Deutscher Schachgipfel hat in Magdeburg begonnen

von Klaus Besenthal
13.08.2022 – Bei der Großveranstaltung des Deutschen Schachbunds im Hotel Maritim Magdeburg werden in dieser Woche bis zu 700 Schachspieler und Schachspielerinnen erwartet. Bereits seit Freitag läuft die Seniorenmeisterschaft in den Gruppen 50+ und 65+; Sonderwertungen und offizielle Meistertitel gibt es hier für die Frauen und die Nestoren (75+). Am Samstag (13 Uhr) tragen die Frauen ihre Blitzmeisterschaft aus; die Startrangliste führt Elisabeth Pähtz an. Die deutsche Einzelmeisterschaft und die deutsche Einzelmeisterschaft der Frauen beginnen am Sonntag (14 Uhr). Das Topturnier German Masters mit Vincent Keymer als Führendem der Startrangliste beginnt am Dienstag. | Foto: Deutscher Schachbund (Spielsaal der Senioren)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Deutscher Schachgipfel

Der Deutsche Schachbund bezeichnet bekanntlich jedes seiner Turniere (und auch andere Veranstaltungen) mit einem Akronym. Eine Übersicht zum Schachgipfel:

DSenEM: Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaften
DEM: Deutsche Einzelmeisterschaften
DFEM: Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaften
DSenBEM: Deutsche Senioren-Blitzeinzelmeisterschaften

DSenSEM: Deutsche Senioren-Schnellschachmeisterschaft
DPEM: Deutsche Pokal-Einzelmeisterschaften
DSAM: Deutsche Schach-Amateurmeisterschaften
DBEM: Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaften
DFBEM: Deutsche Frauen-Blitzeinzelmeisterschaften
FIDE-SR: FIDE-Schiedsrichter-Lehrgang
BVK: Bundesvereinskonferenz

Hinzu kommt bei den Frauen noch ein Qualifikationsturnier für einen zweiten (neben Elisabeth Pähtz) Startplatz beim FIDE Grand Prix, das am Dienstag beginnt. Der Terminplan des DSB für den gesamten Schachgipfel ist hier einsehbar.

German Masters mit Vincent Keymer, Rasmus Svane und Dmitrij Kollars

Das German Masters ist ein Rundenturnier mit zehn Teilnehmern; ab Dienstag wird täglich eine Runde gespielt. Die drei vorstehend genannten Spieler, gerade erst von der Schacholympiade in Indien zurückgekehrt, führen die Startrangliste ein.

Startrangliste German Masters:

Nr. Name EloI
1 Keymer Vincent 2686
2 Svane Rasmus 2649
3 Kollars Dmitrij 2648
4 Huschenbeth Niclas 2610
5 Fridman Daniel 2599
6 Braun Arik 2594
7 Engel Luis 2558
8 Svane Frederik 2521
9 Rosner Jonas 2478
10 Kölle Tobias 2436

Terminplan German Masters:

Runde Datum Zeit
1 16.08.2022 14:00
2 17.08.2022 14:00
3 18.08.2022 14:00
4 19.08.2022 14:00
5 20.08.2022 10:00
6 21.08.2022 14:00
7 22.08.2022 14:00
8 23.08.2022 14:00
9 24.08.2022 10:00

Bedenkzeit German Masters: 90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie, 30 Sekunden für jeden gespielten Zug.

DEM: Vitaly Kunin führt Startrangliste an

Die deutsche Einzelmeisterschaft mit 9 Runden nach Schweizer System beginnt am Sonntag (14 Uhr) mit dieser Startrangliste:

Rg. Name
1 Kunin Vitaly
2 Poetsch Hagen
3 Feuerstack Aljoscha
4 Vogel Roven
5 Pajeken Jakob Leon
6 Wachinger Nikolas
7 Carlstedt Jonathan
8 Krassowizkij Jaroslaw
9 Krastev Alexander
10 Parvanyan Ashot
11 Braun Georg
12 Roseneck Jonas
13 Siebrecht Sebastian
14 Keller Peter
15 Gungl Theo
16 Malek Daniel
17 Colpe Malte
18 Florstedt Johannes
19 Langheinrich Ferenc
20 Bethke Richard
21 Miller Eduard
22 Arnold Max
23 Dahl Christoph
24 Richter Nils
25 Costa Leonardo
26 Colbow Collin
27 Boder Jan
28 Tschernatsch Johannes
29 Farokhi Keyvan
30 Hourigan Gerrit
31 Bracker Arne
32 Cofmann Veaceslav
33 Köhler Christian Friedrich
34 Becker Michael
35 Yi Danny
36 Schulz Lukas
37 Dobrikov Marco
38 Eichstaedt Mirko
39 Burian Simon
40 Pahl Erik
41 Stricker Florian
42 Westphal Wolfgang
43 Becker Stefan
44 Feidt Jonas

Lara Schulze ist bei der DFEM favorisiert

Zeitgleich mit der DEM beginnt die Einzelmeisterschaft der Frauen am Sonntag mit dieser Startrangliste:

Nr.   Name Land Elo EloN Verein/Ort
1 FM Schulze Lara GER 2297 2299 SAbt SV Werder Bremen
2 WGM Voicu-Jagodzinsky Carmen ROU 2258 2248 Schachverein Hemer 1932
3 WIM Mütsch Annmarie GER 2252 2255 SC Viernheim 1934
4 WIM Kunze Kerstin GER 2020 1966 ESV Nickelhütte Aue
5   Halas Julia GER 2004 1947 Schachgemeinschaft Leipzig
6 WFM Birkholz Olga GER 2002 2034 TSV Bindlach Aktionär
7   Blübaum Johanna GER 1977 1979 Schachverein Königsspringer Le
8   Zhou Lepu Coco GER 1955 1930 SC Weisse Dame e.V.
9   Heil Marina GER 1926 1863 SV Weingarten
10   Falke Ornella GER 1912 1932 Elmshorner SC von 1896
11   Braun Kristin GER 1897 1951 SC JÄKLECHEMIE Talente Franken
12 WFM Spiel Marianne GER 1893 1836 FC Bayern München e.V.
13   Peglau Dora GER 1892 1963 Schachzentrum Seeblick e. V.
14 WFM Just Anita Dr. GER 1884 1904 SV Weißblau Allianz Leipzig e.V.
15   Basovskiy Jana GER 1883 1938 SK Mannheim 1946 e.V.
16   Mönster Madita GER 1864 1875 SK Wildeshausen
17   Mader Lena GER 1826 1858 SF Birkenfeld
18   Perez Celis Alba GER 1816 1826 SK 1933 Bad Neustadt
19   Peglau Sarah GER 1808 1839 Schachzentrum Seeblick e. V.
20   Fock Sana GER 1778 1826 SC Kreuzberg e.V.
21   Storkebaum Ulrike GER 1768 1777 SAbt TEC Darmstadt
22   Bazzazi Elnaz GER 1766 1807 SG Kaiserslautern 1905
23   Voigt Anastasia GER 1694 1807 USV Halle
24   Wartenberg Alissa GER 1646 1731 Hamburger SK von 1830 eV
25   Mekus Manuela GER 1638 1589 Düsseldorfer Schachklub 14/25
26   Petersen Sophie GER 1597 1694 SV "Glück auf" Rüdersdorf e.V.
27   Brand Julia-Anna GER 0 0 Findorffer Sfr

Qualifikationsturnier für FIDE Grand Prix der Frauen

Um den zweiten Startplatz des DSB beim FIDE Grand Prix der Frauen spielen ab Dienstag die drei Olympia-Fahrerinnen Josephine Heinemann, Dinara Wagner und Jana Schneider (doppelrundig). 

Webseite des DSB

Turnierseite der 34. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft

German Masters, DEM, DFEM bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure