Der Schachzug rollt wieder

von André Schulz
23.05.2018 – Der Schachzug rollt auch in diesem Jahr, mit der tollen Route Prag-Ostrava-Warschau-Krakau-Hradec Králové und zurück nach Prag. Während der Fahrt wird ein Schnellschachturnier gespielt. Nachmittags ist genügend Zeit, sich die Städte anzusehen. (Fotos: Pavel Matocha)

Schach Nachrichten


ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Der Schachzug 2018

Eine von vielen tollen Ideen, die der Prager Schachorganisator Pavel Matocha hatte, war der "Schachzug". In diesem Oktober rollt der Zug schon zum achten Mal und verbindet einige Metropolen im Südosten Mitteleuropas. Die Route 2018 führt von Prag nach Warschau, mit Zwischenstationen in Krakau, Hradec Králové und Ostrava.

Pavel MAtocha begrüßt die Reisenden

Während man bei Zugreisen normalerweise vor allem ans Ziel kommen möchte, ist beim "Schachzug" beides reizvoll: die Ziele, aber auch die Fahrt, auf der Schachfreunde mit Gleichgesinnten der Beschäftigung nachgehen können, die ihnen so sehr am Herzen liegt: Schach spielen. Im Laufe der vergangenen Jahre haben einige sehr prominente Reisegäste eingecheckt, zum Beispiel die Großmeister Vlastimil Hort, Suat Atalik oder Ian Rogers. 

Der Schachzug 2018 startet in Prag und fährt über Ostrava nach Warschau, von dort weiter nach Krakau und über Hradec Králové zurück nach Prag. Die Reise beginnt am 12. Oktober und endet am 16. Oktober. Unterwegs wird ein insgesamt 11-rundiges Schnellschachturnier gespielt. Die reinen Reisekosten für die Zugfahrt betragen 199 Euro. Begleitpersonen zahlen 149 Euro. Hinzu kommen die Unterbringungskosten an den Zwischenstationen, entweder über den Veranstalter in ausgewählten Dreisterne-Hotels, oder nach eigener Wahl. 

Über diese Webadresse kann man sich anmelden: prazska.sachova@gmail.com

Seite des Veranstalters...

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren