Der Hugendubel Schach Team Cup

26.04.2006 – Am vergangenen Samstag wurde Frankfurts größtes Buchhaus, Hugendubel, zum Turniersaal. Zwanzig Kinder bis 11 Jahre spielten in Zweiermannschaften um den Hugendubel Team Cup. Nach spannendem und noch lebhafterem Verlauf konnten sich die Titelverteidiger des letzten Jahres erneut durchsetzen. Jakob und Michael gewannen als "Die Mattsetzer" - nomen est omen - die Vorrunde und ließen sich auch im Finale ihre Stellungen von den "Zwei Saboteuren" nicht durcheinander bringen. Zum Schluss ging es im Superfinale gegen den fiesen König Schwarz. Zu Hugendubel...Bericht und Fotos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

2. Hugendubel Schach Team Cup
Von Pascal Simon


Das größte Buchhaus in Frankfurt: Hugendubel


Der 6-Jährige Alexej kniet aufgeregt auf seinem Stuhl; nur so kann er das ganze Brett überblicken. "Noch ein paar Züge und der Bauer kann sich zur Dame verwandeln. Wird er es trotz Zeitnot schaffen?“

Gespannt verfolgen Besucher und Eltern die Partien von 20 Kindern mitten in der Frankfurter Buchhandlung Hugendubel.


Ein Blick von oben: Auch von den Rängen konnte man die Partien verfolgen

Björn Lengwenus kommentiert den Hugendubel Team Cup 2006 im Stile eines Hörfunkreporters wie in der Bundesligaschlusskonferenz. Heute sind die Kinder die Stars: Sie geben Interviews und erklären, warum sie verloren oder wie sie ihren Gegner mattgesetzt haben.


„Und so habe ich ihn mattgesetzt“, erklärt Robert

Was bei jedem anderen Schachturnier tabu wäre, schafft hier eine lockere Atmosphäre. Spaß und Spannung stehen im Mittelpunkt und begeistert die versammelten Zuschauer. Die Kinder bis zu 11 Jahren spielen in Zweier-Teams gegeneinander. Im Finale treffen die beiden besten Teams aufeinander, nachdem in der Vorrunde jeder gegen jeden gespielt hat.

Der krönende Abschluss ist die Partie gegen König Schwarz aus der Kindersoftware „Fritz und Fertig – Folge 2“, wo die Sieger mit Beratung aller Kinder ihrem Widersacher Paroli bieten. Die Gewinner sind zwei alte Hasen: Michael und Jakob gewannen schon das letzte Turnier.


Die Sieger: Jakob und Michael


Hochkonzentriert im Kampf gegen König Schwarz: Jakob und Michael


Gespannt verfolgen alle das Duell

Bilder:


Björn erklärt: So geht die Schachuhr




Toni überlegt noch: Welches ist jetzt der beste Zug?


Lena vom Team „Youngsters“


Tim gibt sein erstes Interview


Der jüngste im Feld: Alexej bringt seine Dame in Sicherheit


Lukas zeigt Björn, was er bei Fritz und Fertig – Folge 2 schon gelernt hat...


...und setzt es prompt in der nächsten Partie an


Anton hat die gegnerische Dame im Blick


Paul siegessicher im Kampf gegen den schwarzen König


Michael von den Mattsetzern freut sich: er gewann das Turnier


Der Hugendubel-Filialleiter, Herr Hampel, bei der Siegerehrung


Vizemeister: Die zweitplatzierten „Saboteure“: Maximilian und Dominik


Endergebnis:

Finale

Mattsetzer – 2 Saboteure 2:0


Vorrunde:

1. Mattsetzer 17,5 Punkte

2. 2 Saboteure 14 Punkte

3. 2 schnelle Läufer 13 Punkte

4. Tiger 11 Punkte

5. Weißer Turm 9,5 Punkte

6. Twins 9 Punkte

7. Youngsters 6,5 Punkte

8. Mondmänner 5 Punkte

9. Schach-GTI 4 Punkte

10. Dementor 0,5 Punkte
 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren