Die Mai-Ausgabe von SM 64 ist da

08.05.2013 –  Magnus Carlsen ziert das Cover der kürzlich erschienenen Mai-Ausgabe des Schach Magazin 64. Im Heft berichtet Peter Heine Nielsen, langjähriger Sekundant von Vishy Anand und jetzt Helfer von Carlsen, in einem langen Interview über seine Arbeit mit dem Weltmeister und dem Herausforderer. Wie immer enthält SM 64 dazu noch jede Menge aktueller Berichte und zahlreiche Trainings-Rubriken.  Mehr zum aktuellen Heft...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Cover der Mai-Ausgabe des Schach Magazin 64

Tausend Seiten Schachtraining

Kürzlich ist die Mai-Ausgabe des Schach Magazin 64 erschienen. Neben den klassischen Turnierberichten wie z.B. über das WM-Kandidatenturnier oder das Bundesligafinale wurde viel Platz einem interessanten Hintergrundbericht gewidmet. In einem langen Interview erzählt Peter Heine Nielsen viele Details aus seiner jahrelangen Kooperation mit dem Weltmeister Anand und der neu begonnenen Zusammenarbeit mit dem Herausforderer Carlsen.

Mit der neuen Ausgabe wird auch eine Art von Jubiläum gefeiert, nämlich 1000 Seiten mit Trainingsbeiträgen, die in diesem Magazin immer weiter ausgebaut werden. Taktiktraining wurde bereits kurz nach der Gründung der Zeitschrift (1979) eingeführt, in den frühen 90er Jahren kam die beliebte „Test&Training“-Serie von Daniel King (der Autor der „ChessBase-Powerplay“-Reihe) dazu, später folgte noch eine Endspielrubrik, die „Schachschule 64“ und die Serie „Raus aus dem Schlamassel“ mit Beispielen und Tipps zu richtiger Verteidigung. Abonnenten des Fachblattes wird auf diese Weise Monat für Monat umfangreiches, gut aufbereitetes Trainingsmaterial geliefert, geeignet nicht nur für Autodidakten, sondern auch für Leiter der Schulschachgruppen und Jugendtrainer.

Begutachten kann man das neue Heft ab sofort in Bahnhofsbuchhandlungen und im Zeitschriftenhandel, oder es kommt per Post nach Hause. Niemand muss sich ewig binden, der Bezug kann nach drei Heften wieder gekündigt werden, aber einmal das stark verbilligtes Probeabo zum Kennenlernen kann sich jeder gönnen.

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren