Details zum Kandidatenturnier in Jekaterinenburg

von André Schulz
12.11.2019 – Einige Großereignisse der FIDE werden im nächsten Jahr in Russland stattfinden. Gestern unterzeichneten die Vertreter der beteiligten Verbände im prächtigen Moskauer Zentralschachklub eine Vereinbarung für das Kandidatenturnier, das vom 15. März bis 5. April in Jekaterinenburg stattfinden wird. | Foto: Eteri Kublashvili

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Kandidatenturnier 2020, bei dem acht der besten Großmeister um das Recht kämpfen, den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen (Norwegen) herauszufordern, findet vom 15. März bis 5. April in Jekaterinburg statt. Der Weltmeisterschaftskampf ist für November 2020 terminiert und soll entweder in Dubai oder in Buenos Aires stattfinden.  

Vergangenen Montag wurde im Moskauer Zentralschachklub eine entsprechende Vereinbarung zwischen der FIDE, dem gastgebenden Russischen Schachverband und der ausrichtenden Region Swerdlowsk unterzeichnet. Als Vertreter der Partner waren FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, Andrey Filatov als Präsident des Russischen Schachverbandes und Andrey Simanovsky, der Vorsitzende der Schachföderation der Region Swerdlowsk anwesend. Anatoly Karpov, 12. Weltmeister und Vizepräsident des Russischen Schachverbandes, verlieh dem Akt durch seine Anwesenheit zusätzlichen Glanz. 

Master Class Band 6: Anatoly Karpov

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Karpovs Spiel auf den Grund. In über 7 Stunden Videospielzeit (jeweils komplett deutsch und englisch) beleuchten die Autoren vier wesentliche Aspekte von Karpovs Spielkunst.

Mehr...

Mit der Ausrichtung des Kandidatenturniers in Russland erhält der Russische Verband das Recht einen eigenen Spieler per Wildcard als Teilnehmer für das Turnier zu nominieren. RCF-Präsident Andrey Filatov erklärte, dass man wahrscheinlich einen Ausscheidungs-Wettkampf organisieren will, bei dem der Dritte des Grand Swiss Turniers auf der Isle of Man, Kirill Alekssenko, einer der Teilnehmer sein soll. 

Vier Teilnehmer des Kandidatenturniers sind bereits bekannt:
Fabiano Caruana (USA), Teimour Radjabov (Aserbaidschan), Ding Liren und Wang Hao (beide China). Zwei weitere Teilnehmer werden nach den Ergebnissen der Grand Prix Serie ermittelt. Ein Platz wird dem Spieler mit der besten Durchschnittsbewertung im Jahr 2019 zugewiesen. Anish Giri hat hier die besten Chancen. Der achte Teilnehmer wird von den Organisatoren per Wildcard nominiert. 

Zum Russischen Schachverband...

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren