dxh7 45.gxh7+ Kh8 konnte Schwarz den Kampf noch fortsetzten. Turm und zwei Läufer sind mehr als genug für die Dame.]

45.Dh5 Td7 46.Txg7+ Txg7 47.Df5 [Kräftiger war 47.Dh4! Td7 48.g7 Kxg7 (48...Txg7 49.Dd8+) 49.Dg4+]

47...Tc7 [Etwas zäher war 47...La3 48.e6 Lxa2 49.Kxf3 Ld6 50.Db5]

48.e6 Lxa2 49.De5 Te7 50.d5 La3 51.Kxf3 Lc5 52.Kf4 Lc4 53.Kg5 Te8 54.Kh5 1–0

Die Partien des ersten Tages

 

Heute um 14.30 folgt das Viertelfinale.

Live ab 14.30

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren