Der virtuelle Vereinsraum: So organisieren Sie Ihren Online-Vereinsabend!

von Martin Fischer
19.03.2020 – Auf dem ChessBase Server kann jeder Verein, Schule oder Schachtrainer einen eigenen virtuellen Spielsaal eröffnen. Alles ist möglich: freie Partien, Turniere, Online-Training oder Simultanveranstaltungen. Alles exklusiv auf „Ihrem“ Schachserver! Die beste Alternative, den Spielbetrieb im Verein aufrecht zu erhalten, der ideale Treffpunkt, um Schach im Verein gemeinsam – auch ohne direkte Zusammenkünfte – zu erleben. Wir zeigen in mehreren Folgen, wie Sie auf Playchess Ihren Vereinsabend oder Training organisieren können. Es ist wirklich nicht schwer, schauen Sie selbst!

Premium Jahresabo (1 Monat gratis) Premium Jahresabo (1 Monat gratis)

Mit dem ChessBase Premium Account haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf die ganze ChessBase Welt: die neue ChessBase Mediathek mit hunderten Trainingsvideos, Taktikserver mit über 60.000 Aufgaben, die Eröffnungstrainings-App, Live Database mit 8 Mio. Partien, der Online-Fritz, ...

Mehr...

Folge 1: Einrichten des virtuellen Vereinsraumes im Webbrowser

Einen virtuellen Vereinsraum im Webbrowser von playchess.com kann jeder einrichten. Es ist lediglich erforderlich, eine eigene URL zusammenzustellen und diese in die Befehlszeile des Browsers einzugeben.

Der erste Teil der URL ist von uns vorgegeben:

https://play.chessbase.com/de/Play?room=

Unmittelbar im Anschluss an das Gleichheitszeichen wird der Name des Raums angegeben. Leerzeichen sind möglich, führen aber zu unnötigen Zeichen in der URL. Eleganter ist es daher diese zu vermeiden.

Ein Beispiel für den Namen eines Raumes könnte z.B. sein:

Martin_Fischers-Playchess-Arena

Verbindet man nun die beiden Teile zu einer URL, so entsteht folgende Webadresse:

https://play.chessbase.com/de/Play?room=Martin_Fischers-Playchess-Arena

Kopiert man diese URL in die Adresszeile des Browsers und drückt OK; dann landet man in dem Raum:

Virtueller Raum

Virtueller Raum

Es wird angezeigt, welche Spieler noch in dem Raum sind. Diese kann man zu Partien einladen oder mit ihnen chatten. Durch einen Klick auf Main Room bzw. Club Room kann man zwischen dem Hauptspielsaal wechseln. Und natürlich kann man als Verein auch einfach Zusatz- bzw. Unterräume anlegen:

https://play.chessbase.com/de/Play?room=Martin_Fischers-Playchess-Arena-Training

https://play.chessbase.com/de/Play?room=Martin_Fischers-Playchess-Arena-Vereinsturnier

https://play.chessbase.com/de/Play?room=Martin_Fischers-Playchess-Arena-Blitzturniere

Alle diese virtuellen Räume sind offen für jedermann. Man muss lediglich die Adresse (also die URL kennen), um den Raum besuchen zu können. Es ist daher nützlich die Profile der eigenen Vereinsmitglieder oder Schüler zu kennen.

Welche Eigenschaften hat der virtuelle Raum?

In diesem Raum können die Spieler untereinander spielen, es können Turniere stattfinden, Online-Training abgehalten werden und Simultans stattfinden. Die letzten drei Funktionen werden in separaten Tutorials erklärt.

Der Raum kann von jedermann, der die Adresse kennt, durch ausführen der URL betreten werden. ES biete sich also an, diese URL über eine E-Mail innerhalb des eigenen Schachvereins oder der Gruppe bekannt zu geben oder diese, z.B. mittels einer Graphik, in die eigene Webseite einzubinden. Hierzu das folgende Beispiel:

Unser Spielraum

Klickt man auf die Graphik, dann wird man wieder mit dem bereits bekannten virtuellen Raum verbunden.

Unser Spielraum

Erreichbarkeit über den Playchess-Client

Der virtuelle Raum ist auch über den Client, der Bestandteil von den Schachprogrammen wie Fritz, Komodo oder Houdini sowie ChessBase ist, erreichbar. Dort findet man diese virtuellen Vereinsräume in der Raumstruktur unter „Club Rooms from Web“:

Virtuelle Spielräume anderer Schachclubs

Virtuelle Spielräume anderer Schachclubs

Einfach auf den Raum klicken und schon ist man drin.

In dieser Liste auf dem Server werden die virtuellen Räume nach zwei Stunden Inaktivität nicht mehr angezeigt, aber mit einem einfachen Klick auf die URL des Raumes im Webbrowser können die Räume wieder aktiviert werden.

Was kostet das?

Das Anlegen der virtuellen Räume ist kostenfrei!

Spieler brauchen einen ChessBase-Account. Sie können den Raum zwar auch als Gast betreten, aber dann können Sie nicht chatten und keiner kann sie erkennen, weil Sie lediglich eine Nummer haben, die zudem bei jedem Besuch wechselt.

Mit einem neuen ChessBase-STARTER Account haben Sie eine 90-tägige Testphase gratis. Und mit einem Premium-Account können Sie alle WebApps im ChessBase Account nutzen inklusive tausender Trainingsvideos: https://account.chessbase.com/

Unter https://play.chessbase.com/de/CreateAccount können Sie sich einen Account anlegen

Sollten Sie zum Thema Nachfragen haben oder Anregungen für weitere Tutorials, dann schreiben Sie mich unter Martin.Fischer@chessbase.com an. Wir unterstützen Sie gerne bei der Organisation Ihres Vereinsabends! Melden Sie sich bei uns!

Links



Martin Fischer, Jahrgang 1962, ist ChessBase-Mitarbeiter. Unter anderem organisiert er und hält Seminare über ChessBase und ist Turnierleiter auf playchess.com. Für ChessBase stellt er das vierteljährliche Taktik-Heft „Schach-Problem – Die rätselhaften Seiten von Fritz” zusammen. Er lebt in Hamburg und spielt Schach beim Schachklub Johanneum Eppendorf.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren