Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften: Der Halbzeitbericht

14.06.2019 – Die Deutsche Schachjugend spielt derzeit in Willingen ihre Einzelmeisterschaften aus, in insgesamt 14 Turnieren. In der Königsklasse (U18) hatte sich Luis Engel mit einer Eloleistung von 2640 vom restlichen Feld deutlich abgesetzt und steht inzwischen vorzeitig als Deutscher Meister fest. Hier der Zwischenbericht der Deutschen Schachjugend.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

DEM 2019 – Halbzeit in Willingen

von Sonja Klotz, Deutsche Schachjugen

Schon seit dem vergangenen Wochenende kämpfen in Willingen (Sauerland) über 700 Kinder und Jugendliche um Titel und Platzierungen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Am gestrigen Mittwoch fanden die Runden fünf und sechs beziehungsweise sechs und sieben (U10/U10w) statt. Dieses Bergfest in Willingen nehmen wir zum Anlass, einen Blick in die einzelnen Altersklassen zu werfen. Noch ist alles offen und doch gibt es die eine oder andere Überraschung zu Verzeichnen.

Kika

Über das Pfingstwochenende fand das U9-Turnier „Kika“ – Kindern können’s auch – statt. Hier siegte Felix Kommessin (SF Brackel/NRW) mit 7/7 vor Collin Goldkuhle (SK Germania Kupferdreh/NRW) und Frederik Fiedler (SV Roter Turm Halle/S-A) mit jeweils 6/7. Bestes Mädchen wurde mit 5/7 Lorena Julia Peglau vom Schachzentrum Seeblick (SAC).

U10w

Hier zeigt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Alissa Wartenberg (Hamburger SK) und Veronika Mirnaya (TSG Oberschöneweide). Beide Spielerinnen gewannen beide Partien der Doppelrunde und haben nun mit 6,5/7 einen vollen Punkt Vorsprung auf das Feld.

U10

Finn Helms (SC Turm Lüneburg) konnte gestern CM Peter Grabs (Empor Potsdam) seine erste Niederlage zufügen und somit die Führung in dieser Altersklasse übernehmen. Mit noch verbleibenden 4 Runden ist allerdings noch alles möglich und man sieht bei den Jüngsten, dass der Setzlistenplatz noch nicht sehr aussagekräftig ist.

U12w

Doppelrunden können Turniere entscheiden. Im direkten Duell der beiden Führenden, Lepu Coco Zhou (Schachpinguine Berlin) und Yaroslava Sereda (SG Solingen) wurde am Mittwoch hart bis ins Endspielt gekämpft. Lepu Coco bewies gute Technik und gewann die Partie. In der Nachmittagsrunde gab es dann für Yaroslava noch eine tragische Niederlage gegen Katerina Bräutigam (SV Rendsburg), während Lepu Coco Remis spielte.

U12

Die ersten Bretter endeten in beiden gestrigen Runden mit Punkteteilungen, was Matteo Metzdorf (SG Trier) erlaubte, zu den beiden Führenden Lucas Foerster-Yialamas (SK Frankenthal) und Gustav Klühs (Borussia Lichtenberg) aufzuschließen. Hier liegen die ersten 7 Spieler in der Tabelle auch nur einen halben Punkt auseinander.

U14w

Rebecca Doll (OSG Baden-Baden)  und Luisa Bashylina (SG Solingen) trennten sich in Runde 6 friedlich und führen gemeinsam mit 5 Punkten das Feld an. Langsam in Fahrt kommt die Nummer Eins der Setzliste Elisa Reuter (Empor Erfurt), die nach zwei Siegen wieder an der Spitze dran ist. In der 7. Runde spielt sie jetzt gegen Luisa Bashylina, was eine spannende Partie erwarten lässt.

U14

Das Hessenduell zwischen FM Alexander Krastev (Biebertaler SF) und Richard Bethke (SF Neuberg) ging am Nachmittag mit einem unspektakulären Remis zu Ende. Beide Spieler führen jetzt mit jeweils 5/6 das Feld an, aber die drei Verfolger sind auch nur einen halben Punkt dahinter. Diese Altersklasse hält sich aktuell starr an die Setzliste. Die Setzplätze eins bis fünf belegen, in leicht anderer Reihenfolge, die Tabellenplätze eins bis fünf.

U16w

Jana Bardorz (TSV 1869 Rottendorf) gewinnt weiter; in Runde 5 musste die Turnierfavoritin Melanie Müdder (SG Solingen) nach hartem Kampf die Partie aufgeben. Jana ließ noch ein Remis in der Nachmittagsrunde folgen und notiert jetzt bei 5,5 aus 6. Unterdessen gewann Amina Fock (SC Zugzwang 95) beide Partien und ist mit 5 Punkten Janas  gefährlichste Konkurrentin. Die Setzlisten Zweite Ngoc Han Julia Bui (SV Dresden-Leube) ist weit in die zweite Hälfte der Tabelle gerutscht.

U16

Alleiniger Tabellenführer in der U16 ist Oliver Stork (SV Oberursel), der in der 6. Runde schnell gegen Ruben Gideon Köllner (SG Bochum 31) gewinnen konnte. Mit einem halben Punkt Vorsprung führt er nun vor sieben Spielern mit 4 Punkten, darunter auch die Setzlistenplätze 1-3

U18w

Lara Schulze (SK Lehrte) konnte in der 5.Runde gegen Antonia Ziegenfuß (OSG Baden-Baden) gewinnen und bleibt mit 5 aus 6 an der Tabellenspitze. Als einzige Schritt halten kann Ha Thanh Nguyen (SV Medizin Erfurt), die sogar nach Wertung vor Lara liegt und damit ihren Setzlistenplatz 10 weit übertrifft.

U18

Einen spektakulären Tag gab es gestern in dieser Altersklasse. Zunächst vergab Luis Engel (Hamburger SK) in der Spitzenpartie gegen Valentin Buckels (SV Mülheim-Nord) einen Endspielsieg, um dann am Nachmittag Ashot Parvanyan (SK Norderstedt von 1975) in einer spannenden Partie zu schlagen. Ashot sorgte am Morgen auch für Spannung, was mit der „Partie des Tages“ belohnt wurde. Einen Kurzsieg konnte Julian Martin (OSG Baden-Baden) gegen Zarko Vuckovic (Schachfreunde Augsburg) landen, den er in rund 15. Zügen matt setzte. Wenig zufrieden dürften Jana Schneider (SC Bavaria Regensburg) und Annmarie Mütsch (SC Viernheim) sein, die im offenen Feld mit je 2,5 Punkten aktuell die Plätze 20 und 21 belegen.

Tabelle nach sechs Runden

 

Partien

 

 

Interview mit Luis und Robert Engel

 

 

ODJM A

Recht friedlich ging es in der ODJM A zu. Keiner der Spieler scheint einen Ausreißversuch zu starten, sodass wahrscheinlich das Rennen im Sprint entschieden wird. Drei Spieler führen mit je 5/7 die Tabelle an. Ausnahmsweise durften auch einmal Nicht-NRWler ans Spitzenbrett.

ODJM B

Sebastian Astner vom FC Ergolding liegt alleine in Front, nachdem er Eddi Wichert (SG Burgtonna) in einer sauberen technischen Partie besiegen konnte. Hinter Sebastian liegen 5 Spieler mit 5 Punkten aus 5 unterschiedlichen Landesverbänden.

ODJM C

Tobias Strübel (Schachzentrum Bemerode) führt die Tabelle der  ODJM C alleine mit 5,5 Punkten an. Auch für die Verfolger ist bei nur einem halben Punkt Abstand noch alles möglich.

Außerhalb des Turniersaals

Auch in diesem Jahr wird neben dem eigentlichen Turniergeschehen ein umfangreiches schachliches und außerschachliches Rahmenprogramm angeboten. IM Christof Sielecki kommentiert die Meisterschaftspartien täglich live mit wechselnden Gästen, darunter IM Vincent Keymer, GM Andreas Heimann, GM  Artur Jussupow und GM Niclas Huschenbeth. Außerdem stehen diverse Vorträge sowie Simultanveranstaltungen mit den Großmeistern Heimann und Huschenbeth auf dem Programm. Als mediale Neuheit präsentiert das Team der Deutschen Schachjugend in diesem Jahr kurze Videoclips mit bewegten Tagesimpressionen und Videointerviews im Format ChessyTV.talk. Hier waren bereits IM Vincent Keymer, IM Luis Engel und Zwillingsbruder Robert sowie Antonia Ziegenfuß und Annmarie Mütsch zu Gast.

In den nächsten Tagen ist weiter Spannung an den Brettern angesagt, bevor es am Samstag zur letzten Runde und der Siegerehrung am Abend geht.

Deutsche Schachjugend...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren