Die Grand Chess Tour 2022

von ChessBase
07.03.2022 – Auch 2022 organsiert die Grand Chess Tour wieder eine Turnierserie. Auf dem Terminplan stehen Turniere in Bukarest, Warschau, Zagreb und Saint Louis. Am 3. Mai geht es los. Die neun Teilnehmer für die ganze Tour stehen ebenfalls fest. Unter anderem nimmt Alireza Firouzja teil. Sergey Karjakin wurde wegen seiner Äußerungen zum Krieg Russlands gegen die Ukraine von allen zukünftigen Turnieren ausgeschlossen.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 
Pressemitteilung
 
Die Grand Chess Tour hat ihren Terminplan für die Tour 2022 veröffentlicht. Die Tour setzt sich im Jahr 2022 aus fünf Turnieren zusammen. Der Gesamtpreisfonds beträgt 1,4 Mio. USD.
 
Das sind die Turniere der Grand Chess Tour 2022:
 
1. Superbet Chess Classic Rumänien: 3. Mai - 15. Mai 2022, Bukarest, Rumänien
2. Superbet Rapid & Blitz Polen: 17. Mai - 24. Mai 2022, Warschau, Polen
3. SuperUnited Rapid & Blitz Kroatien: 18. Juli - 25. Juli 2022, Zagreb, Kroatien
4. Saint Louis Rapid & Blitz: 24. August - 31. August 2022, Saint Louis, Missouri USA
5. Sinquefield Cup: 31. August - 13. September 2022, Saint Louis, Missouri USA
 
Die Teilnehmer der gesamten Tour werden an beiden klassischen Turnieren sowie an zwei der drei Rapid- und Blitzturniere teilnehmen. 
 
Die Einladungen für die GCT-Ausgabe 2022 wurden auf neun Spieler erweitert. Drei Spieler haben sich qualifiziert, indem sie bei der Grand Chess Tour 2021 die Plätze 1 bis 3 belegten. Die übrigen sechs Spieler wurden auf der Grundlage einer Reihe von Faktoren eingeladen, darunter URS-Rating, FIDE-Rating, Kampfgeist und Sportlichkeit.   
 
Die Hauptsponsoren der Grand Chess Tour 2022 sind die Superbet Foundation und der Saint Louis Chess Club, beides Non-Profit-Organisationen, die die Schacherziehung und die Mission, das Schachspiel auf ein weltweites Publikum auszuweiten, unterstützen. 
 
"Die diesjährige Tour ist dank der strategischen Partnerschaften mit unseren beiden Hauptsponsoren, der Superbet Foundation und dem Saint Louis Chess Club, weiter gestärkt worden. Ihr Sponsoring und ihre Unterstützung sind ein wesentlicher Bestandteil der Mission der Grand Chess Tour", sagte der Exekutivdirektor der GCT, Michael Khodarkovsky. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren und Veranstaltern und darauf, das Wachstum und die Expansion der Grand Chess Tour fortzusetzen und das Schach auf der ganzen Welt zu popularisieren."
 
Der Gesamtpreisfonds der diesjährigen Tour wurde für alle fünf GCT-Veranstaltungen auf 1,4 Millionen Dollar erhöht, wobei der Preisfonds für jedes klassische Turnier von 325.000 auf 350.000 Dollar und der Preisfonds für jedes Schnellschach- und Blitzturnier von 150.000 auf 175.000 Dollar erhöht wurde, dank der Hauptsponsoren der GCT. 
 
Außerdem wurde der internationale Schiedsrichter David Sedgwick aus England als GCT-Chefschiedsrichter für 2022 wiedergewählt. Der GCT freut sich auch, den internationalen Schiedsrichter Chris Bird aus den Vereinigten Staaten als stellvertretenden Hauptschiedsrichter für 2022 begrüßen zu dürfen.
 
Das ist die vollständige Liste der Teilnehmer der Tour für die Saison 2022:
 
1. GM Wesley So, Gewinner der Grand Chess Tour 2021 und Gewinner der Pariser Schnellschach- und Blitzmeisterschaft 2021.
2. GM Maxime Vachier-Lagrave, Vizemeister der Grand Chess Tour 2021, Gewinner des Sinquefield Cups 2021 und Gewinner der Grand Chess Tour 2021 in Kroatien. 
3. GM Shakhriyar Mamedyarov, Drittplatzierter der Grand Chess Tour 2021 und Gewinner der Superbet Chess Classic Romania 2021. 
4. GM Alireza Firouzja, das erste Jahr als GCT-Vollspieler, die Nummer 2 der Welt und einer der Kandidaten für die Weltmeisterschaft 2022.
5. GM Fabiano Caruana, Nummer 4 der Weltrangliste und einer der Kandidaten für die Weltmeisterschaft 2022.
6. GM Ian Nepomniachtchi, die Nummer 5 der Welt, der Herausforderer der Weltmeisterschaft 2021 und einer der Kandidaten für die Weltmeisterschaft 2022. 
7. GM Levon Aronian, Anwärter auf die Weltmeisterschaftskandidaten 2022.
8. GM Richard Rapport, Anwärter für die Weltmeisterschaftskandidaten 2022. 
9. GM Leinier Dominguez, im ersten Jahr als GCT-Vollspieler und Anwärter auf die Weltmeisterschaftskandidaten 2022.
 
 
Die Wildcard-Teilnehmer für die drei Schnell- und Blitzturniere, die in Warschau, Zagreb und Saint Louis stattfinden, werden bald möglichst bekannt gegeben.
 

Nachdem Sergey Karjakin auf verschiedenen Plattformen der sozialen Medien seine Unterstützung für den Angriff Russland ausgesprochen hatte, wurde er von einer Reihe von Turnierveranstaltern suspendiert. Die Grand Chess Tour gab folgende Erklärung ab:

 
Eine Erklärung der Grand Chess Tour

Angesichts der unprovozierten Invasion in der Ukraine und der tragischen humanitären Krise unterstützt die Grand Chess Tour (GCT) die Menschenrechte der ukrainischen Bürger. Der Exekutivdirektor der GCT, Michael Khodarkovsky, hat in Absprache mit dem GCT-Vorstand entschieden, dass Großmeister Sergey Karjakin aufgrund seiner jüngsten feindseligen Kommentare in den sozialen Medien, in denen er den russischen Präsidenten Vladimir Putin und die russische Invasion in der Ukraine unterstützt, von allen kommenden und zukünftigen GCT-Veranstaltungen ausgeschlossen wird.

Gemäß dem FIDE-Gesetz, das besagt, dass "kein Spieler das Schachspiel in Verruf bringen darf", sind wir der Meinung, dass Großmeister Karjakins Handlungen derart sind, dass wir unsere Organisation nicht länger mit ihm in Verbindung bringen können. Es ist unsere feste Entscheidung, ihn oder andere Schachspieler, die den andauernden Krieg in der Ukraine unterstützen, nicht zur Teilnahme an kommenden und zukünftigen Grand Chess Tour Veranstaltungen einzuladen.

Gemeinsam stehen wir zur Unterstützung der Ukraine.

Grand Chess Tour Homepage...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren