Der Schachclub Argentino

25.04.2005 – Auf die Frage nach den berühmtesten Schachclubs fallen jedem Schachfreund sicher der Moskauer Zentralschachclub, der Manhattan Chess Club in New York oder die Koninklijk 's-Gravenhaags Schaakgenootschap in Den Haag ein. Doch es gibt einen Schachclub in der Welt, der die genannten an Renommee vielleicht noch übertrifft. Der Club Argentino de Ajedrez in Buenos Aires. Hier fanden 1927 und 1971 Aufsehen erregende Wettkämpfe statt. Und auch heute verfügt der Club über Möglichkeiten, von denen andere nur träumen dürfen. In diesen Tagen feierte er sein hundertjähriges Bestehen. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

100 Jahre Club Argentino de Ajedrez
Von Carlos A. Ilardo
Kompletter Artikel in Spanisch...

Sonntag vor zwei Wochen jährte sich zum 100sten Mal die Gründung des berühmtesten Schachclubs Argentiniens. Der Club Argentino des Ajedrez wurde am 17. April 1905 in Buenos Aires gegründet und seine Mitglieder haben hat im Laufe seiner Geschichte viele bedeutende Ereignisse erleben dürfen. So war der Club 1927 Schauplatz des Weltmeisterschaftskampfes zwischen dem Herausforderer Alexander Aljechin und Titelverteidiger Raoul Capablanca.


Der Club Argentino


Gedenktafel zu Ehren des WM-Kampfes 1927


Ein Original-Notationsformular mit den Unterschriften der beiden Spieler


An diesem Tisch wurden die Partien um die Weltmeisterschaft gespielt.
 


Stühle und Tisch des WM-Kampfes 1927


Selbst die Schachtel für die Figuren wirkt Ehrfurcht einflößend
 


Capablanca und Alekine




Das Gästebuch


Die alte Schachuhr

Im Jahr 1948 anerkannte die argentinische Regierung die besondere kulturelle Funktion des Schachklubs und gewährte diesem einen günstigen Kredit, mit der Verein das Haus, in dem er beheimatet war, als Besitz erwerben konnte. 1971 war der Verein erneut Gastgeber eines bedeutenden Wettkampfes, denn hier fand das Kandidatenfinale zwischen Tigran Petrosian und Robert James Fischer statt. Im Lauf der Zeit waren bis heute 12 Weltmeister zu Gast.

 


Erinnerungstafel an den Wettkampf Petrosian gegen Fischer mit den eingravierten Unterschriften


Der Präsident des Club Argentino: Jorge Güelman

Präsident Jorge Güelman verwaltet heute einen Verein, der 1000 qm zur Verfügung und 450 Mitglieder hat. Jeden Tag findet hier ein Schachturnier statt und die Spieler sitzen an speziellen Schachtischen mit eingelassenen Feldern, fast so stilvoll wie der Tisch, an dem Capablanca und Aljechin spielten.




Rubén Felgaer unterhält sich mit Freunden


IM Diego Flores

Zum Clublokal gehören außerdem ein Restaurant und eine Bar, wo man seine Siege feiern kann.


Der Salón de Tango


 


Rubén Felgaer


Franz Benko, Héctor Rossetto und Oscar Panno im Salón de Tango


Tango Argentino

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren