Der trickreiche Springer

15.12.2009 – Viele Amateurspieler haben gerade vor dem Springer enormen Respekt, zum großen Teil aus eigener leidvoller Erfahrung. Dass der Springer aber nicht nur im Mittelspiel, sondern mitunter auch im Endspiel seine taktischen Fähigkeiten ausspielen kann, zeigt für ChessBase Magazin Online GM Karsten Müller in der Analyse seiner eigenen Bundesligapartie gegen Wattenscheid vom Wochenende. In nebenstehender Stellung war Schwarz am Zug, und es sieht so aus, als müsste er nur noch seine Damenflügelbauern vorrücken, um die Partie zu gewinnen. Aber welcher Bauer soll gezogen werden? Entscheiden Sie:  55...b3 oder 55...c3?Analyse Müller-Appel...Überblick: Springerendspiele im CBM 131...Überblick: Endspiel-Videos im CBM 131... CBM 131 im Shop...Größeres Diagramm...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schwarz am Zug: 55...b3 oder 55...c3?



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren