Der Deutsche Schachbund unterstützt Bessel Kok

25.01.2006 – Der Deutsche Schachbund hat heute in einer Presseerklärung offizielle seine Unterstützung für die Kandidatur Bessel Koks als FIDE-Präsident bekannt gegeben. Die Wahl findet zur nächsten Schacholympiade im Sommer 2006 in Turin statt. Zum ersten Mal in seiner gesamten bisher 10-jährigen Amtszeit muss sich der amtierende Präsident Kirsan Ilyumshinov mit einem ernsthaften Gegenkandidaten auseinandersetzen. Namens des Deutschen Schachbundes hat Präsident Alfred Schlya die unverlässliche FIDE-Politik der letzten Jahre kritisiert, die dem Ansehen des Schachs geschadet habe. Er gab außerdem dem Wunsch Ausdruck, Anatoly Karpov möge sich dem Team von Bessel Kok zur Verfügung stellen. Zum Deutschen Schachbund... "The Right move" - Bessel Koks Kampagnenseite...Presseerklärung...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Der Deutsche Schachbund begrüßt und unterstützt die Kandidatur von Bessel Kok als FIDE-Präsident bei den bevorstehenden Wahlen in Turin.

Ein funktionsfähiger und verlässlicher Weltschachbund ist für den DSB als eine der größten und aktivsten Föderationen wichtig. Das Ansehen des
Schachsportes hat in den letzten Jahren darunter gelitten, dass u. a. der Weltmeisterschaftszyklus ständig geändert wurde, dass Termine der Weltmeisterschaften nicht langfristig feststanden und die Bedenkzeiten häufig geändert wurden, ohne dass die Generalversammlung dazu gefragt worden
ist.

Der DSB wird sich weiterhin aktiv an der Arbeit der FIDE beteiligen. Dazu zählen nicht nur die 2008 in Dresden anstehende Schach-Olympiade oder die
FIDE-Trainerakademie in Berlin. Er ist außerdem bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Mit Bessel Kok und seinem Ticket wird die FIDE einen Schritt in Richtung mehr Demokratie machen. Zusätzlich würde es der DSB begrüßen, wenn sich
Exweltmeister Anatoly Karpow für das Team von Bessel Kok zur Verfügung stellen würde.

Oberhausen, den 24.01.2006



Alfred Schlya
Präsident
 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren