Die fröhliche Weltmeisterschaft

23.10.2008 – Oft genug herrschte Krieg bei Schachweltmeisterschaften. Beim Wettkampf zwischen Anand und Kramnik ist es anders. Vielleicht liegt es ja an den jungen Damen, die bei jeder Pressekonferenz hinter den Spielern lächeln und daran erinnern, woher das Geld kommt. Wahrscheinlich liegt der Grund für die fröhliche Atmosphäre aber doch eher daran, dass hier zwei untadelige Sportsmänner respektvoll miteinander umgehen. "Konflikte wird es diesmal nur auf dem Brett geben", das hatten beide Spieler schon vor dem Wettkampf betont. Heute war selbst dort von Aggression allerdings nicht viel zu spüren. Beim Stand von 5:2 hat Anand keinerlei Grund, noch Risken einzugehen. Und Kramnik, nach zwei Niederlagen in Folge, wollte sich heute mit Schwarz erst einmal sammeln. Morgen führt der Herausforderer die weißen Steine. Noch fünf Partien lang hat er Zeit, den Rückstand aufzuholen. Wenn Kramnik noch auf den Titelgewinn hofft, sollte er am besten morgen damit anfangen. Die Bilder des Tages...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachweltmeisterschaft Anand gegen Kramnik: 7.Tag
Fotos: Wolfgang Rzychon


Die 7.Partie läuft




Schachmeisterin von übermorgen


Im Presseraum: Elmira Mirzoeva und Jevgeny Bareev haben sich etwas zu erzählen



Seit er für Kramnik beim Wettkampf gegen Kasparov täglich die Berliner Variante analysieren musste, hätte er gewusst, was Hölle ist, dachte Bareev. Falsch: Hölle ist, wenn man es analysiert hat, aber es kommt nie aufs Brett.


Dr. Helmut Pfleger und Klaus Bischoff kommentieren


Pfleger will im Zentrum spielen


Schauen zu: Prof. Christian Hesse, Prof Ernst Strouhal und Stephan Andreae


Hochakademische Schachliebhaber. Die Professoren Strouhal und Hesse


Klaus Bischoff ist schon so flink am Notebook, als hätte er es selbst erfunden


Mathematik hilft - auch beim Schach


Podiumsgespräch




Hesse


Strouhal
 


Große Worte


Große Gesten




Team Anand hat Zeit für Kuchen: Hans-Walter Schmitt


und Aruna


Remis


Kurze Analyse


"Ich dachte, man könnte..." "Nein, nein, dann kommt doch..."


Das ist nicht die Schlussstellung, aber so ähnlich


Es gibt noch viel zu erzählen


Doch die Pressekonferenz ruft


Die Hostessen, heute in Brauntönen


Irgendwo hat es doch "Klick" gemacht...


Anand kommt




Kramnik kommt






Tagesfazit von Anand


Kramnik schildert seine Sicht


Presse-und Zuschauerkonferenz


Zeit für Scherz gibt es immer


Besser als Sabine Christiansen: Klaus Bischoff


Die heutige VIP-Lounge


Das muss auch Kramnik lachen


unnd Anand sowieso


Fröhlicher Tagesausklang

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren